<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Biathlon
Starke Deutsche müssen sich Russen geschlagen geben / Österreicher mit guter Teamleistung
Suchen Biathlon Kategorie  Biathlon
19.12.2008

Starke Deutsche müssen sich Russen geschlagen geben / Österreicher mit guter Teamleistung

Autor: Johann Reinhardt
EVENT | Ergebnis | Liveticker

Am heutigen Freitag fanden in Martell die Sprintrennen der Damen und Herren statt. In beiden Wettbewerben in der IBU Cup Serie gab es russische Siege und Podestplätze für Deutschland. Die Österreicher bestachen durch eine gute Teamleistung.

Im Herrenrennen am Vormittag über die Distanz von zehn Kilometern platzierte sich der Russe Evgeny Ustygov auf Rang eins. Der Norweger Frode Andresen musste wie gewohnt zweimal in die Runde und kam mit 16.5 Sekunden Rückstand als zweiter über den Zielstrich. Rang drei erreichte der fehlerfreie Arnd Peiffer aus Deutschland vor seinen Landsmännern Daniel Böhm und Robert Wick. Peiffer´s Rückstand auf den zweitplazierten betrug lediglich 3.9 Sekunden. Seine beiden Teamkollegen mussten schon eine Minute Rückstand hinnehmen. Mit Carsten Pump und Christoph Knie auf den Rängen 12 und 14 kamen aus Deutscher Sicht noch zwei weitere Athleten unter die Top zwanzig. Tobias Reiter und Florian Graf verpassten den Sprung in die Weltcuppunkte. Aus Österreichischer Sicht kamen gleich sechs Athleten unter die besten 28. Der beste von ihnen war Daniel Salvenmoser als zehnter. Hinter Michael Hauser als dreizehnten folgten auf den Rängen 19 und 20 Alexander Nuss und Sven Grossegger vor dem besten Schweizer Benjamin Weger auf Platz 21.

Im Damenrennen über 7.5 Kilometer gewann die Russin Olga Anisimova mit einer Strafrunde. Auf den Fersen war ihr die Deutsche Juliane Döll, welche einen Fehler mehr schoss aber trotzdem nur 2.8 Sekunden Rückstand hatte. Die Französin Marine Bolliet wurde dritte mit der gleichen Fehleranzahl wie die Siegerin. Sabrina Buchholz, die vom Weltcuport Hochfilzen anreiste, leistete sich drei Fahrkarten und verpasste mit 55.4 Sekunden Rückstand das Podium. Susann Könige, Starterin der World Team Challenge auf Schalke 2007, wurde mit über zwei Minuten rückstand sechste. Es folgen Carolin Hennecke und Romy Beer auf den Rängen 18 und 25, wobei letztere sieben Strafrunden zu verzeichnen hatte. Österreicher und Schweizer starteten hier nicht.


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Juliane Döll
Juliane Döll


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Starke Deutsche müssen sich Russen geschlagen geben / Österreicher mit guter Teamleistung
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 11.07.19 um 12:20 von LaWeLa
Eishockey Weltmeisterschaften Klassenübersicht - 28.05.19 um 18:14 von Pito
Aufschwung? - 28.05.19 um 10:17 von jimmyAnd
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 27.05.19 um 18:48 von Mighty
Tippspiel zur Eishockey-Weltmeisterschaft 2019 - 27.05.19 um 13:09 von Mighty
Zitate grosser Wintersport-Philosophen - 21.05.19 um 16:10 von Mighty
Tippspiel Formel 1 - 2016 - 21.05.19 um 07:52 von Karl
Formel1-Managerspiel für die wintersportlose Zeit - 28.04.19 um 04:46 von Mighty

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 25683510 Monat: 18633705 Heute: 18604008 Online: 38
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472