<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Biathlon
Erfolge für Svendsen und Henkel bei den Jagdrennen des Weltcups von Fort Kent
Suchen Biathlon Kategorie  Biathlon
13.02.2011

Erfolge für Svendsen und Henkel bei den Jagdrennen des Weltcups von Fort Kent

Autor: Maximilian Schröter
EVENT | Startliste | Ergebnis | Gesamt-WC | Disziplin-WC | Liveticker

Fort Kent, 12.02.2011 – Die Verfolgungsrennen beim Biathlon- Weltcup brachten dieselben Sieger hervor wie zuvor schon die Sprintwettbewerbe: Bei den Männern setzte sich Emil Hegle Svendsen über 12,5 Kilometer durch. Bei den Frauen gewann Andrea Henkel nach zehn Kilometern. Aber nicht nur durch Henkels Sieg war der Tag für das deutsche Team erfolgreich, denn auch fünf weitere Athletinnen und Athleten kamen unter die jeweils besten zehn.

Zentimeterentscheid für Svendsen, Birnbachers Formkurve steigt
Emil Hegle Svendsen und Martin Fourcade lieferten sich über die gesamte Distanz einen spannenden Zweikampf um den Sieg. Schon nach dem ersten Schießen hatte der laufstarke Franzose den Gesamtweltcup-Zweiten eingeholt und so sah es auch nach dem zweiten Schießen aus. Beim dritten Anschlag musste Fourcade zum ersten Mal in die Strafrunde und Svendsen konnte sich absetzten. Doch bei der letzten Einlage holte auch er sich eine Strafrunde ab und da Fourcade wiederum ohne Fehler blieb, gingen sie gemeinsam in die Schlussrunde. Am Ende waren sie zeitgleich im Ziel, nur Svendsen hatte seine Fußspitze eher über die Ziellinie geschoben und gewann im Fotofinish. Der Inhaber des gelben Trikots, Tarjei Boe, erreichte erneut den dritten Rang. Nach einem Schießfehler zu Beginn schaffte er es nicht mehr sich weiter nach vorne zu arbeiten und verlor trotz akzeptabler Leistung in der Loipe stetig an Zeit, bis er sich mit zwei Fehlern zum Abschluss ganz aus dem Kampf um den Sieg rausschoss.
Christoph Sumann zeigte heute eine gute Vorstellung, er wurde nach Platz 19 im Sprint Sechster, obwohl er gleich beim ersten Schießen zwei Fehler verarbeiten musste. Danach jedoch verbesserte er sich sukzessive von seinem zwischenzeitlichen 24. Platz. Einen Rang hinter dem Österreicher kam mit Andreas Birnbacher der beste Deutsche des heutigen Tages ins Ziel. In Abwesenheit von Michael Greis und Arnd Peiffer findet der Bayer immer mehr zu seiner alten Form zurück. Zwar lag er mit seinen drei Strafrunden nur im Mittelfeld der Schießergebnisse und auch seine läuferische Leistung entspricht noch keiner Top10-Platzierung, aber das gute Gesamtpaket sicherte ihm Platz sieben. Der von Rang fünf aus ins Rennen gegangene Daniel Böhm schaffte trotz seiner fünf Fehler fast eine Positionierung unter den besten zehn Athleten. Er konnte immer in den Situationen sauber Arbeiten in denen die anderen Skijäger Fehler machten und so kam er trotz einer Laufzeit die lediglich dem 21. Rang entspräche auf einen guten elften Platz. Der beste Athlet aus der Schweiz, Benjamin Weger, belegte nach Rang 21 im Sprint einen hervorragenden zwölften Rang im Verfolger. Erwähnenswert ist außerdem, dass Christoph Stephan wegen eines unerlaubten Verlassens der Schießmatte beim Säubern der Schusswaffe disqualifiziert wurde, aber auch sonst lief es mit sechs Fehlversuchen nicht optimal für den Deutschen.

-> Zum Resultat der Herren

Henkel unangreifbar zum Sieg, nur Gössner fällt zurück
Andrea Henkel siegte heute souverän im Verfolgungswettbewerb der Damen. Die Konkurrentinnen jagten sie vergeblich, da sie lediglich einen Fehler schoss und auch läuferisch wieder auf einem sehr hohen Niveau agierte. Damit verbesserte sich die Deutsche auf Platz zwei der Weltcupgesamtwertung, die weiterhin die Finnin Kaisa Mäkäräinen (heute Fünfte) anführt. Den deutschen Doppelsieg machte Magdalena Neuner mit ihrem zweiten Platz perfekt, sie war am Ende nur 24,8 Sekunden hinter Henkel. Gleich beim ersten Liegendanschlag schoss die gute Liegendschützin ungewohnte zwei Fehler, aber sie kämpfte sich vom zwischenzeitlichen sechsten Platz zurück auf das Podium. Für die Französin Marie Dorin, die am Ende den dritten Platz innehatte, war es erst die zweite Platzierung auf dem Treppchen in ihrer Karriere. Sie war von Rang sieben gestartet und arbeitete sich durch gutes Schießen stetig nach vorne. Am Ende fehlte ihr aber trotzdem fast eine Minute zum Sieg, was auch mit ihrer mittelmäßigen Laufform zu begründen ist.
Da Kathrin Hitzer auf Platz sechs und Miriam Gössner auf Platz zehn landeten, kann man von einem sehr gelungenen Rennen aus deutscher Sicht sprechen. Hitzer zeigte erneut ihre aufsteigende Form mit lediglich einem Fehler am Schießstand und der zehnten Laufzeit. Gössner hielt zwar beim Liegendschießen noch gut mit, verlor aber mit dem Stehendschießen und sechs Strafrunden den Kontakt zur Spitze. Sie kämpfte sich aber durch die zweitbeste Laufzeit des Tages unter die Top10, denn nur Magdalena Neuner war schneller als der deutsche Shootingstar. Die schweizerische Alleinunterhalterin Selina Gasparin kämpfte sich nach einem 40. Rang im Sprint noch auf Platz 35 vor. Entscheidend dafür waren ihre akzeptable Leistung in der Loipe und ihr gutes Liegendschießen.

-> Zum Resultat der Damen

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Andrea Henkel (Foto) gewann nach dem Sprint auch in der Verfolgung (© DSV)
Andrea Henkel (Foto) gewann nach dem Sprint auch in der Verfolgung (© DSV)


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Erfolge für Svendsen und Henkel bei den Jagdrennen des Weltcups von Fort Kent
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 24.05.19 um 17:27 von LaWeLa
Tippspiel zur Eishockey-Weltmeisterschaft 2019 - 23.05.19 um 22:07 von Mighty
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 23.05.19 um 18:21 von Mighty
Zitate grosser Wintersport-Philosophen - 21.05.19 um 16:10 von Mighty
Tippspiel Formel 1 - 2016 - 21.05.19 um 07:52 von Karl
Eishockey Weltmeisterschaften Klassenübersicht - 15.05.19 um 19:09 von Ittersbach
Formel1-Managerspiel für die wintersportlose Zeit - 28.04.19 um 04:46 von Mighty
Macht doch bitte wieder mit - 27.04.19 um 00:12 von Mighty

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 25146627 Monat: 18096822 Heute: 18067125 Online: 19
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472