<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Biathlon
Abschluss der Deutschen Meisterschaften Biathlon/Bildergalerie
Suchen Biathlon Kategorie  Biathlon
23.09.2008

Abschluss der Deutschen Meisterschaften Biathlon/Bildergalerie

Info: Bildergalerie
Autor: Johann Reinhardt
Bilder: Johann Reinhardt und Nadine Gärtner


Am Wochenende standen bei den Deutschen Meisterschaften in Oberhof am Samstag die beiden Staffeln, Sonntag die Massenstarts und die beiden Sven Fischer – Classic – Rennen auf dem Programm. Es fanden wieder spannende Duelle in der Loipe und am Schießstand statt wie man in der Bildergalerie sehen kann.

Bei der Staffel der Damen konnte sich die thüringische Staffel mit Startläuferin Sabrina Buchholz, Juliane Döll und Schlussläuferin Kati Wilhelm durchsetzen. Sie konnten 1:35 min Polster zwischen sich und Sachsens Staffel mit Anne Preußler, Tina Bachmann und Romy Beer. Trotz des verlorenen Sieges konnten sie mit dem Rennen zufrieden sein. So hatten sie über eine Minute Vorsprung auf Baden-Württemberg mit Simone Hauswald, Kathrin Hitzer und Miriam Behringer. In der inoffiziellen Wertung kam eine gemischte hessisch-bayerische Staffel auf Rang 3. Sie bestand aus Carolin Hennecke, Magdalena Neuner und Nadine Horchler. Es war keine bayerische Staffel am Start da Martina Beck und Miriam Gössner wegen einer Krankheit ausfielen.

Im Staffelrennen der Männer konnte sich die die Staffel des Bayerischen Skiverbandes trotz zweier Strafrunden von Andi Birnbacher durchsetzen. Nach einer guten Laufleistung von Birnbacher, Michael Greis und Toni Lang gewannen sie vor der zweiten Thüringer Staffel mit Erik Lesser, Jörn Wollschläger und Daniel Graf. Thüringen eins mit Robert Wick, Alexander Wolf und Christoph Stephan konnte sich den dritten Rang sichern. Noch auf der Schlussrunde führte Graf das Feld an. Jedoch musste er sich einem läuferisch starken Greis geschlagen geben.

Am Sonntag standen beide Massenstartrennen auf dem Plan. Hier konnte sich diesmal Daniel Graf den Sieg sichern. Mit seinem Sieg und seiner „Faust“ als Jubelpose konnte er seine gute Form unter Beweis stellen. Auf einer spannenden Schlussrunde konnte sich mit 5,2 Sekunden Rückstand Andreas Birnbacher den zweiten Platz sichern. Vorjahressieger Alexander Wolf wurde am Ende dritter mit einem Rückstand von 15,6 Sekunden. Dahinter kam Juniorentalent Florian Graf als vierter ins Ziel. Im Fotofinish konnte sich Christoph Stephan vor Carsten Pump durchsetzen und sicherte sich Rang fünf.

Den vierten Sieg bei den Deutschen Meisterschaften konnte sich wiederum Simone Hauswald sichern. Außerdem konnte sich ihren Triumph aus dem letzten Jahr wiederholen. Sie siegte mit zwei Fehlern und 32,1 Sekunden Vorsprung vor der zweiten Magdalena Neuner. Trotz vier Strafrunden konnte sich Neuner vor 4000 Zuschauern gegen Kati Wilhelm durchsetzen die viermal in die Runde musste. Auf den vierten Platz kam Kathrin Hitzer die in Langdorf noch aussetzen musste. Sie musste dreimal in die Strafrunde. Sie platzierte sich vor Anne Preußler, Sabrina Buchholz und Juliane Döll. Auf die Frage warum Magdalena Neuner so ungern auf Rollerski steht antwortete sie: „Ich mag das nicht! Ich stehe nur ganz ungern auf Rollern. Ich hab davon immer ziemliche Schmerzen in den Schienbeinen.“ Auch auf Schalke bzw. Spaßevents startet sie nicht gerne: „Mir ist die Gesundheit wichtig. Ich werde normalerweise nach so welchen Events immer Krank.“

Obwohl die Sven-Fischer-Classics wohl ein Spaßrennen war gab es natürlich auch dort Sieger. Bei den Herren siegte am Samstag mit nur einer Strafrunde Fabian Mund. Er siegte vor Rene Altenburger-Koch, dem Weißrussen Vladimir Dratchev, Carsten Heymann und Steffen Hoos. Überraschend konnte sich den sechsten Rang Bundestrainer Frank Ullrich sichern. Peter Sendel musste nach einer schnellen ersten Runde das Rennen bereits wegen einer Muskel-Faser-Zerrung beenden. Willy „the Kid“ Pallhuber wurde trotz seiner fünf Fehler kräftig gefeiert. Dies zeigt das zutreffende Motto „Spaß haben ist alles“. Bei den Sven-Fischer-Classics der Damen am Tag darauf konnte sich Nathalie Santer-Bjoerndalen durchsetzen. Sie siegte vor Kathleen Lindau die mit einem Fehler im Stehendschießen den Sieg vergab. Dritte wurde mit 8,8 Sekunden Rückstand Katrin Apel mit zwei Strafrunden. Andreja Grasic-Koblar aus Slowenien sicherte sich den vierten Rang vor Uschi Disl, Simone Greiner-Petter-Memm, Petra Behle und Kerstin Pietzsch auf den Rängen fünf bis acht.

Die Biathleten haben jetzt eine Woche Urlaub den sie wie Wilhelm oder Hitzer teilweise in Marokko im „Club der besten“ verbringen bevor es wieder zum Training auf dem Dachsteingletscher geht.





Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Daniel Graf vor dem Rennen
Daniel Graf vor dem Rennen

Michael Greis vor dem Rennen
Michael Greis vor dem Rennen

Christoph Knie
Christoph Knie

Kathrin Hitzer beim Aufwärmen
Kathrin Hitzer beim Aufwärmen


[Weitere Bilder]

Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Abschluss der Deutschen Meisterschaften Biathlon/Bildergalerie
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Ski Alpin > Gesamtweltcup Damen
28.10.2017
Ski Alpin > Gesamtweltcup Herren
29.10.2017
Curling > St. Gallen (EM Herren)
18.11.2017

FoRUM             50!

Comebacks - 24.11.17 um 10:23 von Pito
Ferkeleien - 24.11.17 um 10:22 von Up
Kicktipp ohne Trolls - 24.11.17 um 10:22 von Up
Zitate grosser Wintersport-Philosophen - 24.11.17 um 10:22 von Up
Bonusfragenerklärungsthread - 24.11.17 um 10:21 von Up
Schlierenzauer - 24.11.17 um 10:21 von Up
LiVE-CUP Woche 3 - 24.11.17 um 10:21 von Up
Verletztenliste ÖSV - 24.11.17 um 10:20 von Up

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 18708891 Monat: 11659086 Heute: 11629389 Online: 56
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472