<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Skispringen
Munteres Wechselspiel an der Spitze - Heute Schlierenzauer vor Ammann.
Suchen Skispringen Kategorie  Skispringen
19.12.2009

Munteres Wechselspiel an der Spitze - Heute Schlierenzauer vor Ammann.

Autor: Stefan Holle
EVENT | Ergebnis | Gesamt-WC | Liveticker

Engelberg, 19.12.2009 - Gregor Schlierenzauer und Simon Ammann bleiben auch weiterhin das Maß aller Dinge im Weltcup. Auch heute wieder, sollten beide Athleten das Geschehen bestimmen, und den Sieg unter sich ausmachen. Nachdem gestern Simon Ammann die Nase vorne hatte, konnte Gregor Schlierenzauer heute knapp kontern.

Schlierenzauer nun alleiniger Rekordhalter in Österreich

Mit seinem 26. Weltcup-Sieg, ist Gregor Schlierenzauer nun der einige Rekordhalter in der Alpenrepublik. Zuletzt hatte der 19-jährige sich diesen Titel noch mit Andreas Felder teilen müssen. Jedoch sollte es heute beim Kampf um den Weltcup-Sieg wieder sehr eng zugehen. Noch im 1. Durchgang, hatte Simon Ammann knapp die Nase vorne. Nachdem Schlierenzauer mit 137 m sehr gut vorgelegt hatte, konterte Lokalmatador Ammann mit 138 m und 0,8 Punkten Vorsprung. Erst mit erheblichem Abstand und 132 m, folgte der Tiroler Andreas Kofler. Bis dahin, war es für alle Athleten ein schwieriges Springen. Starker Rückenwind sorgte immer wieder dafür, dass der Wettkampf unterbrochen werden musste. Leidtragende des Rückenwindes waren u.a. Andreas Küttel, Michael Neumayer, oder auch der aufstrebende Andrea Morassi, die allesamt das Finale der besten 30 nicht sahen.

Schmitt mit starker Aufholjagd

Richtig erfreulich verlief der 2. Durchgang für Martin Schmitt. Nach durchwachsenen 117,5 m im 1. Durchgang, segelte der Schwarzwälder im zweiten Versuch auf 126,5 m, und konnte damit sich von Rang 23 auf Rang 10 verbessern. Auch Pascal Bodmer auf Platz 11, konnte heute wieder zufrieden sein. Richtig stark präsentierte sich auch wieder der Japaner Daiki Ito. Der Schützling des finnischen Trainers Kari Ylliantila, machte in Engelberg noch keinen schwachen Sprung, und wurde heute dafür mit Rang 5 belohnt. Besser machten es nur die beiden Österreicher Andreas Kofler und Wolfgang Loitzl. Nach Platz 4 gestern, gelang dem Tiroler Kofler heute der Sprung auf das Treppchen. Der noch bisher in der Saison eher enttäuschende Wolfgang Loitzl, kommt kurz vor der Tournee als Titelverteidiger wieder in Fahrt, und sicherte sich Rang 4. Richtig eng wurde es dann zwischen Schlierenzauer und Ammann. Zwar liess Gregor Schlierenzauer mit 130 m die Tür sehr weit offen, doch Simon Ammann nutzte die Chance nicht, und landete bereits bei 129 m. Damit hatte Gregor Schlierenzauer am Ende mit nur einem Punkt Vorsprung das Rennen knapp für sich entschieden.

Morgen folgt um 13:45 Uhr das dritte und letzte Springen von Engelberg, bevor nach der kurzen Weihnachtspause die Skispringer in Oberstdorf wieder zur legendären Vierschanzentournee an den Start gehen werden.






Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Gregor Schlierenzauer
Gregor Schlierenzauer


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Munteres Wechselspiel an der Spitze - Heute Schlierenzauer vor Ammann.
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Sport Kinderbett - 30.07.21 um 11:06 von Rennr
Live Wintersport Alternative - 26.06.21 um 12:46 von Pito
Karriereende 2019 - 16.03.21 um 16:28 von LaWeLa
"www." entfernen in der Adresse, dann klappts! - 23.11.20 um 20:40 von Happy
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 23.11.20 um 20:33 von Happy
Namensänderungen - 23.11.20 um 20:12 von Happy
R.I.P. - 18.10.20 um 10:42 von Pito
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 46416131 Monat: 39366326 Heute: 39336629 Online: 33
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472