<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Bobsport
Rico Peter wird überraschend Schweizer Meister im Zweierbob - Baumann, Hafner, Oswald und Pedersen die weiteren Titelträger
Suchen Bobsport Kategorie  Bobsport
10.01.2011

Rico Peter wird überraschend Schweizer Meister im Zweierbob - Baumann, Hafner, Oswald und Pedersen die weiteren Titelträger

Autor: Martin Schwarz
EVENT

St. Moritz, 10.01.2011 – Bei den Schweizer Meisterschaften im Bob und Skeleton im Natureiskanal von St. Moritz am Wochenende gab es eine Fautdicke Überraschung im Zweierbobrennen der Männer. Nachwuchspilot Rico Peter schlug Beat Hefti und darf sich nun Schweizermeister nennen. Und auch im Vierer wurde Beat Hefti nicht Meister und musste sich Gregor Baumann geschlagen geben. Bei den Damen, die ihre Meisterschaften in vier Läufen austrugen, gewann Sabina Hafner vor Tamaris Allemann. Im Skeleton gab es durch Maya Pedersen und Pascal Oswald deutliche Favoritensiege.

Maya Pedersen ist und bleibt die Nummer eins im Schweizer Skeletonsport. Mit einem Vorsprung von über zweieinhalb Sekunden nach zwei Läufen sicherte sie sich erneut den Schweizermeister Titel. Mariana Gilardoni gewann Silber vor Barbara Hosch.

Auch bei den Herren gab es einen Favoritensieg durch Pascal Oswald, der sich in 2:32.57 Minuten deutlich vor Daniel Mächler (+1.26 s) durchsetzte. Bronze ging an Michael Hoefer (+2.22 s).

-> Zu den Skeleton-Resultaten

Bei den Bobsportlerinnen setzte sich Sabina Hafner mit Anschieberin Luodmila Udobkina nach vier Läufen vor Fabienne Mayer / Hanne Schnek durch. Den grossteil ihres 1.15 Sekunden Vorsprungs fuhren sie bereits im ersten Lauf heraus, im dritten Lauf war Mayer gar schneller als Hafner. Den dritten Rang mit deutlichem Rückstand belegt Tamaris Allemann mit Anschieberin Edit Burckard.

Der Titel im Zweierbob der Herren geht überraschend an Rico Peter und Alex Baumann, der sich in zwei Läufen gegen die favorisierten Beat Hefti / Thomas Lamparter durchsetzte. Nachdem Hefti / Lamparter im ersten Lauf noch um acht Hundertstel Sekunden vorne lagen wendeten Peter / Baumann im zweiten Lauf das Blatt und sicherten sch den Titel der Schweizermeister. Gregor Baumann belegte den dritten Rang, auf den vierten Rang fuhr Daniel Schmid, der bei den Olympischen Traingsläufen in Whislter letztes Jahr seine Karriere für beendet erklärt hatte.

Auch im Vierer verpasst Beat Hefti den Titel und muss sich Gregor Baumann geschlagen geben, der in beiden Läufen knapp vor dem Appenzeller lag. Bronze sicherte sich Martin Galliker, der Rico Peter im zweiten Lauf noch auf Rang vier verdrängte. Der zurückgetretene Ivo Rüegg gab ein kurzes Comeback als Anschieber im Rüegger Familienbob hinter Steuermann Ralph und wurde siebter.

-> Zu den Bob-Resultaten


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Rico Peter wird überraschend Schweizer Meister im Zweierbob - Baumann, Hafner, Oswald und Pedersen die weiteren Titelträger
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Namensänderungen - 11.07.20 um 23:32 von Happy
R.I.P. - 11.07.20 um 23:30 von Happy
Karriereende 2019 - 25.06.20 um 15:47 von Pito
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito
Kreditkarte für online - 14.05.20 um 16:19 von Rennr
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 28980729 Monat: 21930924 Heute: 21901227 Online: 21
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472