<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Rodeln
Vierfachsieg beim Rodelauftakt in Cesane für die Damen des BSD
Suchen Rodeln Kategorie  Rodeln
18.11.2006

Vierfachsieg beim Rodelauftakt in Cesane für die Damen des BSD

Autor: Kurt Brun


Die Rennrodel-Damen haben auf der Olympia Bahn in Cesane den diesjährigen Viessmann-Weltcup eröffnet und damit die nacholympische Rodelsaison eingeläutet. Wie bereits beim Olympia Rennen dominierten die Rodeldamen aus Deutschland auch das Auftaktrennen. Mit vier Damen reisten die Deutschen nach Casana und starteten in die neue Rodel-Saison gleich mit einem Vierfach-Erfolg.
Allerdings wurden die Podestplätze unter den deutschen Rennrodlerinnen diesmal etwas anders verteilt als bei Olympia.

Den ersten Saisonsieg sicherte sich die Gesamtweltcup-Titelverteidigerin und Olympiasiegerin von 1998, Silke Kraushaar-Pielach, in der Gesamtzeit von 1:36.444 Minuten. Auf den Plätzen zwei bis vier folgen ihr die Landsfrauen Anke Wischnewski (+0.021), Tatjana Hüfner (+0.147) und Sylke Otto (+0.415).

Die 36–jährige Kraushaar-Pielach, Olympia-Startrekord Inhaberin auf dieser Bahn, und zweite von Turin, feierte den insgesamt 29. Einzelsieg ihrer Karriere und baute damit die beeindruckende Siegesserie der deutschen Rodlerinnen, die seit 65. Weltcup-Rennen in Folge, seit November 1997, ungeschlagen bleiben, weiter aus.

Etwas unglücklich verlief der Weltcup-Auftakt für Olympiasiegerin Sylke Otto. Die 37-Jährige verpasste einen möglichen Erfolg aufgrund eines schweren Fahrfehlers im ersten Durchgang. Mit absoluter Tagesbestzeit im zweiten Lauf (48.139 sec.) katapultierte sich Otto schließlich noch vom 13. auf den vierten Rang. „So nah liegen Glück und Pech zusammen. Ich ersten Lauf habe ich wohl auf das falsche Pferdchen gesetzt. Im zweiten Durchgang haben wir etwas am Material verändert - und schon ging es viel besser" meinte Sylke Otto nach dem Rennen.

Auf dem fünften Rang folgte etwas überraschend die Polin Ewelina Staszulonek (0,415) vor der Österreicherin Veronika Halder (0,521).

Für die Schweizerin Martina Kocher begann die neue Saison so, wie sie die letzte beendet hatte. Mit dem 9. Rang an den olympischen Spielen 2006 konnte die 21-jährige Studentin aus Hinterkappelen bei Bern, die als einzige Schweizerin im Weltcup Zirkus mitfährt, die Olympia Saison abschliessen. Mit der gleichen Platzierung auf der gleichen Bahn eröffnete nun die dreifache Schweizermeisterin die neue Saison, in der sich Martina sicher noch weitere gute Platzierungen zum Ziel gesetzt hat. Der Startschuss ist gefallen mit der ersten Top Ten Klassierung im Feld von 24 Rodlerinnen.


Link 1: Rangliste Damen Rodelrennen Cesana
Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Sylke Kraushaar


Martina Kocher
Die Schweizer Rodlerin Martina Kocher, ein Gesicht das man sich merken muss!


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Vierfachsieg beim Rodelauftakt in Cesane für die Damen des BSD
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 11.07.19 um 12:20 von LaWeLa
Eishockey Weltmeisterschaften Klassenübersicht - 28.05.19 um 18:14 von Pito
Aufschwung? - 28.05.19 um 10:17 von jimmyAnd
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 27.05.19 um 18:48 von Mighty
Tippspiel zur Eishockey-Weltmeisterschaft 2019 - 27.05.19 um 13:09 von Mighty
Zitate grosser Wintersport-Philosophen - 21.05.19 um 16:10 von Mighty
Tippspiel Formel 1 - 2016 - 21.05.19 um 07:52 von Karl
Formel1-Managerspiel für die wintersportlose Zeit - 28.04.19 um 04:46 von Mighty

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 25718917 Monat: 18669112 Heute: 18639415 Online: 27
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472