<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Janka in Beaver Creek nicht zu schlagen - Raich belegt Platz zwei
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
06.12.2009

Janka in Beaver Creek nicht zu schlagen - Raich belegt Platz zwei

Autor: Julia Heising
EVENT | Startliste | Ergebnis | Gesamt-WC | Disziplin-WC | Liveticker

Beaver Creek, 06.12.2009 - Carlo Janka hat nach Super-Kombination und Abfahrt auch den Riesenslalom von Beaver Creek gewonnen. Der Schweizer gewann vor Benjamin Raich und dem Norweger Aksel Lund Svindal und baute damit seine Gesamtweltcupführung weiter aus.

Beaver-Creek-Hattrick für Janka
Im Gegensatz zu Lindsey Vonn, die in Lake Louise den Hattrick knapp verpasste, hat Carlo Janka auch das dritte Weltcuprennen binnen drei Tagen gewinnen können. Auf der "Birds of Prey"-Piste fuhr der Schweizer im zweiten Saisonriesenslalom bereits im ersten Lauf die beste Zeit. 0,25 Sekunden lag er zur Halbzeit vor Benjamin Raich. Der drittplatzierte Didier Defago wies bereits einen Rückstand von 0,77 Sekunden auf. Im Finale verteidigte Janka seine Führung mit der viertbesten Laufzeit souverän. Im Ziel stand für ihn eine Zeit von 2:29,44 Minuten zu Buche. Raich verlor als Zweiter insgesamt 0,47 Sekunden. Dritter wurde mit 0,93 Sekunden Rückstand wie schon am Vortag in der Abfahrt Aksel Lund Svindal, der sich im Finale auf um fünf Ränge verbesserte. Ted Ligety verpasste mit einem schweren Fehler im zweiten Lauf das Podium um 0,21 Sekunden. Die beste Zeit im Finale erzielte Svindals Landsmann Kjetil Jansrud (am Ende Fünfter), dem dies bereits in Sölden gelungen war.

Janka baut Führung in Gesamtwertung aus

Sowohl den Österreichern als auch den Schweizern gelang ein geschlossenes Mannschaftsergebnis, wohingegen Felix Neureuther als einziger deutscher Starter die Qualifikation für den zweiten Lauf verpasste. Didier Cuche erreichte als zweitbester Schweizer den siebten Rang, unmittelbar von Didier Defago. Auch Sandro Viletta überzeugte als Tageszwölfter. Zweitbester Österreicher wurde Hannes Reichelt auf Position sechs, Philipp Schörghofer und Romed Baumann belegten die Plätze zehn und elf, Marcel Hirscher beendete das Rennen auf Platz 23. Im Gesamtweltcup liegt Janka nun deutlich in Front und hat bereits 105 Punkte Vorsprung auf seinen ärgsten Verfolger Didier Cuche. In der kommenden Woche stehen in Val d'Isere eine Super-Kombi, ein Super G sowie erneut ein Riesenslalom auf dem Programm.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Janka in Beaver Creek nicht zu schlagen - Raich belegt Platz zwei
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

"www." entfernen in der Adresse, dann klappts! - 23.11.20 um 20:40 von Happy
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 23.11.20 um 20:33 von Happy
Namensänderungen - 23.11.20 um 20:12 von Happy
R.I.P. - 18.10.20 um 10:42 von Pito
Karriereende 2019 - 14.10.20 um 09:14 von Happy
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito
Kreditkarte für online - 14.05.20 um 16:19 von Rennr
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 31158635 Monat: 24108830 Heute: 24079133 Online: 28
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472