<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Kildow und Miller siegen in Abfahrt und Super G
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
20.12.2006

Kildow und Miller siegen in Abfahrt und Super G

Info: Weltcup in Val d Isere | Weltcup in Hinterstoder
Autor: Julia Heising


Es war der Tag der US-Amerikaner im alpinen Skiweltcup: Sowohl Lindsey Kildow als auch Bode Miller haben bei den Rennen in Val d'Isere und Hinterstoder überlegene Siege gefeiert: Kildow fuhr bei der zweiten Abfahrt im französischen Wintersportort in ihrer eigenen Liga und distanzierte ihre zweiplatzierte Teamkollegin Julia Mancuso gleich um 1.24 Sekunden. Die Drittplatzierte Anja Pärson lag im Ziel weitere 0.2 Sekunden zurück. Ähnlich überlegen wie Kildow gewann auch Bode Miller im österreichischen Hinterstoder den Super G der Herren. Der 29-jährige gewann auf einer verkürzten Strecke mit 0.79 Sekunden Vorsprung auf den Italiener Peter Fill, Hermann Maier lag auf Platz 0.94 Sekunden zurück.

Linsey Kildow hat bei der zweiten Abfahrt in Val d'Isere ihren zweiten Saison- und ihren sechsten Weltcupsieg überhaupt gefeiert. Die 22-jährige deklassierte ähnlich wie bereits in Lake Louise, als sie 1.33 Sekunden voran lag, die Konkurrenz mit einer grandiosen Fahrt und konnte es im Ziel selbst kaum fassen. "Es war total unglaublich. Ich habe alles gegeben, was ich habe. Die Fahrt heute ist Wahnsinn, so weit vor den anderen.", erklärte sie nach dem Rennen. Auf Position 2 machte Vortagessiegerin Julia Mancuso den amerikanischen Doppelsieg perfekt. Mancuso lag im Ziel allerdings bereits über 1.2 Sekunden hinter ihrer Landsfrau. Anja Pärson wurde Dritte, lag bis zur letzten Zwischenzeit vor Mancuso, vergab dann durch einen Fehler allerdings die Chance auf Platz 2. Relativ fehlerbehangen fuhr die Vortageszweite Renate Götschl, nach einer guten ersten Zwischenzeit unterliefen der Österreicherin viele Fehler, sodass es am Ende 'nur' zu Platz 4 reichte, 0.07 Sekunden hinter Pärson. In den Top 10 fanden sich insgesamt 9 Damen, die auch schon gestern unter den besten 10 gelandet waren, darunter auch die Schweizerin Dominique Gisin, die auf Platz 9 fuhr und sich damit für die Weltmeisterschaften im Februar qualifiziert hat. Ihre Teamkolleginnen landeten ebenfalls ähnlich wie gestern nahezu geschlossen zwischen den Plätzen 12 und 24. Für die deutsche Mannschaft gab es auch heute nicht viel zu holen: Maria Riesch landete auf dem 26. Schlussrang und fuhr damit als einzige DSV-Dame in die Punkte.

Kildow führt nach 4 Podestplätzen in den ersten 4 von 9 Saisonabfahrten natürlich auch im Disziplinenweltcup mehr als deutlich mit 115 Punkten Vorsprung vor Götschl. Im Gesamtweltcup geht es nach wie vor sehr knapp zu: Nach der heutigen Abfahrt führt nun Renate Götschl mit 441 Punkten knapp vor Nicole Hosp (436) und Lindsey Kildow (435), Maria Riesch vertritt als beste Deutsche den DSV auf Position 11, beste Schweizerin ist Martina Schild auf Platz 17.

Auch beim Super G der Herren in Hinterstoder jubelte am Ende ein Amerikaner: Bode Miller feierte seinen dritten Saisonsieg und übernahm gleichzeitig auch die Führung im Gesamtweltcup. Der 29-jährige zeigte auf der eisigen 'Hannes-Trinkl-Piste' bei schwierigen Witterungsbedingungen eine sensationelle Fahrt und lag im Ziel trotz stark verkürzter Strecke 0.79 Sekunden vor dem zweitplatzierten Peter Fill aus Italien. Hermann Maier wurde trotz einer nach eigener Aussage schlechten Fahrt mit 0.94 Sekunden Rückstand Dritter und fuhr damit den ersten Podestplatz der diesjährigen Saison ein. Knapp verpasste Silvan Zurbriggen als Vierter das Podest, mit Startnummer 1 ins Rennen gegangen musste konnte ihn die 22 folgenden Starter nicht von der Spitzenposition verdrängen, erst Fill konnte sich mit Startnummer 24 vor den Schweizer setzen. Am Ende lag Zurbriggen nur 0.02 Sekunden hinter Maier, dessen Teamkollegen Fritz Strobl auf Rang 5 wiederum nur 0.01 Sekunden auf Zurbriggen fehlten. Miller war nach seinem Sieg hochzufrieden und lobte auch sein neues Material: "Mein Head-Ski läuft phänomenal, es wäre toll, den Weltcup auf diesen Skiern nochmal zu gewinnen." Die deutschen Starter hatten mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun: Ihr bester Starter war heute Johannes Stehle auf Platz 38.

Im Gesamtweltcup liegt der US-Amerikaner nun mit 440 Punkten in Führung, Platz 2 belegt nach 13 von 39 Rennen der Norweger Aksel Lund Svindal, der Schweizer Didier Cuche ist momentan Dritter. Miller übernahm neben der Führung im Gesamtweltcup auch die Führung im Super-G-Weltcup vom Kanadier John Kucera, der beim heutigen Rennen nicht über den 29. Platz herauskam.

-> Ergebnisse Abfahrt Damen
-> Ergebnisse Super G Herren



Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Bild (c) C. Aebi - http://www.erikguay.com


Bild (c) C. Aebi - http://www.erikguay.com



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Kildow und Miller siegen in Abfahrt und Super G
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Biete, Suche - 16.09.19 um 16:12 von Pito
Sauna Baumaterial - 12.09.19 um 19:22 von Rennr
Verletztenliste Saison 2019/20 - 08.09.19 um 10:00 von Pito
Karriereende 2019 - 04.09.19 um 23:21 von LaWeLa
Suche Slalom Ski - 13.08.19 um 11:54 von Amsler
Namensänderungen - 11.08.19 um 08:45 von Happy
Tippspiel bei Kicktipp - 10.08.19 um 23:55 von Happy
R.I.P. - 31.07.19 um 01:21 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26210819 Monat: 19161014 Heute: 19131317 Online: 36
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472