<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Super-Kombi in Beaver Creek geht an Janka.
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
05.12.2009

Super-Kombi in Beaver Creek geht an Janka.

Autor: Julia Heising
EVENT | Startliste | Ergebnis | Gesamt-WC | Disziplin-WC | Liveticker | LiVE-CUP

Beaver Creek, 04.12.2009 - Carlo Janka hat in der Super-Kombination von Beaver Creek seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Der Riesenslalomweltmeister siegte vor Landsmann Didier Defago. Auf Rang drei fuhr der Kroate Natko Zrncic-Dim. Romed Baumann kam als bester Österreicher auf Platz fünf. Felix Neureuther holte als 23. ebenfalls Weltcuppunkte.

Schweizer Vierfachführung nach der Abfahrt
Bereits nach der Kombinationsabfahrt hatte es eine Schweizer Vierfachführung gegeben, womit die Eidgenossen zeigten, dass mit ihnen auch in der Spezialabfahrt zu rechnen ist. Didier Defago lag zur Halbzeit vor Didier Cuche, Carlo Janka sowie Patrick Küng. Cuche hatte im Slalom dann erwartungsgemäß nichts mit der Spitze zu tun, holte als 18. aber immer noch einige Weltcuppunkte, Küng das Ziel nicht sah. Defago und Janka zeigten hingegen ansprechende Slalomleistungen (16.- und 11. Laufzeit), mit der sie sich bessere Slalomfahrer wie Jean-Baptiste Grange (Laufbestzeit, am Ende Vierter), Benjamin Raich (Siebter) oder Julien Lizeroux (Achter) vom Hals hielten. Die bessere Slalomleistung von Janka gegenüber Defago gab schließlich den Ausschlag dafür, dass Janka in in 2:32,26 Minuten seinen insgesamt dritten Weltcupsieg, den zweiten in der Super-Kombination, einfuhrt. Defago lag im Ziel 0,43 Sekunden hinter seinem Teamkollegen. Den dritten Rang belegte Super-Kombi-Spezialist Natko Zrncic-Dim, der sowohl in der Abfahrt (Platz 14) als auch im Slalom (zweitbeste Laufzeit) sehr gute Leistungen zeigte und am Ende nur 0,49 Sekunden Rückstand auf Janka aufwies.

Nur drei ÖSV-Fahrer am Start
Neben Janka und Defago klassierte sich noch Sandro Viletta als Zehnter unter den Top Ten. Auch Beat Feuz holte als 16. noch Weltcuppunkte.
Bester der nur drei gestarteten ÖSV-Fahrer war Romed Baumann auf Position fünf, Joachim Puchner belegte Platz 20. Die beiden deutschen Starter kamen ebenfalls in die Punkteränge: Felix Neureuther beendete das Rennen auf Platz 23, Stephan Keppler wurde 27. Die vermeintlichen Kandidaten für den Gesamtweltcup konnten sich mit Ausnahme von Janka nicht ganz vorne klassieren. Aksel Lund Svindal und Benjamin Raich sammelten als Sechster bzw. Siebter 40 bzw. 36 Weltcuppunkte. Die US-Amerikaner Bode Miller und Ted Ligety schieden im Slalom aus. Am Samstag steht in Beaver Creek die Spezialabfahrt auf dem Programm, ein Riesenslalom schließt den Weltcup am folgenden Sonntag ab.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Super-Kombi in Beaver Creek geht an Janka.
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Suche Slalom Ski - 13.08.19 um 11:54 von Amsler
Karriereende 2019 - 12.08.19 um 21:24 von Happy
Namensänderungen - 11.08.19 um 08:45 von Happy
Tippspiel bei Kicktipp - 10.08.19 um 23:55 von Happy
R.I.P. - 31.07.19 um 01:21 von Pito
Eishockey Weltmeisterschaften Klassenübersicht - 28.05.19 um 18:14 von Pito
Aufschwung? - 28.05.19 um 10:17 von jimmyAnd
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 27.05.19 um 18:48 von Mighty

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 25940792 Monat: 18890987 Heute: 18861290 Online: 32
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472