<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Langlauf
Schweden holt Staffelgold, Northug rettet Silber für Norwegen
Suchen Langlauf Kategorie  Langlauf
24.02.2010

Schweden holt Staffelgold, Northug rettet Silber für Norwegen

Info: Zu allen Olympia Flash-News | Ausführliche Olympia-Berichte
Autor: Sascha Witzke
EVENT | Startliste | Ergebnis | Liveticker

Vancouver, 24.02.2010 – Nicht allzu überraschend haben Schwedens Langläufer Gold in der Herrenstaffel geholt. Das Quartett Rickardsson, Olsson, Södergren und Hellner stellte die ausgeglichenste Größe über den gesamten Wettbewerb betrachtet. Silber ging an die Norweger, die sich bei ihrem Wunderknaben Northug bedanken dürfen. Der Olympiasieger im Teamsprint zeigte einen famosen Lauf und fing die Tschechen und Franzosen noch ab. Für die Tschechen, die Bronze erkämpften, war es der größte Erfolg in der Staffel seit langem. Vor allem Lukas Bauer hatten sie es zu verdanken, dass sie bis zum Schluss ganz vorne dabei waren. Für das DSV-Quartett reichte es leider nur zu Rang sechs. Materialprobleme im klassischen Stil machten das Unterfangen Medaille unmöglich. Auch die Schweizer blieben als neunter unter den Erwartungen.

Olsson sprengt das Feld auf der zweiten Klassikrunde
Wachs oder No-Wachsski ? Bei schwierigsten Bedingungen um die 0 Grad und abwechselnd starkem Schneefall war dies die Frage des Tages. Auf der ersten Klassikrunde war vor allem der Schwede Rickardsson aktiv und brachte bereits einige Staffeln in die Defensive. Die Italiener, Russen und Kanadier mussten größere Lücken reißen lassen. Wenige Kilometer vor dem Wechsel attackierte Jean Marc Gaillard. Sein Vorsprung bei der Überrgabe an Vittoz wäre größer gewesen, hätte sich der Franzose nicht kurz zuvor noch einen unnötigen Sturz geleistet. Eine fünfköpfige Spitzengruppe mit Frankreich, Schweden, Deutschland, Norwegen und Finnland setzte sich zusammen. Als Startläufer Filbrich beim Interview verkündete, dass Wachsski heute die schlechtere Variante sei, wusste man noch nicht, dass auch Axel Teichmann den falschen Griff in die Materialkiste getan hatte. Nach einer ersten Beschleunigung von Olsson fiel Heikkinen aus der Führungsgruppe zurück. Von hinten kam in unnachahmlicher Manier Lukas Bauer nach vorne gestürmt. Er machte eine knappe halbe Minute auf die Spitze gut und war bei Wechsel zwei unmittelbar hinter der Spitze. Dies galt leider nicht für die Deutschen. Teichmann hatte auf der letzten Runde dem stark einsetzenden Schneefall nichts entgegenzusetzen. Olsson forcierte auf No-Wachsski und riss eine große Lücke zu Norwegen und Deutschland.

Schweden nutzen Gunst der Stunde, Northug hervorragend
Vorne hatte sich ein Trio abgesetzt. Hinter den Schweden hatten in Schlagdistanz besagte Tschechen und die Franzosen mit Vittoz gewechselt. Auf der dritten Runde machte Manificat viel, auch Södergren zeigte sich vorne um den Vorsprung auf die um die 30 Sekunden zurückliegenden Favoriten aus Norwegen und Deutschland in Schacht zu halten. Berger machte hinten die Pace. Allerdings gelang es ihm nicht Boden gut zu machen. Esrt als Rene Sommerfeldt auf der letzten Runde Führungsarbeit übernahm, machten die Verfolger einige Sekunden gut. Vorne hatte Södergren seinem Landsmann Hellner einige Sekunden mit auf den Weg gegeben. Kurz nach dem Wechsel konnten Koukal und Jonnier allerdings wieder heranlaufen. Dahinter wechselten sich Angerer und Northug zunächst ab. Sie machten einige Sekunden gut. Angerer jedoch konnte Northugs Tempo in Runde zwei nicht mehr mitgehen. Vorne hatte Hellner alles unter Kontrolle. Er hielt den Abstand so, dass Northug ihn nicht würde gefährden können. Diese zeigte jedoch eine beherzte Vorstellung und witterte seine Chance doch noch eine Medaille zu ergattern. Als sich Hellner auf der letzten Runde von seinen Konkurrenten lösen konnte, war die Entscheidung um Gold gefallen. Northug startete jetzt seinen Silberangriff und bewies erneut eindrücklich, dass er auch fähig ist selbst für hohes Tempo zu sorgen. Am letzten Stieg stellet er Jonnier und Koukal. Schon vor der Abfahrt war klar, dass die Norweger doch noch Silber erreichen würden. Bitter wurde es für die Franzosen, die sich auf der Zielgeraden dem tschechischen Schlussläufer Koukal geschlagen geben mussten. Die Deutschen kamen hinter Finnland als sechster ins Ziel. Schade, war es doch die letzte Chance auf den olympischen Staffelcoup. Für Schwedens Langläufer wird Vancouver jedoch langsam Goldrausch


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Petter Northug
Petter Northug


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Schweden holt Staffelgold, Northug rettet Silber für Norwegen
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Biete, Suche - 16.09.19 um 16:12 von Pito
Sauna Baumaterial - 12.09.19 um 19:22 von Rennr
Verletztenliste Saison 2019/20 - 08.09.19 um 10:00 von Pito
Karriereende 2019 - 04.09.19 um 23:21 von LaWeLa
Suche Slalom Ski - 13.08.19 um 11:54 von Amsler
Namensänderungen - 11.08.19 um 08:45 von Happy
Tippspiel bei Kicktipp - 10.08.19 um 23:55 von Happy
R.I.P. - 31.07.19 um 01:21 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26268751 Monat: 19218946 Heute: 19189249 Online: 26
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472