<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Kristian Ghedina gibt Abschieds-Comeback - Ghedo auf Saslong am Start
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
07.12.2006

Kristian Ghedina gibt Abschieds-Comeback - Ghedo auf Saslong am Start

Info: Weltcup Gröden
Autor: Nadine Gärtner


Nach dem letzten Weltcupwinter gab der italienische Skirennfahrer auf einer Pressekonferenz sein Karriereende bekannt. Seit dem Sommer ist nun die italienischen Tourenwagenserie sein neues Zuhause.

Nun kehrt der 37jährige Ampezzaner auf den Tag genau nach 17 Jahren dorthin zurück, wo damals seine Karriere begann... Es war der 16. Dezember 1989, als Kristian Ghedina - damals noch völlig unbekannt - das erste Mal in die Weltcuppunkte und auf das Podest fuhr. Schon in den Trainingsläufen fuhr der damals 20jährige Bestzeit, indem er zum ersten Mal die legendären "Kamelbuckel" risikoreich übersprungen ist und dabei nur um Haaresbreite nicht abgeworfen wurde.

Genau 17 Jahre später wird Ghedina nun erneut die Weltcupabfahrt auf der Saslong bestreiten - sein definitiv letztes Weltcuprennen. Es soll ein Abschied sein, wo damals alles begonnen hat. Um den Sieg mitfahren wird Ghedina, der in seiner Karriere allein in Gröden 4x ganz oben auf dem Podest stand und neben Rang 3 im Jahre 1989 noch zwei weitere Podiumsplatzierungen dort einfuhr, jedoch nicht.

Ghedina bestreitet sein Abschiedsrennen mit der kompletten Skiausrüstung von damals, um den Kreis einer langen Karriere zu schließen und die Erinnerung an 1989 wieder aufleben zu lassen. "Die Saslong habe ich immer als mein Rennen gefühlt, hier hatte ich immer viele Fans und konnte große Erfolge feiern. Deshalb lege ich Wert darauf hier meinen Abschied zu feiern. Die Vorstellung mit der 17 Jahre alten Skiausrüstung und Bekleidung zu fahren, läßt starke Gefühle in mir aufkommen – ich bin noch auf der Suche der letzten Teile. Bei meiner letzten Abfahrt werde ich gemütlich runterfahren und es genießen, indem ich die vielen Erlebnisse meiner Karriere nochmals review passieren lasse. Zum ersten Mal wird meine gestoppte Zeit keine Rolle spielen – dieses Mal geht es um mehr … Erinnerungen sind zeitlos."

Ghedina fuhr seit der Saison 1989/90 im Ski-Weltcup mit und gewann im Februar 1990 im heimischen Cortina bereits seine erste Weltcupabfahrt, 11 weitere Abfahrten und ein SuperG sollten noch folgen. Nach seiner langen und erfolgreichen Karriere stehen ihm 166 absolvierte Weltcup-Abfahrten (historischer Rekord), 3 WM-Medaillen, 13 Siege im Weltcup, 33 Podiumsplatzierungen und 29 davon in der Abfahrt (Rekord unter den Aktiven) zu Buche. Damit hat er zur Zeit mehr Abfahrtspodiumsplätze erreicht als z.B. die Konkurrenten Maier, F.Strobl oder Kjus.


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Kritian Ghedina in seiner ersten Weltcupsaison 1989/1990
Bild: www.ghedina.com


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Kristian Ghedina gibt Abschieds-Comeback - Ghedo auf Saslong am Start
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Namensänderungen - 11.07.20 um 23:32 von Happy
R.I.P. - 11.07.20 um 23:30 von Happy
Karriereende 2019 - 25.06.20 um 15:47 von Pito
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito
Kreditkarte für online - 14.05.20 um 16:19 von Rennr
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 28980358 Monat: 21930553 Heute: 21900856 Online: 81
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472