<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Langlauf
Olsson und Kriukov die Stärksten vor dem schwedischen Königspalast
Suchen Langlauf Kategorie  Langlauf
17.03.2010

Olsson und Kriukov die Stärksten vor dem schwedischen Königspalast

Autor: David Petri
EVENT | Startliste | Ergebnis | Gesamt-WC | Disziplin-WC | Liveticker

Stockholm, 17.03.2010 – Anna Olsson und Nikita Kriukov heißen die Sieger zum Auftakt des Weltcupfinales. In Stockholm verwies Olsson in einem packenden Finish Justina Kowalczyk und Marit Bjoergen auf die Plätze. Olympiasieger Kriukov war zu stark für Petter Northug und Emil Joensson.

Schwedinnen bärenstark vor heimischem Publikum
Bereits im Prolog deuteten die Schwedinnen einiges an und ließen die zahlreich erschienen Fans hoffen. Vor König Carl Gustav war Anna Olsson die Schnellste, gefolgt von Ida Ingemarsdotter, auch Junioren Weltmeisterin Hanna Brodin zeigte sich stark. Auch in den Viertelfinalläufen setzten die Gastgeber ihre starke Vorstellung fort. Insgesamt sechs Athletinnen konnten sich für die Semifinals qualifizieren, allen voran Anna Olsson. Die Ehefrau vom Olympiadritten in der Doppelverfolgung Johann Olsson zeigte eine starke Vorstellung in ihrem Heat und kam ohne Probleme eine Runde weiter. Doch auch die Favoritinnen auf den Sieg zeigten sich stark. Marit Bjoergen und Justina Kowalczyk hatten in ihren Läufen keinerlei Probleme. Im ersten Halbfinale war erneut Olsson die Stärkste, zusammen mit der Österreicherin Katerina Smutna zog die Schwedin ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale war die Weltcupführende Justyna Kowalczyk klar die Stärkste, zusammen mit der Polin schaffte Ida Ingemarsdotter den Sprung unter die besten Sechs. Über die Zeitregel konnten sich auch noch Bjoergen und Hanna Brodin qualifizieren. Im Finale versuchten die drei Schwedinnen das Rennen von vorne anzugehen, doch nur Olsson hatte den kräftigen Doppelstockschüben von Kowalczyk etwas entgegenzusetzen. Am leichten Anstieg zum Ziel hinauf hatte die Schwedin die meisten Reserven und holte sich den Sieg knapp vor Kowalczyk und Bjoergen. Katerina Smutna belegte am Ende den fünften Rang. Drei Deutsche Damen hatten den Sprung ins Viertelfinale geschafft, dort war jedoch für Evi Sachenbacher-Stehle, Steffi Böhler und Kathrin Zeller Endstation.

-> Zum Resultat der Damen

Olympiasieger Kriukov schlägt schwedische Armada
Auch hier zeigten sich im Prolog die Schweden in einer äußerst dominanten Form, Mats Larsson war der Schnellste vor Prologspezialist Emil Joensson. Auch im Viertelfinale war Weiß die Farbe, die es zu beachten galt. Fünf Schweden schafften den Sprung ins Semifinale, dort waren noch vier Russen und drei Norweger vertreten. Bereits im Viertelfinale hatten die Favoriten die stärkste Vorstellung hinterlassen. Larsson, Joensson, Kriukov und Northug ließen keinerlei Zweifel an ihrer Stärke aufkommen und distanzierten die Konkurrenz ohne Probleme. Im Halbfinale fand dann der Kampf der Nationen statt, wo sich die Schweden eindeutig am besten schlugen. Im ersten Lauf war es Mats Larsson, der sich vor Olympiasieger Nikita Kriukov durchsetzen konnte. Im zweiten Lauf waren gleich drei Schweden vertreten, die zwar Petter Northug nicht das Wasser reichen konnten, aber aufgrund der Zeitregel alle weiterkamen. Somit ging eine kleine Armada an schwedischen Läufern ins Finale gegen Northug und Kriukov. Marcus Hellner, Jesper Modin, Emil Joensson und Mats Larsson wollten vor ihrem König unbedingt den Sieg davontragen und Larsson setzte sich auch zunächst ab. Mit unglaublichem Doppelstockeinsatz schaffte Northug allerdings den Anschluss, dicht gefolgt von Kriukov. Während es der Norweger auch im Anstieg mit seiner schier unbändigen Kraft versuchte, setzte der Russe auf den Diagonalschritt und schob sich am Ende vorbei. Auch Emil Joensson kam noch einmal stark auf, doch der Schwede schaffte es nicht mehr ganz die beiden Führenden einzuholen, es blieb der dritte Platz. Im Viertelfinale waren der Schweizer Dario Cologna, sowie die Deutschen Axel Teichmann und Tobias Angerer ausgeschieden.

-> Zum Resultat der Herren

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Olsson und Kriukov die Stärksten vor dem schwedischen Königspalast
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Herren)
16.11.2019
Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Damen)
16.11.2019

FoRUM             50!

Namensänderungen - 17.11.19 um 22:42 von Happy
LiVE-CUP Woche 1 - 17.11.19 um 14:47 von LiVE-Cup Tippspiel
Wie komme ich zu den Forumthreads? - 17.11.19 um 12:54 von Happy
Tippspiel 2019/20 - 15.11.19 um 00:47 von Happy
NOT-LiVE-BOX - 27.10.19 um 09:22 von Pito
Karriereende 2019 - 25.10.19 um 22:05 von Happy
Markenkriege - 24.10.19 um 10:04 von Pito
Verletztenliste Saison 2019/20 - 24.10.19 um 09:59 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26749204 Monat: 19699399 Heute: 19669702 Online: 25
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472