<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Langlauf
Cologna und Kowalczyk behalten Führung nach Handicapstart
Suchen Langlauf Kategorie  Langlauf
06.01.2011

Cologna und Kowalczyk behalten Führung nach Handicapstart

Autor: David Petri
EVENT | Startliste | Ergebnis | Gesamt-WC | Disziplin-WC | Tour de Ski Rangliste | Liveticker

Toblach, 06.01.2010 – Dario Cologna hat in überzeugender Manier die Führung bei der Tour de Ski behauptet. Der Schweizer hat zwei Etappen vor Schluss eine Minute Vorsprung auf Marcus Hellner, dahinter kam Petter Northug als Dritter ins Ziel. Bei den Damen verlor Justyna Kowalczyk einige Zeit, behielt die Führung jedoch vor den Italienerinnen Arianna Follis und Marianna Longa.

Cologna mit starker Renneinteilung – Deutsche Herren stark
Der Sieger der Tour de Ski von 2009 ging das Rennen relativ verhalten an und verlor zunächst einige Zeit auf seine direkten Verfolger. Allerdings war auf dem Weg von Cortina nach Toblach eine gute Renneinteilung notwendig und der Zweitplatzierte Devon Kershaw war zu schnell angegangen. Auf den ersten Kilometern machte der Kanadier zwar Boden gut, doch danach brach der Sieger des Sprints in Toblach ein und wurde zurückgereicht. Petter Northug dagegen ließ sich gleich nach dem Start zurückfallen in eine große Gruppe um Lukas Bauer, Jean Marc Gaillard, Curdin Perl und weitere Läufer. In dieser Gruppe wurde mächtig Druck gemacht und der Rückstand nach vorne wurde auf der ersten Rennhälfte deutlich verringert. Hinter Cologna hatte sich Marcus Hellner an die zweite Position gesetzt, der Schwede hielt den Abstand konstant bei knapp einer Minute. Auch die Deutschen Herren liefen ein starkes Rennen, hinter der großen Verfolgergruppe hatte sich eine kleine Gruppe gebildet mit Vincent Vittoz, Jens Filbrich, Tom Reichelt und Giorgio di Centa. Vor allem Vittoz und Reichelt machten mächtig Tempo und machten eine Minute auf Cologna gut. Der Schweizer hatte sich das Rennen allerdings gut eingeteilt und drehte auf dem zweiten, abschüssigen Teil nach Toblach, noch einmal auf. Hellner machte im Endeffekt kaum Zeit gut und hat in der Gesamtwertung weiter über eine Minute Rückstand. Die große Verfolgergruppe taktierte auf dem zweiten Teil und somit wurde wieder viel Zeit hergeschenkt. Petter Northug holte sich als Dritter im Ziel noch fünf Bonussekunden, der Norweger gewann im Sprint der Gruppe vor Martin Jaks, doch der Rückstand auf Cologna ist auf über anderthalb Minuten angewachsen. Tom Reichelt wurde 15., Jens Filbrich 17. und auch Hannes Dotzler lief ein ausgezeichnetes Rennen, der 20-jährige Deutsche verbesserte sich um zehn Plätze auf Rang 22. Curdin Perl kam als Zweitbester Schweizer als 11. ins Ziel. Nicht am Start erschienen war mit Alexander Legkov einer der Mitfavoriten auf den Sieg, der Russe musste die Tour mit
Schüttelfrost beendet.

-> Zum Resultat Herren
-> Zur Gesamtwertung Herren nach 6 von 8 Rennen

Kowalczyk verliert viel Zeit auf die Konkurrenz – Kalla und Italienerinnen stark
Wenn Justyna Kowalczyk einen Schwachpunkt haben sollte, dann sollte dieser auf dieser Strecke gekommen sein. Im 15 km Freistil Handicapstart musste die Polin arg kämpfen, um den Vorsprung zu behalten, denn Charlotte Kalla übte Druck aus. Die schwedische Skatingspezialistin lief zusammen mit den Italienerinnen Follis und Longa schnell auf die Zweitplatzierte Petra Majdic auf. Die Slowenin klemmte sich zunächst an die Skienden, doch auf der letzte Runde war bei der Sprintsiegerin vom Vortag der Akku leer. Kalla dagegen drehte noch einmal richtig auf und machte deutlich Boden gut auf die Führende Kowalczyk. Dahinter war es die Landsfrau von Kalla, Anaa Haag, die versuchte sich näher an die Spitze heranzukämpfen, mit der Finnin Krista Lahteenmaki im Schlepptau. Vorne dagegen hatte Kowalczyk am letzten Anstieg schwer zu kämpfen, die Polin verlor dort noch einmal einige Zeit auf das Verfolgertrio, aus dem sich schließlich Arianna Follis noch den zweiten Platz holte und somit zehn Bonussekunden. Rang drei und fünf Bonussekunden gingen an deren Landsfrau Marianna Longa, Charlotte Kalla war völlig am Ende und wurde Vierte. Die Schwedin hatte allerdings fast eine Minute auf Kowalczyk gut machen können. Petra Majdic konnte sich auch noch einmal fangen und belegte mit 36 Sekunden Rückstand den sechsten Rang, dahinter hatten Haag und Lahteenmaki bereits fast zwei Minuten Rückstand. Ein gutes Rennen zeigte auch die einzig im Wettkampf verbliebene Deutsche, Kathrin Zeller. Die Oberstdorferin schob sich um vier Plätze nach vorne und liegt nun vor den beiden abschließenden Rennen in Val di Fiemme auf dem 16. Rang.

-> Zum Resultat Damen
-> Zur Gesamtwertung Damen nach 5 von 8 Rennen

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Behält seine Führung weiterhin: Dario Cologna aus der Schweiz (© LiVE-Wintersport.com)
Behält seine Führung weiterhin: Dario Cologna aus der Schweiz (© LiVE-Wintersport.com)


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Cologna und Kowalczyk behalten Führung nach Handicapstart
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Tippspiel - 18.10.19 um 17:17 von Yoko
Allerlei - 17.10.19 um 19:26 von Pito
geheimsache doping - esikalter betrug - 17.10.19 um 19:08 von stone
Tippspiel bei Kicktipp - 17.10.19 um 19:08 von stone
Markenkriege - 10.10.19 um 21:12 von Pito
R.I.P. - 06.10.19 um 23:34 von Pito
Karriereende 2019 - 30.09.19 um 00:03 von LaWeLa
Sauna Baumaterial - 12.09.19 um 19:22 von Rennr

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26471334 Monat: 19421529 Heute: 19391832 Online: 23
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472