<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Bobsport
Sandra Kiriasis erneut Europameisterin im Bob - Anja Schneiderheinze mit Silber
Suchen Bobsport Kategorie  Bobsport
21.01.2011

Sandra Kiriasis erneut Europameisterin im Bob - Anja Schneiderheinze mit Silber

Autor: Martin Schwarz
EVENT | Ergebnis | Disziplin-WC | Liveticker

Winterberg, 21.01.2011 – Beim Bob-Weltcup in Winterberg, der gleichzeitig als Europameisterschaft zählt, gewann am Nachmittag Sandra Kiriasis (Deutschland) mit Anschieberin Berit Wiacker das Rennen, für Kiriasis ist es der fünfte Europameister-Titel und der vierte Weltcuperfolg der Saison. Den zweiten Platz belegte die Deutsche Anja Schneiderheinze, Shauna Rohbock aus den USA wurde dritte. Europameisterschafts-Bronze ging an Esme Kamphuis aus den Niederlanden.

Europameisterschaften im Bobsport
Im Bobsport werden die Europameisterschaften nicht separat ausgetragen, sondern in den Weltcup integriert. Dieses Saison ist das Rennen in Winterberg auserwählt worden gleichzeitig zum Weltcup auch als Europameisterschaft zu zählen. Dabei werden die Ergebnisse der aussereuropäischen Teams nicht für die Europameisterschaft gewertet. 17 Frauenbobs, davon vier aus Nordamerika und die restlichen 13 aus Europa, meldeten zum heutigen Rennen und im ersten Durchgang zeigte sich schon eine kleine Vorentscheidung: Die Weltcupführende Sandra Kiriasis mit Anschieberin Berit Wiacker war in 57.66 Sekunden mit Abstand am schnellsten unterwegs. Überraschend auf Rang zwei landeten die Niederländerinnen Esme Kamphuis / Judith Vis, die im Weltcup bisher nie über den 7. Rang hinaus kamen. Auch die junge Deutsche Anja Schneiderheinze zeigte sich in ihrem erst zweiten Weltcupeinsatz stark und fuhr 0.26 Sekunden hinter Kiriasis auf den dritten Rang, gefolgt von der US-Amerikanerin Shauna Rohbock. Die durch eine Kapselverletzung beeinträchtigte Cathleen Martini brachte den dritten deutschen Schlitten auf den fünften Rang. Die Schweizerinnen Sabina Hafner und Fabienne Mayer fuhren auf die Ränge sechs und sieben, Christina Henster (Österreich) auf den elften Rang. Die dritte Schweizerin Tamaris Allemann kam auf den 15. Rang.

Nur wenige Veränderungen im zweiten Durchgang
Tamaris Allemann konnte sich mit ihrem frühen Startplatz im zweiten Durchgang nicht verbessern und blieb am Ende 15. Der Österreicherin Christina Hengster gelang dies hingegen, sie konnte mit ihrem zweiten Lauf auf den zehnten Rang vor fahren, profitierte dabei aber vom Missgeschick von Fabienne Mayer, der der zweiten Lauf missriet.Mit der 13. Laufzeit viel si von Rang sieben noch auf 13 zurück. Besser lief es für Sabina Hafner, die sich als sechstletzte Starterin an die Spite setzten konnte und damit eine Medaillenchance wahrte. Doch Cathleen Martini / Romy Logsch setzten sich gleich wieder vor die Schweizerinnen und sicherten ihren fünften Platz ab. Für Shauna Rohbock aus den USA gong es mit Anschieberin Valerie Fleming noch um ein Podestplatz für den Weltcup, die Chance dazu hielten Sie sich mit erneuter Laufbestzeit offen. Doch auch Anja Schneiderheinze / Christin Senkel konterten gleich wieder und schoben sich ebenfalls mit neuer Laufbestzeit an der Spitze. Nun kam für Esme Kamphuis die Stunde der Wahrheit und die Chance auf die beste Klassierung ihrer Karriere. Die Leistung des ersten Durchgangs konnte sie nicht wiederholen, doch mit der bislang sechstbesten Laufzeit sicherte sie sich den dritten Rang und hatte damit bereits die Europameisterschafts-Bronzemedaille sicher, die zweite Bobmedaille für die Niederlande nach Ilse Broeders Bronzerang in Altenberg 2005. Nun war Sandra Kiriasis noch am Start und wusste ihren grossen Vorsprung aus dem ersten Lauf gar noch auszubauen, bis ins Ziel benötigte sie diesmal nur noch 57.40 Sekunden, was am Ende einen Vorsprung von knapp einer halben Sekunde auf Landsfrau Anja Schneiderheinze bedeutete. Für Kiriasis ist er der 5. Europameistertitel und der vierte Sieg der laufenden Saison im sechsten Renne. Die Führung im Gesamtweltcup baute sie damit auf 101 Punkte vor Catrhleen Martini aus. Kaillie Humphries (Kanada) eroberte sich den dritten Rang von Fabienne Mayer zurück.


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Gewann EM-Gold in Winterberg: Sandra Kiriasis mit ihrer Anschieberin Romy Logsch (Copyright BSD)
Gewann EM-Gold in Winterberg: Sandra Kiriasis mit ihrer Anschieberin Romy Logsch (Copyright BSD)


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Sandra Kiriasis erneut Europameisterin im Bob - Anja Schneiderheinze mit Silber
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Eisschnelllauf > Damen > Minsk (Weltcup) 3000 Meter Damen
15.11.2019

FoRUM             50!

Test - 08.11.19 um 17:55 von Happy
Tippspiel 2019/20 - 31.10.19 um 18:22 von Happy
LiVE-CUP Woche 1 - 27.10.19 um 14:02 von LiVE-Cup Tippspiel
NOT-LiVE-BOX - 27.10.19 um 09:22 von Pito
Karriereende 2019 - 25.10.19 um 22:05 von Happy
Markenkriege - 24.10.19 um 10:04 von Pito
Verletztenliste Saison 2019/20 - 24.10.19 um 09:59 von Pito
LiVE-CUP Woche 2019/20 1 - 23.10.19 um 19:29 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26700240 Monat: 19650435 Heute: 19620738 Online: 23
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472