<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Alpine starten am Wochenende in Sölden in die Saison
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
26.10.2012

Alpine starten am Wochenende in Sölden in die Saison

Autor: Johann Reinhardt
EVENT

Sölden, 26.10.2012 - Traditionell starten am kommenden Wochenende die alpinen Rennsportler auf dem Rettenbachferner im österreichischen Sölden in die neue Saison. Höhepunkt wird die WM in Schladming, ebenfalls in der Alpenrebublik liegend, sein. Am Samstag starten die Damen mit einem Riesenslalom, am Sonntag sind dann die Herren an der Reihe.

Vorbei ist nun die lange Zeit der Tests und Trainings - endlich geht es für die Alpinen wieder los, was gleichzeitig eine erste Standortbestimmung bedeutet. Wie gut habe ich mich vorbereitet? Was hat das Training im Sommer gebracht? Wie gut ist die Konkurrenz? Diese und noch viele andere Fragen gilt es in den kommenden Tagen zu klären. Dabei wartet auch ein neues Reglement auf die Cracks der Szene. Der Internationale Skiverband (FIS) beschloss, dass ab der Saison 2012/2013 mit längeren Skiern und neuer Taillierung gefahren werden darf.

Amerikaner peilen erneuten Doppelsieg an - Dopfer trotzt Bandausriss, Rebensburg Mitfavoritin
Im vergangenen Jahr gab es einen amerikanischen Doppelsieg zum Weltcupauftakt in Sölden. Lindsey Vonn und Ted Ligety sicherten sich den ersten Platz zum Auftakt. Diese Konstellation könnte es auch an diesem Wochenende wieder geben, schließlich zählen beide zu den Topfavoriten. Vor allem an Vonn wird es nur schwer ein Vorbeikommen geben. Die Topathletin der vergangenen Saison gewann die Weltcup-Wertungen in der Abfahrt, dem Super-G sowie der Super-Kombination und den Gesamt-Weltcup. Im Riesenslalom konnte hingegen die Deutsche Viktoria Rebensburg den Sieg in der Disziplinwertung einfahren und zählt so auch am Samstag zu den größten Konkurrentinnen von Lindsey Vonn im Kampf um den Tageserfolg. Schon 2010 gewann Rebensburg den Saisonauftakt in Sölden.
Von den deutschen Herren wird Fritz Dopfer Außenseiterchancen haben, wobei ihm nach dem Weltcupauftakt eine längere Pause droht. Der 25-jährige zog sich in der letzten Woche im linken Daumen einen Bandausriss zu und müsste bei einer Operation sechs Wochen pausieren. Den Riesenslalom wird er aber auf jeden Fall absolvieren.

Österreicher in der Heimat vorne? Schweizer Janka muss sich steigern.
Aus österreichischer Sicht geht vor allem Riesenslalom- und Gesamt-Weltcupsieger Marcel Hirscher als einer der Topfavoriten in der Heimat an den Start, auch Hannes Reichelt und Philipp Schoerghofer, Dritten in Sölden 2011, werden sich Hoffnungen auf eine fordere Platzierung machen. Der letzten Erfolg für die ÖSV-Herren liegt aber bereits einige Jahre zurück, 2005 gewann Hermann Maier, seitdem warten die heimischen Fans auf einen erneuten Sieg zum Auftakt. Im Damenbereich ist Elisabeth Görgl eine der rot-weiß-roten Hoffnungsträgerinnen, auch Anna Fenninger geht als Vierte des letztjährigen Riesenslalom-Weltcups mit Podestchancen an den Start und Kathrin Zettel, drei Jahre lang geplagt von Schmerzen in Knie und Hüfte, ist fast wieder die alte. Bereits 2008 gewann sie das Rennen in Sölden.
In der Schweiz hofft man das in Saison eins nach Didier Cuche im Riesenslalom Carlo Janka wieder zu alter Stärke zurückfindet. Vor allem im Riesenslalom zählt Janka, der hier bereits vier Weltcup-Siege zu verbuchen hat, zu den ambitionierten Schweizern, konnte aber im vergangenen Jahr nicht das Podest erreichen. Ob mit Beat Feuz der letztjährige Weltcup-Zweite startet ist noch nicht sicher, ohnehin zählt der Riesenslalom nicht zu seinen Lieblingsdisziplinen. Von den Frauen liegen die Hoffnungen auf Lara Gut.

Neureuther, Albrecht und Kirchgasser fehlen - Höfl-Riesch nach Erkältung dabei
Aus deutscher Sicht fehlen wird Slalom-Spezialist Felix Neureuther aufgrund eines Bandscheibenvorfalles. Sein Ziel ist der erste Slalom im finnischen Levi am Wochenende des 10./11. Novembers. Ebenfalls nicht dabei sein werden die beiden Schweizer Sandro Viletta und Daniel Albrecht. Nach einem Trainingssturz vergangene Woche in Hintertux und den daraus resultierenden Knieproblemen muss auch Michaela Kirchgasser aus Österreich auf einen Start beim Opener in Sölden verzichten.
Dabei sein wird hingegen Maria Höfl-Riesch, die nach ihrer Erkältung für zwei Tage im Mölltal eine Minimalvorbereitung absolvierte. Große Erwartungen darf man dabei an sie nicht haben.

Den Abschluss der Saison bilden die Rennen in Lenzerheide (Schweiz) vom 11. Bis 17. März 2013. Bis dahin bestreiten die Herren 36 Wettkämpfe, die Damen starten sogar 37 mal an insgesamt 19 Austragungsorten. Höhepunkt wird vom 04. Bis 17. Februar die Weltmeisterschaft im österreichischen Schladming sein.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Alpine starten am Wochenende in Sölden in die Saison
Alpine starten am Wochenende in Sölden in die Saison


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Alpine starten am Wochenende in Sölden in die Saison
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Eisschnelllauf > Damen > Minsk (Weltcup) 3000 Meter
15.11.2019
Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Herren)
16.11.2019
Eisschnelllauf > Damen > Minsk (Weltcup) 500 Meter
16.11.2019

FoRUM             50!

Test - 08.11.19 um 17:55 von Happy
Tippspiel 2019/20 - 31.10.19 um 18:22 von Happy
LiVE-CUP Woche 1 - 27.10.19 um 14:02 von LiVE-Cup Tippspiel
NOT-LiVE-BOX - 27.10.19 um 09:22 von Pito
Karriereende 2019 - 25.10.19 um 22:05 von Happy
Markenkriege - 24.10.19 um 10:04 von Pito
Verletztenliste Saison 2019/20 - 24.10.19 um 09:59 von Pito
LiVE-CUP Woche 2019/20 1 - 23.10.19 um 19:29 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26709926 Monat: 19660121 Heute: 19630424 Online: 30
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472