<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Bobsport
Sensationell ! Martin Galliker Vize-Europameister
Suchen Bobsport Kategorie  Bobsport
20.01.2008

Sensationell ! Martin Galliker Vize-Europameister

Info: Bildergalerie
Autor: Kurt Brun


Der Lette Janis Minins gewinnt in 1:50.06 Minuten sein erstes Weltcuprennen und den Europameister Titel dazu. Auf den zweiten Rang fuhr das Überraschungsteam aus der Schweiz Martin Galliker der auf Minins 17/100 Sekunden einbüsste, den Doppel-Olympiasieger André Lange aber um 14/100 auf den dritten Rang verdrängen konnte.

Erste Weltcupmedaille für das Schweizer Team Galliker

Erstmals in seiner Karriere konnte Martin Galliker (Zürcher Bobclub) bei einem Weltcup als Führender in die Halbzeitpause gehen. Mit Startnummer 1 eröffnete Galliker, angestossen von seinem Schweizermeisterteam Jürg Egger, Alexander Streltsov und Patrick Blöchliger, das Rennen und legte in 4.82 als siebtschnellster die ersten 50 Startmeter zurück. Galliker steuerte seinen Schlitten mit einer perfekten Fahrt in 54.81 Sekunden durch den Olympia Bobkanal von Cesana. An seiner Zeit sollten sich die nach ihm startenden Topfavoriten die Zähne ausbeissen. Am nächsten kam Galliker, der Lette Janis Minins (Start 4.80) mit 54.83 und einem Rückstand von 2/100 Sekunden. Olympiasieger André Lange startete in 4.75, büsste mit seinem Olympia Team aber in der Bahn 12/100 Sekunden ein auf Gallikers Laufbestzeit.
Auch die russischen Schlitten von Popov, Zoubkov und Abramovitch, sowie Vierebobweltmeister Ivo Rüegg, Lueders, Holcomb und Tossini konnten Gallikers Zeit nicht unterbieten.

In der Reprise lieferte der Lette Minins mit 55.23 eine superschnelle Fahrt ab und stellte Galliker unter Druck. Sein Team startete genauso wie die Letten um 2/100 Sekunden schneller in den Entscheidungslauf und zeigte in der Bahn wieder eine tadellose Leistung. Obwohl bei Galliker keine Fehler sichtbar waren musste er sich der höheren Geschwindigkeit des lettischen Bobs und der Aufholjagd von Minins geschlagen geben.

Der 34-jährige Aargauer Galliker Vize-Europameister.

Mit zwei Hundertstelsekunden Vorsprung vor dem Letten, bei Halbzeit in Führung und nach der Endabrechnung um nur 17/100 hinter dem Sieger Minins auf Rang zwei. Wer hätte darauf eine Wette abgeschlossen ? Der Sieg bei der Schweizermeisterschaft scheint aber dem Team einen gewaltigen Auftrieb gegeben zu haben. Was nun die ersten internationalen Medaillen für Martin Galliker, Silber beim 5. Weltcup Saisonrennen und auch noch in der Europameisterschaft, für Auswirkungen auf das Zürcher Bobclub Team im Hinblick auf die kommenden Welt-Titelkämpfe in Altenberg haben ? Auf alle Fälle fuhr der in Muhen AG wohnende Galliker die grössten Erfolge seiner Karriere ein. Alle Weltcup-Spitzenreiter Holcomb, Lange, Zubkov, Rüegg, Popov und Abramovitch konnte er heute hinter sich lassen.

Titelverteidiger André Lange, der mit seiner Olympia-Mannschaft Rene Hoppe, Kevin Kuske und Martin Putze die schnellsten Startzeiten erreichte, musste auch in der Königsklasse dem Letten Minins und dem Schweizer Galliker bei den Europa Titelkämpfen den Vortritt lassen und sich mit Bronze begnügen.
Lange war aber nicht unzufrieden: „Wir hatten mit den drei Rennen ein ganz hartes Wochenende zu bestreiten. Ich denke, wir haben über die Tage die beste Mannschaftsleistung im Feld gezeigt und können daher zufrieden sein. Jetzt konzentrieren wir uns voll auf den Saisonhöhepunkt, die Heim-WM in Altenberg. Dort greifen wir voll an und vielleicht geht es auch noch ein Stück weiter nach vorne.“
Rang vier und fünf belegten die beiden russischen Schlitten von Evgeni Popov (1:50.40) und Alexandr Zubkov (1:50.58).

Viererbob Weltmeister Ivo Rüegg (Bob Club Zürichsee) startete mit seinen Hinterleuten Michael Lukas, Roman Handschin und Cédric Grand mit identischen Startzeiten wie Galliker, konnte aber in der Bahn die Pace seines Landsmannes nicht erreichen und fuhr in beiden Durchgängen die sechste Laufzeit. Bei der Endabrechnung lag sein Team in 1:50.63 auf dem sechsten Platz im Weltcup wie auch in der Europameisterschaft.
Thomas Florschütz wurde mit 1:51,05 WC und EM Achter.

Lange führt nun im Gesamtweltcup mit 988 Punkten und nur drei Punkten Vorsprung auf den Kanadier Pierre Lueders, vor Alexandr Zubkov, 963, Steven Holcomb, 956, Janis Minins, 921, und Ivo Rüegg, 880 Zähler. Martin Galliker rückt mit 722 Punkten auf den achten Platz vor.

Der Bob Weltcuptross reist nun von Italien in die Schweiz nach St.Moritz wo vom 21.01. – 27.01.2008, der 6. Weltcup stattfindet.


Link 1: Rangliste Viererbob Weltcup Cesana 20.01.08
Link 2: Rangliste Europameisterschaft Viererbob 2008
Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Team Martin Galliker


Team Martin Galliker


Team Martin Galliker


Team Martin Galliker



[Weitere Bilder]

Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Sensationell ! Martin Galliker Vize-Europameister
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Allerlei - 11.10.19 um 19:51 von stone
Markenkriege - 10.10.19 um 21:12 von Pito
Tippspiel bei Kicktipp - 09.10.19 um 18:01 von stone
R.I.P. - 06.10.19 um 23:34 von Pito
Karriereende 2019 - 30.09.19 um 00:03 von LaWeLa
Sauna Baumaterial - 12.09.19 um 19:22 von Rennr
Verletztenliste Saison 2019/20 - 08.09.19 um 10:00 von Pito
Suche Slalom Ski - 13.08.19 um 11:54 von Amsler

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26428681 Monat: 19378876 Heute: 19349179 Online: 39
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472