<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Bobsport
Martin Annen Viererbob Europameister - Hays gewinnt Weltcupwertung
Suchen Bobsport Kategorie  Bobsport
22.01.2006

Martin Annen Viererbob Europameister - Hays gewinnt Weltcupwertung

Info: Bobsport Weltcup Weltcup/Europameisterschaft St.Moritz (Herren/Damen)


Fünf Teams durften für den Viererbob Wettbewerb zu den Favoriten gezählt werden: Martin Annen (SUI), André Lange (GER), Alexandr Zoubkov (RUS), Pierre Lüders (CAN) und Todd Hays (USA). Es waren denn auch diese fünf Teams die den Ton angaben. Nachdem gestern Schweiz und Deutschland vorne weg fuhren waren es heute die anderen Nationen.

Todd Hays gewann bereits den Weltcup in Cortina d'Ampezzo und setzte sich mit seinem Team nach dem ersten Lauf an die Spitze des Klassements. Die Abstände waren wiederum nur minim. Mit drei Hundertstel Rückstand auf Rang 2 das Russische Team von Zoubkov und auf Rang 3 der Kanadier Pierre Lüders mit Crew nur 12 Hundertstel dahinter. Doch die drei führenden konnten sich ihrer Plätze noch nicht sicher sein. Für die Teams von Martin Annen, 16 Hundertstel Rückstand und André Lange, 26 Hundertstel Rückstand lag der Weltcupsieg ebenfalls noch in Reichweite.
Der sechstklassierte Janins Minins lag dann mit beinahe 2 Zehntel Rückstand auf die Favoriten auf Rang 6. Bei den engen Abständen war dies die erste kleine Zäsur gegen hinten.

An die fünf Favoriten kam keiner mehr heran. Doch nicht Janis Minins blieb auf dem sechsten Rang sondern Ivo Rüegg/Gees/Handschin/Aebli ergattern diesen Rang.
Das Russische Team Zoubkov/Golubev/Seliverstov/Stepushkin waren die Verlierer des zweiten Laufs. Sie fuhren nur gerade die neunt schnellste Laufzeit und wurden auf Rang 5 durchgereicht. Annen/Lamparter/Hefti/Grand gewannen das Duell gegen Lange/Hoppe/Kuske/Putze im Gegensatz zu gestern. Nur gewann Lange gestern das Rennen und dies blieb Martin Annen verwehrt. Annen konnte trotz des knappen Rückstands die Teams von Lüders sowie Hays nicht mehr gefährden und wurde mit 21 Hundertstel Rückstand Dritter.

Vorjahressieger Pierre Lüders mit Ken Kotyk, Florian Linder und Lascelles Brown wollten ihren Sieg natürlich auf jeden Fall verteidigen. Am Start mit 5.24 nochmals schneller als in Lauf 1. Immer schneller werdend fuhr der Kanadier mit 1:04.96 neuen Saisonrekord. Eine klare Kampfansage an die Amerikaner Todd Hays, Paule Jovanovic, Steve Mesler und Brock Kreitzburg. Mit 5.24 starteten die Amerikaner gleich schnell, doch in der Bahn schmolz der Rückstand im Hundertsteltakt dahin. Am Schluss war die Bahn für Lüders etwas zu kurz, denn das Team Hays rettete 4 Hundertstel Vorsprung ins Ziel und gewann das Rennen.

In der Europameisterschaft gewann das Team von Martin Annen die Goldmedaille gefolgt vom Team von André Lange. Alexandr Zoubkov, der an den Schluss der Favoritengruppe rutschte gewann in der EM Wertung die Bronzemedaille. In der EM Wertung platzierten sich die weiteren Schweizer unter den Top 6. Ivo Rüegg/Andi Gees/Roman Handschin/Christian Aebli wurden vierte und Martin Galliker/Elmar Schaufelberger/Alexandr Streltsov/Jürg Egger wurden sechste. Den fünften Rang belegten die Deutschen René Spies/Christoph Heyder/Enrico Kühn/Alexandr Metzger.


