<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Skispringen
Farce in Kuusamo - Lappi siegt
Suchen Skispringen Kategorie  Skispringen
24.11.2006

Farce in Kuusamo - Lappi siegt

Info: Skisprung Weltcup in Kuusamo
Autor: David Petri
Vote: Sollen Sportevents wie das 1.Lotteriespringen in Kusamo zu Recht in die Weltcupwertung eingehen?


Wie soll man dieses Springen heute bezeichnen? Farce ist wohl der richtige Ausdruck. Nach einem gewerteten Durchgang siegte Arttu Lappi vor Simon Ammann. Der Schweizer war der letzte, der noch bei halbwegs fairen Bedingungen durchkam.

Zunehmend stärkere Schneefälle machten das Skispringen zum Weltcup-Auftakt in Kuusamo zu einer Farce und ließen den Favoriten um Janda, Ahonen und Malysz keine Chance in die Entscheidung einzugreifen. Der Finne Arttu Lappi sprang mit der Startnummer vier und gewann den Wettkampf mit einem Sprung auf 141 Meter klar vor Simon Ammann, der auf 136,5 Meter kam. Er war der einzige der Topspringer des Vorjahres der einigermaßen seine Leistung abrufen konnte. Dritter wurde der junge Norweger Anders Jacobsen, der bereits in den Trainings andeutete, dass er mit der Schanze gut zurecht kommt. Einen sehr "guten" fünften Platz belegte Michael Neumayer. Sechster wurde überraschend der Schweizer Guido Landert. Bester Österreicher wurde auf Rang sieben Wolfgang Loitzl, nur einen Rang vor dem jungen deutschen Christian Ulmer, der erst im Sommer von den Nordischen Kombinierern ins Skisprunglager wechselte. Martin Schmitt dürfte mit der Entscheidung der Jury, den Durchgang durchzuziehen, ebenfalls zufrieden sein. Rang 13. sprang am Ende für den Schwarzwälder heraus, punktgleich mit dem Zillertaler Martin Höllwarth. Georg Späth (18.) und Jörg Ritzerfeld (20.) konnten sich in den Punkten klassieren.

Die Jury fand nicht, dass das Springen irregulär war. Walter Hofer drückte sich folgendermaßen aus: "Ich habe noch nie ein reguläres Springen gesehen. Es gibt überall irgendwelche Unregelmäßigkeiten." Doch wenn ein Andreas Küttel auf Rang 41. landet, ein Jakub Janda 52. wird und ein Janne Ahonen 55., sollte man solch ein Springen doch abbrechen. Von den ersten 15 der letzten Saison holten am Ende nur Thomas Morgenstern und Matti Hautamaeki Weltcuppunkte.

Hoffen wir, dass es beim morgigen Springen besser wird.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Walter Hofer


Sollen Sportevents wie das 1.Lotteriespringen in Kusamo zu Recht in die Weltcupwertung eingehen?

Kuusamo ist zu wetteranfällig und sollte aus dem Kalender gestrichen werden!
30.14% 22 Stimme(n)
Nein, was in Kuusamo passiert ist, ist ein Skandal!
24.66% 18 Stimme(n)
Klar, das gehört zum Sport im Freien!
19.18% 14 Stimme(n)
Ja, denn wenn die schwächeren Springer benachteiligt werden, sagt kaum einer was.
17.81% 13 Stimme(n)
Mir egal, in der Weltcup Gesamtwertung werden am Ende so oder so die besten vorne sein
8.22% 6 Stimme(n)
 
Teilnehmer: 73 Stimme(n)
 
-> zum VOTING-Center
 

Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Farce in Kuusamo - Lappi siegt
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 25.06.20 um 15:47 von Pito
Namensänderungen - 22.06.20 um 13:47 von Happy
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito
R.I.P. - 18.05.20 um 12:31 von Pito
Kreditkarte für online - 14.05.20 um 16:19 von Rennr
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 28866367 Monat: 21816562 Heute: 21786865 Online: 20
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472