<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Skispringen
Adam Malysz gewinnt Weltcupspringen in Oberstdorf vor Thomas Morgenstern und Michael Uhrmann
Suchen Skispringen Kategorie  Skispringen
27.01.2007

Adam Malysz gewinnt Weltcupspringen in Oberstdorf vor Thomas Morgenstern und Michael Uhrmann

Info: Skisprung Weltcup in Oberstdorf
Autor: Sebastian Würz


Adam Malysz hat das Weltcupspringen in Oberstdorf gewonnen. In einer spannenden Konkurrenz verwies er Thomas Morgenstern und Michael Uhrmann auf die weiteren Podestränge.

Dabei sah es am Anfang lange nicht danach aus, dass überhaupt ein Springen stattfinden konnte. Starker Schneefall und wechselnde Winde sorgten für einen Abbruch des ersten Durchgangs nach Maxim Anissimov aus Weißrussland und dem Kanadier Stefan Read. Die Jury setzte einen Neustart 45 Minuten später an und hatte damit den richtigen Riecher bewiesen. Im Laufe des Nachmittags ließen sowohl Wind als auch Schnee immer weiter nach. Zwar gab es während des ersten Durchgangs noch einige kürzere Windunterbrechungen, insgesamt aber war es ein faires Springen.

Die beiden dominierenden Springer des ersten Durchgangs hießen Adam Malysz und Thomas Morgenstern. Beide profitierten etwas von Aufwind bei ihnen und nutzten dies, um ihre Klasse mal wieder unter Beweis zu stellen. Mit 134 beziehungsweise 132,5m machten die beiden schon nach dem ersten Durchgang klar, dass der Sieg nur über sie gehen wird. Diesen sicherte sich Adam Malysz schließlich mit einem starken 137m Sprung. Morgenstern hatte mit 131,5m nur die zehntbeste Weite im zweiten Durchgang, was aber zur Absicherung des zweiten Ranges sicherte. Der durch eine Gürtelrose behinderte Österreicher war damit Bester seines Landes. Dahinter feierte Michael Uhrmann als Dritter den ersten Podestplatz der deutschen Skispringer in diesem WM-Winter. Nach dem ersten Durchgang mit 121,5m noch Elfter, ließ der Bayer 134m folgen und sprang damit noch bis auf das Podest nach vorne. Knapp wurde es für Uhrmann besonders bei Gregor Schlierenzauers Sprung. Der 17jährige sprang noch einen halben Meter weiter, hatte aber starke Wackler in der Landung, konnte einen Sturz nur mit Mühe vermeiden und bekam daher die schlechteren Haltungsnoten und blieb 0,1 Punkte hinter dem Deutschen.

Andreas Kofler als Siebter, Martin Koch auf 11, Martin Höllwarth auf 12 und Mario Innauer auf 15 sorgten wieder einmal für ein herausragendes österreichisches Mannschaftsresultat. Dagegen bestätigten Andreas Küttel und Simon Ammann mit den Rängen 14 und 17 leider den leichten Abwärtstrend der letzten Springen. Als zweitbester Deutscher sprang Martin Schmitt nach verpatztem ersten Durchgang mit 129m noch auf Rang 20.

-> Resultate




Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

von links: Thomas Morgenstern, Adam Malysz, Michael Uhrmann <i>Quelle:www.skifliegen-oberstdorf.com</i>



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Adam Malysz gewinnt Weltcupspringen in Oberstdorf vor Thomas Morgenstern und Michael Uhrmann
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 11.07.19 um 12:20 von LaWeLa
Eishockey Weltmeisterschaften Klassenübersicht - 28.05.19 um 18:14 von Pito
Aufschwung? - 28.05.19 um 10:17 von jimmyAnd
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 27.05.19 um 18:48 von Mighty
Tippspiel zur Eishockey-Weltmeisterschaft 2019 - 27.05.19 um 13:09 von Mighty
Zitate grosser Wintersport-Philosophen - 21.05.19 um 16:10 von Mighty
Tippspiel Formel 1 - 2016 - 21.05.19 um 07:52 von Karl
Formel1-Managerspiel für die wintersportlose Zeit - 28.04.19 um 04:46 von Mighty

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 25684768 Monat: 18634963 Heute: 18605266 Online: 24
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472