<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Skispringen
Emmanuel Chedal gewinnt Continentalcupspringen in Lillehammer
Suchen Skispringen Kategorie  Skispringen
11.09.2010

Emmanuel Chedal gewinnt Continentalcupspringen in Lillehammer

Autor: Sebastian Würz
EVENT | Ergebnis | Continental Cup

Lillehammer, 11.09.2010 Großer Erfolg für die französischen Skispringer beim Continentalcup in Lillehammer. Mit Sieger Emmanuel Chedal und dem drittplatzierten Vincent Descombes Sevoie landeten gleich zwei auf einem Podestrang. Zwischen die beiden schob sich der Pole Rafal Sliz. Marco Grigoli aus der Schweiz wurde starker Vierter.

Feld wurde durcheinander gewürfelt

Aufgrund wechselnder Bedingungen gab es vor allem im ersten Durchgang einige Überraschungen. Viele der vermeintlich stärksten Teilnehmer landeten im abgeschlagenen Feld oder verpassten gar den zweiten Durchgang. Auch der zweite der Gesamtwertung, der Österreicher Andreas Strolz, verlor als 27. zur Halbzeit des Wettbewerbs zunächst einiges an Boden, verbesserte sich mit dem drittbesten Sprung des zweiten Durchgangs aber immerhin noch auf Rang elf und verkürzte damit den Rückstand auf den pausierenden Gesamtführenden Kami Stoch auf 130 Punkte.

Chedal unbeieindruckt

Stabil zeigte sich hingegen Emanuel Chedal. Mit Sprüngen auf 135m und 129m, der Bestweite des zweiten Durchgangs, lag er am Ende 13 Punkte vor Sliz, der damit auch in Abwesenheit von Stoch und Stefan Hula für einen polnischen Podestplatz sorgte. Mit Tagesbestweite von 136,5m führte Sliz noch zur Halbzeit des Wettbewerbs, konnte mit 120m im Finale seinen Vorsprung auf Chedal aber nicht ganz halten.

Grigoli verpasst Podest knapp

Einen großen Erfolg feierte der Schweizer Marco Grigoli. Mit 134,5m lag er zur Halbzeit des Wettbewerbs noch auf Rang drei, konnte den aber mit 120m im zweiten Versuch nicht ganz verteidigen und am Ende lag 0,5 Punkte hinter Descombes Sevoie. Bester Österreicher wurde Strolz als elfter. Lukas Müller belegte Rang 15. Eine gute Ausgangsposition nicht nutzen konnte Julian Musiol. Der Deutsche lag nach dem ersten Versuch mit 133m als fünfter noch in Podestnähe, fiel im Finale aber auf Rang 14 zurück, noch einen Rang hinter seinen Teamkollegen Felix Brodauf, der im Endklassement bester Deutscher wurde.

Am morgigen Sonntag findet ein weiteres Springen in Lillehammer statt.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Emmanuel Chedal gewann das erste Springen in Lillehammer
Emmanuel Chedal gewann das erste Springen in Lillehammer


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Emmanuel Chedal gewinnt Continentalcupspringen in Lillehammer
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito
R.I.P. - 18.05.20 um 12:31 von Pito
Karriereende 2019 - 15.05.20 um 22:37 von Happy
Kreditkarte für online - 14.05.20 um 16:19 von Rennr
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 17 - 12.03.20 um 16:20 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 28618544 Monat: 21568739 Heute: 21539042 Online: 26
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472