<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Eishockey
Vorschau auf den Spengler-Cup 2009: Das Ende einer historischen Ära?!
Suchen Eishockey Kategorie  Eishockey
18.12.2009

Vorschau auf den Spengler-Cup 2009: Das Ende einer historischen Ära?!

Autor: Christoph Walter
Bericht: EURO Hockey Tour: Vorschau zum Channel One Cup 2009 in Moskau
EVENT | Liveticker | LiVE-CUP

Davos, den 18.12.2009 - Am 26.Dezember fällt wieder der Startschuss zu einem der bedeutungsvollsten Eishockey-Turniere überhaupt. Es wird bereits die 83.Austragung des Spengler Cups im Schweizer Luftkurort Davos sein. Doch mit dem Finale am 31.Dezember 2009 wird nicht nur das Jahr 2009 abgeschlossen sein, sondern auch eine lange ruhmreiche Ära des Spengler Cups. Denn die Veranstalter werden im nächsten Jahr das wohl beste Clubturnier Europas aus Sorge um die Zukunft des Spengler Cups umbauen und der großen Belastung der Eishockey-Spieler damit Sorge tragen.

Im nächsten Jahr wird es den Spengler Cup in seiner jetzigen Form nicht mehr geben, anstatt das Turnier mit fünf Mannschaft auszurichten, werden dann sechs Teams teilnehmen, wobei dann nicht mehr jeder gegen jeden spielt, sondern zwei Vorrundengruppen mit je drei Teams gebildet werden. Die Veranstalter sehen in dieser Maßnahme eine Notwendigkeit um den Fortbestand des Turniers zu sichern, denn durch die Mehrbelastungen, die die Eishockey-Teams durch den Spengler-Cup neben dem schon dicht gedrängten Spielplan der nationalen Meisterschaften auf sich nehmen müssen, sahen die Davoser den Status ihres Turniers in Gefahr. Mit der Reduzierung der Spielanzahl pro Team soll weiterhin gewährleistet werden, dass die Eishockey-Fans im nachweihnachtlichen Turnier Eishockey der Extraklasse geboten bekommen und damit die Gefahr umgangen wird, dass irgendwann die Mannschaften aus Sorge um das Abschneiden in der nationalen Meisterschaft ihre besten Spieler beim Spengler-Cup schonen. Da nun die Belastung reduziert wird, kann laut des Organisationskomitees weiterhin garantiert werden, dass die besten Mannschaften teilnehmen werden und dann auch ihre besten Spieler einsetzen werden. Da 2010 der neue Modus zur Anwendung kommt, endet heuer eine historische Ära, wobei gleichzeitig eine neue eingeleitet wird.

Team Canada und Dynamo Minsk sehen sich als Turnierfavoriten
Die 2009 teilnehmenden Teams am Spengler-Cup haben nun die große Chance sich mit einem Sieg in die Geschichtsbücher einzutragen. Doch ein Topfavorit lässt sich nicht sofort ausmachen, sodass jedes Team mit vollem Einsatz spielen muss, um eine Chance auf den Turniersieg zu haben. So ist es auch nicht verwunderlich, dass gleich mehrere Teilnehmer den Sieg als Ziel ausgeben. Letztes Jahr konnte der KHL-Vertreter Dynamo Moskau den Titel gewinnen und auch diesmal gibt sich die KHL-Mannschaft Dynamo Minsk keinesfalls kleinlaut, sodass deren Vizepräsident Goncharov gleich verlauten ließ, dass seine Schützlinge klarer Turnierfavorit seien. Doch auch Jonny Misley, der für das Team Canada verantwortlich ist, gibt als Ziel den Finalsieg aus, da im letzten Jahr zwar der erste Platz mit einem 6:3 Sieg am letzten Vorrundenspieltag gegen Dynamo Moskau perfekt gemacht wurde, aber ein Tag später gegen den KHL-Vertreter im Finale mit 3:5 der Kürzere gezogen wurde. Auch der tschechische Meister HC Energie Karlovy Vary ist wieder dabei, und möchte diesmal besser abschneiden als im letzten Jahr, als man mit drei Niederlagen und einem Sieg nur den vierten Platz belegen konnte.

Letzter Turniersieg beim Spengler Cup eines DEL-Clubs liegt nun zehn Jahre zurück
Natürlich ist auch der gastgebende HC Davos wieder mit von der Partie und dürfte wie jedes Jahr für ein Finaleinzug gut sein, ob es dann am Ende dafür reicht oder nicht, hängt auch immer ein Stück weit von der Tagesform ab. Nachdem die Gastgeber zuletzt 2006 das hauseigene Turnier gewannen, verliefen die folgende Jahre mit dem letzten Platz (2007) und dem dritten Platz (2008) nicht ganz nach Wunsch, sodass der Erfolgshunger und damit die Motivation entsprechend hoch sein dürfte. Dagegen gibt sich der deutsche Vertreter Adler Mannheim zurückhaltend und formuliert das bescheidene Ziel von einer Top drei Platzierung, was aber aufgrund des Abschneidens der DEL-Teams in den letzten Jahren nicht verwundert. So liegt der letzte Finaleinzug und Titelgewinn eines deutschen Teams schon 10 Jahre zurück. Damals konnten die Kölner Haie sowohl die Gruppenphase als auch das Finale gegen den russischen Vertreter HC Metallurg Magnitogorsk gewinnen. Die Adler konnten als bestes Ergebnis bisher einige Male Platz drei erreichen, so auch bei ihrer letzten Teilnahme im Jahre 2007.




Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Vorschau auf den Spengler-Cup 2009: Das Ende einer historischen Ära?!



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Vorschau auf den Spengler-Cup 2009: Das Ende einer historischen Ära?!
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Snowboard > Boardercross Damen > Montafon (Weltcup)
13.12.2019
Snowboard > Boardercross Herren > Montafon (Weltcup)
13.12.2019
Ski Freestyle > Skicross Damen > Montafon (Weltcup)
14.12.2019

FoRUM             50!

Tippspiel 2019/20 - 11.12.19 um 20:42 von Happy
LiVE-CUP Woche 5 - 10.12.19 um 15:56 von LiVE-Cup Tippspiel
Wie komme ich zu den Forumthreads? - 10.12.19 um 15:52 von Happy
LiVE-CUP Woche 4 - 08.12.19 um 20:19 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 3 - 05.12.19 um 20:59 von LiVE-Cup Tippspiel
Markenkriege - 27.11.19 um 17:56 von stone
NOT-LiVE-BOX - 25.11.19 um 16:55 von stone
LiVE-CUP Woche 2 - 24.11.19 um 17:13 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 27015323 Monat: 19965518 Heute: 19935821 Online: 25
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472