<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Österreichischer Doppelerfolg beim Slalom von Adelboden, Neureuther auf dem Podest
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
11.01.2009

Österreichischer Doppelerfolg beim Slalom von Adelboden, Neureuther auf dem Podest

Autor: Julia Heising
EVENT | Startliste | Ergebnis | Gesamt-WC | Disziplin-WC | Nationen-WC | Liveticker

Adelboden, 11.01.2009 - Reinfried Herbst hat beim Slalom von Adelboden seinen ersten Saisonerfolg verbuchen können. Der Österreicher siegte in der Schweiz 0,18 Sekunden vor Landsmann Manfred Pranger sowie 0,32 Sekunden vor dem Deutschen Felix Neureuther. Schweizer kamen nicht in die Punkteränge.

Pranger erstmals seit 2005 wieder auf dem Podest
Nach zwei Ausfällen in den ersten beiden Saisonslaloms sowie einem 7. Platz beim letzten Slalom in Zagreb hat Reinfried Herbst mit einem Sieg in Adelboden bewiesen, dass mit ihm im weiteren Verlauf der Saison zu rechnen sein wird. Nach Platz 10 zur Halbzeit fuhr sich der Österreicher im Finale mit der zweitbesten Laufzeit (schneller war nur der Schwede Mattias Hargin) ganz nach vorn. Manfred Pranger, der nach dem ersten Lauf etwas überraschend in Führung gelegen hatte, verpasste zwar den Sieg, erreichte mit Platz 2 aber sein erstes Weltcuppodest seit 2005. Auch der Deutsche Felix Neureuther fuhr in Adelboden sein mit Abstand bestes Saisonrennen. Als 15. des ersten Durchganges fuhr er im Finale die viertbeste Zeit und belegte damit in der Endabrechnung den 3. Rang. Benjamin Raich und der Franzose Julien Lizeroux, die zur Halbzeit auf den Plätzen 2 und 3 lagen, kontnten diese nicht halten und fielen auf die Ränge 9 und 17 zurück. Auch Jean-Baptiste Grange und Ivica Kostelic, die die bisherigen Slaloms dominiert hatten, kamen über die Plätze 9 und 13 nicht hinaus.

Schweizer enttäuschen
Die Österreicher boten insgesamt eine ansprechende Mannschaftsleistung. Neben Herbst, Pranger und Raich platzierten sich auch Marcel Hirscher als Tagessechster sowie Mario Matt als Siebenter im Vorderfeld. Wolfgang Hörl schied im Finale aus. Keine Punkte bei ihrem Heimspiel gab es hingegen erneut für die Schweizer Athleten. Sie verpassten allesamt das Finale der besten 30. Einzig der nun für Moldawien an den Start gehende ehemalige Swiss Ski Fahrer Urs Imboden holte als 27. noch 4 Weltcuppunkte. Im Gesamtweltcup verteidigte Raich seine trotz des 11. Platzes erfolgreich und liegt nun 50 Punkte vor dem zweitplatzierten Grange sowie 87 Punkte vor Aksel Lund Svindal. Grange (309 Punkte) führt in der Slalomwertung weiter vor Kostelic (245) sowie dem Südtiroler Manfred Mölgg (140).

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Österreichischer Doppelerfolg beim Slalom von Adelboden, Neureuther auf dem Podest
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 11.07.19 um 12:20 von LaWeLa
Eishockey Weltmeisterschaften Klassenübersicht - 28.05.19 um 18:14 von Pito
Aufschwung? - 28.05.19 um 10:17 von jimmyAnd
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 27.05.19 um 18:48 von Mighty
Tippspiel zur Eishockey-Weltmeisterschaft 2019 - 27.05.19 um 13:09 von Mighty
Zitate grosser Wintersport-Philosophen - 21.05.19 um 16:10 von Mighty
Tippspiel Formel 1 - 2016 - 21.05.19 um 07:52 von Karl
Formel1-Managerspiel für die wintersportlose Zeit - 28.04.19 um 04:46 von Mighty

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 25701106 Monat: 18651301 Heute: 18621604 Online: 22
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472