Resultat Viererbob Weltcup, St.Moritz
1   Hays/Jovanovic/Mesler/Kreitzburg            USA3    1:05.47    1:05.04        2:10.51             
2   Lueders/Kotyk/Linder/Brown                  CAN2    1:05.59    1:04.96   TR   2:10.55     +0.04   
3   Annen/Lamparter/Hefti/Grand                 SUI3    1:05.63    1:05.13   PR   2:10.76     +0.25   
4   Lange/Hoppe/Kuske/Putze                     GER3    1:05.73    1:05.09        2:10.82     +0.31   
5   Zoubkov/Golubev/Seliverstov/Stepushkin      RUS3    1:05.50    1:05.39        2:10.89     +0.38   
6   Rueegg/Gees/Handschin/Aebli                 SUI1    1:06.01    1:05.23        2:11.24     +0.73   
7   Spies/Heyder/Kuehn/Metzger                  GER1    1:05.97    1:05.30        2:11.27     +0.76   
8   Holcomb/Tomasevicz/Jones/Smith              USA1    1:06.08    1:05.22        2:11.30     +0.79   
9   Galliker/Schaufelberger/Streltsov/Egger     SUI2    1:06.11    1:05.29        2:11.40     +0.89   
10  Bertazzo/Romanini/Torchio/Sacco             ITA2    1:06.00    1:05.41        2:11.41     +0.90   
11  Minins/Rullis/Dicmanis/Ozols                LAT2    1:05.92    1:05.66        2:11.58     +1.07   
11  Hoepfner/Kuehne/Listner/Barucha             GER2    1:06.10    1:05.48        2:11.58     +1.07   
13  Johnston/Johnston/Humphries/Wright          GBR1    1:06.16    1:05.63        2:11.79     +1.28   
14  Tosini/Ottolino/de Sanctis/Morbidelli       ITA1    1:06.31    1:05.55        2:11.86     +1.35   
15  Kupczyk/Zblewski/Latkowski/Placheta         POL1    1:06.18    1:05.73        2:11.91     +1.40   
16  Stampfer/Bergmueller/Seelos/Koehler         AUT2    1:06.18    1:05.80        2:11.98     +1.47   
17  Popov/Makartchuk/Egorov/Voevoda             RUS2    1:06.46    1:05.79        2:12.25     +1.74   
18  Danilevic/Vesely/Bohmann/Rechka             CZE1    1:06.64    1:05.70        2:12.34     +1.83   
19  Mingeon/Fouquet/Menneron/Vanhoutte          FRA2    1:06.38    1:06.33        2:12.71     +2.20   
20  Serise/Rolet/Baehr/Rubio                    FRA1    1:06.47    1:06.32        2:12.79     +2.28   
21  Glas/Kortbeek/Jansma/Klaassen               NED1    1:06.64    1:06.18        2:12.82     +2.31   
22  Loacker/Wipplinger/Proeller/Mayer           AUT1    1:06.67                   1:06.67             
23  Johansen/Hansen/Voigt/Gronnemark            DEN1    1:06.73                   1:06.73             
24  Abramovitch/Tscherbakov/Ushakov/Trunenkov   RUS1    1:06.79                   1:06.79             
25  Despres/Cunningham/Le Bihan/Bissett         CAN1    1:06.86                   1:06.86             
26  Arhipovs/Bogdanovs/Rozitis/Jurjaks          LAT1    1:07.15                   1:07.15             
27  Napier/Fogel/Burns/Davis                    USA2    1:07.26                   1:07.26   


-> Rangliste Weltcup mit Zwischenzeiten
-> Rangliste EM mit Zwischenzeiten

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Jubel beim Bobteam Martin Annen
Zoubkov und Lange überholt, Gold für das Bobteam Martin Annen! (Foto: Zimmerli)

Todd Hays
Todd Hays gewinnt die Weltcupwertung. (Foto: Zimmerli)

Martin Annen, Thomas Lamparter, Beat Hefti und Cédric Grand, die neuen Europameister im Viererbob
Martin Annen, Thomas Lamparter, Beat Hefti und Cédric Grand, die neuen Europameister im Viererbob


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Martin Annen Viererbob Europameister - Hays gewinnt Weltcupwertung
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Curling > Silkeborg (Weltmeisterschaft) - Damen
16.03.2019
Skispringen > Skifliegen Herren > Planica HS240 (Weltcup)
22.03.2019
Skilanglauf > Sprint Damen > Quebec Freistil (Weltcup)
22.03.2019

FoRUM             50!

LiVE-CUP Woche 19 - 21.03.19 um 18:05 von LiVE-Cup Tippspiel
Karriereende 2019 - 21.03.19 um 16:51 von Happy
Tippspielkalender 2018/19 - 18.03.19 um 21:29 von Happy
LiVE-CUP Woche 18 - 17.03.19 um 19:00 von LiVE-Cup Tippspiel
Personal bests im Skifliegen - 17.03.19 um 01:47 von Pito
LiVE-CUP Woche 17 - 10.03.19 um 17:14 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 16 - 04.03.19 um 18:10 von LiVE-Cup Tippspiel
Faktencheck - 28.02.19 um 08:02 von Ittersbach

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 24407650 Monat: 17357845 Heute: 17328148 Online: 36
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472