<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Eishockey
Deutschland unterliegt Russland im Halbfinale, Tschechien Finalgegner des Titelverteidigers
Suchen Eishockey Kategorie  Eishockey
22.05.2010

Deutschland unterliegt Russland im Halbfinale, Tschechien Finalgegner des Titelverteidigers

Info: Eishockey A-Weltmeisterschaft Herren 2010 in Deutschland | LiVE-Ticker zum Nachlesen
Autor: Felix Griep (Werfel)


Köln, 22.05.2010 - Der deutsche Traum vom Titel bei der Heim-Weltmeisterschaft nahm am Samstagabend ein Ende. Gegen Titelverteidiger Russland verlor das DEB-Team kurz vor Schluss mit 1:2, hat aber morgen noch die Chance auf Bronze. Im zweiten Halbfinale setzte sich Tschechien erst im Penalty-Schießen gegen Schweden durch.

Russland ist für Deutschland trotz starker Leistung wieder nicht zu überwinden
Schon in der Zwischenrunde traf Deutschland auf den letztjährigen Weltmeister Russland und musste eine knappe Niederlage hinnehmen. Mit den Erfahrungen aus dieser Partie sollte es im Halbfinale besser gemacht werden. Deutschland begann gut und wurde im ersten Drittel bei Überzahlsituationen immer wieder gefährlich. So gelang Marcel Goc mit seinem zweiten Turniertor nach einer Viertelstunde auch der von den Fans in der mit 18.734 Zuschauern ausverkauften Kölner Lanxess Arena lautstark bejubelte Führungstreffer. Nach einem Schuss von Christian Ehrhoff hatte der russische Torwart Vasiliy Koshechkin den Puck zur Vorlage abprallen lassen.

Russland kam im zweiten Drittel besser aufs Eis zurück, das Spiel war hart umkämpft. Deutschland blieb über Konter gefährlich und erzielte beinahe durch Felix Schütz das 2:0. Stattdessen gelang Evgeni Malkin, der im ersten Drittel fast die Führung erzielt hatte aber nur den Pfosten traf, nach 31 Minuten der Ausgleich, der das Spiel wieder vollkommen offen machte. Auch in den letzten zwanzig Minuten blieb es ein Kampf um jeden Meter, Torwart Rob Zepp war ein starker Rückhalt für das Team von Uwe Krupp, bei dem morgen aber wieder Dennis Endras das Tor hüten wird. Ein Fehlpass von Philip Gogulla brachte Pavel Datsyuk freistehend vor das deutsche Gehäuse und führte 1:50 Minute vor dem Ende zum 1:2. Eine Überzahl am Ende konnte nicht mehr genutzt werden und so zieht Russland ins Endspiel ein, während Deutschland ins kleine Finale muss.

Der Traum vom ersten Weltmeister-Titel Deutschlands nahm also ein Ende, die Mannschaft bleibt aber dennoch weit über allen Erwartungen. Nach einer guten Vorstellung gegen glücklichere aber nicht bessere Russen besteht immer noch die Chance auf die erste Medaille seit Silber 1953. Russland peilt nun den 26. Titel der Geschichte an, der zugleich der dritte in Folge wäre.

Russland - Deutschland 2:1 (0:1 1:0 1:0)
0:1 Marcel Goc (15:30)
1:1 Evgeni Malkin (31:07)
2:1 Pavel Datsyuk (58:10)


Schwedens 8-Sekunden-Schock, Marek erneut Tschechischer Penalty-Held
Wie schon in der Vorrunde, als die Partie 2:1 ausging, behielt Tschechien auch im Halbfinale gegen Schweden die Oberhand. Dabei sahen die Skandinavier schon wie der Sieger aus. Zweimal gingen sie in Führung, ein erstes Mal in der 9. Minute, als Johan Harju einnetzte. Noch vor der ersten Pause gelang den Tschechen durch Tomas Mojzis jedoch der Ausgleich. Nach einer guten halben Stunde brachte Andreas Engqvist Schweden wieder in Front und fast ins Endspiel. Doch acht Sekunden bevor die erlösende Schlusssirene schallen sollte, traf Karel Rachunek zum verdienten Ausgleich, der beide Teams in eine Verlängerung brachte, die torlos blieb. Die Entscheidung im Penalty-Schießen führte Jan Marek herbei, der Tschechien auf dieselbe Weise schon im Viertelfinale gegen Finnland das Weiterkommen bescherte.

Tschechien hat nun die Chance, zum ersten Mal seit 2005 wieder Eishockey-Weltmeister zu werden, es wäre der insgesamt zwölfte Titel. Schweden muss nun versuchen, zumindest die Bronzemedaille vom letzten Jahr zu verteidigen.

Schweden - Tschechien n.P. 2:3 (1:1 1:0 0:1)
1:0 Johan Harju (08:29)
1:1 Tomas Mojzis (17:28)
2:1 Andreas Engqvist (31:25)
2:2 Karel Rachunek (59:52)
2:3 Jan Marek (Penalty)

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Deutschland unterliegt Russland im Halbfinale, Tschechien Finalgegner des Titelverteidigers



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Deutschland unterliegt Russland im Halbfinale, Tschechien Finalgegner des Titelverteidigers
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Allerlei - 11.10.19 um 19:51 von stone
Markenkriege - 10.10.19 um 21:12 von Pito
Tippspiel bei Kicktipp - 09.10.19 um 18:01 von stone
R.I.P. - 06.10.19 um 23:34 von Pito
Karriereende 2019 - 30.09.19 um 00:03 von LaWeLa
Sauna Baumaterial - 12.09.19 um 19:22 von Rennr
Verletztenliste Saison 2019/20 - 08.09.19 um 10:00 von Pito
Suche Slalom Ski - 13.08.19 um 11:54 von Amsler

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26447415 Monat: 19397610 Heute: 19367913 Online: 25
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472