<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Biathlon
Shipulin gewinnt Weltcup-Sprint von Antholz – Greis wird Zweiter
Suchen Biathlon Kategorie  Biathlon
20.01.2011

Shipulin gewinnt Weltcup-Sprint von Antholz – Greis wird Zweiter

Autor: Maximilian Schröter
EVENT | Startliste | Ergebnis | Gesamt-WC | Disziplin-WC | Liveticker | LiVE-CUP

Antholz, 20.01.2011 – Der russische Ski-Jäger Anton Shipulin gewinnt den Weltcup-Sprint über 10 Kilometer von Antholz. Auf Rang zwei landete Michael Greis vor dem Norweger Lars Berger. Bei sehr guten äußeren Bedingungen musste man am Schießstand fehlerfrei bleiben um einen vorderen Platz zu erreichen. Simon Eder wurde als Vierter bester Österreicher und Christoph Stephan qualifizierte sich mit Platz 15 endgültig für die kommenden Weltmeisterschaften.

Erster Sieg für Shipulin, Greis wieder auf dem Podest
Anton Shipulin wusste als er nach 23:36,2 Minuten über Ziellinie lief, dass er heute seine wohl beste Platzierung überhaupt erreichen würde. Er kam mit guter Laufzeit zum ersten Schießen und traf dort alle Scheiben. Dadurch angestachelt lief er eine ebenfalls gute zweite Runde und schoss auch beim Stehendschießen keinen Fehler. Doch erst durch seine folgende phänomenale Schlussrunde konnte er viel Zeit herausholen und seinen ersten Sieg einfahren. Am Ende hatte er zwar nur knapp die zweite Laufzeit hinter Martin Fourcade, aber der schoss drei Fehler und kam nur auf Platz 21. Auch Michael Greis konnte wieder eine Top-Laufleistung aufweisen. Er bestätigte seine exzellente Form mit Platz Zwei. Genau wie Shipulin hatte auch er alle zehn Scheiben umgeschossen und lag nach dem zweiten Schießen sogar knapp vor dem Russen, jedoch verlor er zum wiederholten Mal auf der letzten Runde Zeit und bekam einen Rückstand von 10 Sekunden aufgebürdet. Lars Berger, der Sieger des Sprints von Ruhpolding konnte erneut überzeugen, denn nur der eine Fehler den er bei seiner Schnellfeuereinlage beim zweiten Anschlag schoss verhinderte einen weiteren Sieg. Er kam letztendlich mit 20,5 Sekunden Rückstand auf dem dritten Rang ins Ziel.

Solide Mannschaftsergebnisse der deutschsprachigen Teams.
Der beste Österreicher des heutigen Tages war Simon Eder (Rang vier), der früh gestartet war und trotz null Fehlern 27 Sekunden Rückstand auf Shipulin erlief. Damit konnte er sich aber zumindest vor den Italiener Christian De Lorenzi setzen, der auf Platz fünf einkam. Als zweitbester Deutscher holte sich Arnd Peiffer mit Rang sieben eine Top10-Platzierung. Er musste nur am Liegendanschlag einmal in die Strafrunde, blieb aber auch in der Loipe hinter den beiden besten zurück. Ein solides Rennen bestritt auch Christoph Sumann mit Platz zehn. Der Österreicher war gestern 35 Jahre alt geworden und ging die ersten beiden Runden überraschend schnell an. Erst mit dem Fehler beim zweiten Anschlag und einer schlechteren Schlussrunde fiel er zurück. Als Christoph Stephan ins Ziel kam, war lange noch nicht klar, ob er seine erhoffte Platzierung unten den besten 15 schaffen konnte. Obwohl er mal wieder fehlerfrei am Schießstand blieb, stimmte auch heute die Laufform nicht und er musste bis zum Ende zittern. Doch mit einem knappen 15.Rang durfte er dann die nun sichere WM-Qualifikation feiern. Zwei Plätze hinter Stephan landete als bester Schweizer Simon Hallenbarter mit einem Rückstand von 59,3 Sekunden, der aus seinem Schießfehler beim Stehendanschlag resultierte. Mit Daniel Böhm erreichte ein weiterer Deutscher die Punkteränge auf Platz 27. Er ging das Rennen sehr schnell an und führte trotz hoher Startnummer 70 nach dem ersten Schießen, welches er fehlerfrei absolvierte. Für seine schnelle Angangszeit musste er aber beim zweiten Schießen Tribut zollen: Er schoss zwei Fehler und konnte diese nicht mehr herauslaufen. Die anderen beiden deutschen Starter Alexander Wolf (Rang 63) und Toni Lang (Rang 71) kamen nicht in die Punkte und müssen nun langsam um eine WM-Qualifikation bangen. Bei den Österreichern sicherten sich Tobias Eberhard (Platz 19) und Friedrich Pinter (Platz 39) genau wie die Schweizer Thomas Frei (Rang 28) und Matthias Simmen (Rang 32) Weltcup-Punkte.


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Das Podium der Herren im Sprint von links nach rechts: Michael Greis, Anton Shipulin und Lars Berger (© www.biathlon-antholz.it)
Das Podium der Herren im Sprint von links nach rechts: Michael Greis, Anton Shipulin und Lars Berger (© www.biathlon-antholz.it)


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Shipulin gewinnt Weltcup-Sprint von Antholz – Greis wird Zweiter
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito
R.I.P. - 18.05.20 um 12:31 von Pito
Karriereende 2019 - 15.05.20 um 22:37 von Happy
Kreditkarte für online - 14.05.20 um 16:19 von Rennr
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 17 - 12.03.20 um 16:20 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 28580523 Monat: 21530718 Heute: 21501021 Online: 25
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472