<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Biathlon
Norwegische Mixed-Staffel siegt in Korea
Suchen Biathlon Kategorie  Biathlon
02.03.2008

Norwegische Mixed-Staffel siegt in Korea

Info: Biathlon Weltcup in Pyeong Chang
Autor: Nadine Gärtner/Biathlon2b-Redaktion



Mit zwei Strafrunden konnte die norwegische Mixed-Staffel knapp den Sieg vor Italien und Frankreich einfahren. Deutschland kam nur auf den achten Rang.

Verkorkster Tag für Kathrin Hitzer
Pyeong Chang ist inzwischen durch seine extrem schwierigen Strecken bekannt. Fast alle Topathleten nahmen sich daher heute ein Pause und schonten sich für die kommenden Aufgaben. Für Kathrin Hitzer begann der Tag von Anfang an schlecht, schon beim Einlaufen musste die Gosheimerin einen Sturz hinnehmen. Auch im Rennen legte die 21-jährige beim Liegendschießen einen klassischen Fehlstart hin. Völlig konfus drehte sie am Diopter hin und her - völlig in die falsche Richtung, wie sie später vom Bundestrainer erfuhr. Bei ihrer Aufholjagd auf der zweiten Runde musste Kathrin Hitzer dann noch in der schweren Abfahrt einen spektakulären Sturz hinnehmen, was sie noch zusätzlich aus dem Tritt brachte.

Italien stark - Haller ersetzt Fiandino
Insgesamt zeigte das azurblaue Quartett der Italiener eine überaus starke Leistung. Am Vortag war der Start des Teams noch alles andere als klar, ein Rückzug des Quartetts stand im Raum, nachdem Roberta Fiandino am Samstag unter chronischem Nasenbluten litt. Würde das am Sonntag auch so sein, würde man verzichten, hieß es noch nach dem Verfolger. Letztendlich kam dann Katja Haller für Fiandino in die Mannschaft, die sich läuferisch am heutigen Tage erstaunlich gut schlug und die Mannschaft nach einem starken Rennen von Startläuferin Michela Ponza in Schlagdistanz zur führenden Mannschaft hielt.

Gjedrem patzt - Fourcade holt auf
Norwegen Startläuferin Ann Kristin Flatland, die kurzfristig für Tora Berger ins Aufgebot gekommen war, hatte zwar auf der ersten Runde viel Zeit verloren, doch Solveig Rogstad kämpfte bravorös und brachte die norwegische Mannschaft zum zweiten Wechsel vor Italien an die Spitze. Auch ihr Landsmann Hans Martin Gjedrem war läuferisch gut unterwegs, patzte dann allerdings am Schießstand und ging zweimal in die Strafrunde, was die Norweger zunächst auf den dritten Rang zurückwarf. Währenddessen kämpften Italiens René Laurent Vuillermoz und Frankreichs Simon Fourcade um die Führung, gerade der Franzose zeigte ein klasse Rennen.

Spannender Dreikampf auf der Schlussrunde
Ein spannender Dreikampf entwickelte sich auf der Schlussrunde zwischen Christian De Lorenzi, dem unerfahrenen Franzosen Alexis Bœuf und dem Linksschützen Alexander Os, der trotz starker Schmerzen durch die harte Strecke immer mehr aufholte. Nach dem Stehendschießen konnte der Norweger zu den Konkurrenten aufschließen und ging problemlos sofort am Stieg vorbei, so dass ihm niemand folgen konnte. Er erreichte das Ziel mit vier Sekunden Vorsprung vor De Lorenzi und Bœuf, die sich noch einen Zielsprint lieferten. Der vierte Rang ging an Russland vor Polen. Auch bei den Russen hatte es noch Änderungen gegeben, nachdem die ursprünglich nominierte Albina Akhatova nach dem Verfolger um eine Pause gebeten hatte und auch Moiseeva kurzfristig ersetzt wurde. Für sie bestritten Oksana Neupokoeva und Anna Kunaeva das Rennen.

Deutschland nur auf achtem Platz
Nach dem missglückten Auftakt liefen die deutschen Athleten also einem Rückstand hinterher, den sie nur geringfügig reduzieren konnten. Simone Denkinger lief nach ihrer Erkältung ein gutes Rennen. Die Halbkoreanerin hatte sich sehr über einen weiteren Einsatz vor dem sie anfeuernden Publikum gefreut. Sie schickte als Zehnte Christoph Stephan ins Rennen, der auch zunächst gut aufholte. Der Thüringer schoss absolut tadellos, hatte auf der Schlussrunde aber mit "zu vielen Scampis" im Magen und Übelkeit zu kämpfen, so dass er wieder einige Sekunden liegenließ. Für Schlussläufer Michael Rösch war nicht mehr viel zu reißen. Wie erhofft hatte er "vor und hinter sich viel Platz - nur leider nicht auf Platz 1". So sicherte er den achten Rang ab und "schonte sich für Khanty-Mansiysk".

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Norwegen



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Norwegische Mixed-Staffel siegt in Korea
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 11.07.19 um 12:20 von LaWeLa
Eishockey Weltmeisterschaften Klassenübersicht - 28.05.19 um 18:14 von Pito
Aufschwung? - 28.05.19 um 10:17 von jimmyAnd
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 27.05.19 um 18:48 von Mighty
Tippspiel zur Eishockey-Weltmeisterschaft 2019 - 27.05.19 um 13:09 von Mighty
Zitate grosser Wintersport-Philosophen - 21.05.19 um 16:10 von Mighty
Tippspiel Formel 1 - 2016 - 21.05.19 um 07:52 von Karl
Formel1-Managerspiel für die wintersportlose Zeit - 28.04.19 um 04:46 von Mighty

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 25718947 Monat: 18669142 Heute: 18639445 Online: 28
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472