<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Didier Defago feiert in Wengen zweiten Weltcupsieg
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
17.01.2009

Didier Defago feiert in Wengen zweiten Weltcupsieg

Autor: Julia Heising
EVENT | Startliste | Ergebnis | Liveticker | LiVE-CUP

Wengen, 17.01.2009 - Didier Defago hat die Lauberhorn-Abfahrt in Wengen gewonnen und damit seinen zweiten Weltcupsieg gefeiert. Er verwies den US-Amerikaner Bode Miller auf Rang zwei. Dritter wurde Millers Landsmann Marco Sullivan unmittelbar vor Ambrosi Hoffmann, einem weiteren Schweizer.

Favoriten verlieren viel Zeit
Einen Tag nach dem Erfolg von Carlo Janka gab es auch bei der klassischen Lauberhorn-Abfahrt in Wengen einen Schweizer Sieg. Didier Defago bewältigte die fast 4,5 km lange Strecke in 2:31,98 Sekunden und war damit 0,20 Sekunden schneller als Vorjahressieger Bode Miller. Weitere 0,19 Sekunden hinter Miller platzierte sich mit Marco Sullivan ein weiterer US-Amerikaner. Ambrosi Hoffmann als Vierter mit 0,58 Sekunden überzeugte aus Schweizer Sicht ebenfalls. Miller war aus der Gruppe der Favoriten auf den Tagessieg der einzige Fahrer, dem der Sprung unter die besten 5 gelang. Alle übrigen Favoriten verloren auf der selektiven Strecke zu viel Zeit, um die Bestzeit von Defago ernsthaft angreifen zu können. Peter Fill und Didier Cuche kamen als 9. und 10. immerhin noch unter die Top 10. Erik Guay etwas schied hingegen aus, Michael Walchhofer verlor nach einem Steher im Kernen-S viel Zeit, Klaus Kröll kam nach einem Sturz kurz nach dem Start ebenfalls mit viel Rückstand ins Ziel. Beachtlich schlug sich hingegen der Kanadier Jan Hudec, der ein Jahr nach seinem Kreuzbandriss an selber Stelle heute Rang 8 belegte.

Österreicher enttäuschen
Wie am Vortag präsentierten sich die Schweizer auch in der Abfahrt mannschaftlich stark. Mit Carlo Janka auf Rang 12, Daniel Albrecht auf Rang 13 und Silvan Zurbriggen auf Rang 23 kamen noch drei weitere Eidgenossen in die Punkteränge. Für die Österreicher verlief das Rennen enttäuschend. Keiner der 9 Starter kam unter die besten 15, was in der gesamten Weltcuphistorie noch nie der Fall gewesen war. Als bester ÖSV-Läufer landete Georg Streitberger auf Rang 18. Christoph Gruber, Romed Baumann, Walchhofer und Hermann Maier kamen immerhin noch unter die besten 30. Einziger deutscher Starter in den Punkterängen war Stephan Keppler als 24.


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Didier Defago feiert in Wengen zweiten Weltcupsieg
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Herren)
16.11.2019
Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Damen)
16.11.2019
Eisschnelllauf > Herren > Tomaszow Mazowieck (Weltcup) 5000 Meter
22.11.2019

FoRUM             50!

LiVE-CUP Woche 2 - 19.11.19 um 21:51 von LiVE-Cup Tippspiel
Namensänderungen - 17.11.19 um 22:42 von Happy
LiVE-CUP Woche 1 - 17.11.19 um 14:47 von LiVE-Cup Tippspiel
Wie komme ich zu den Forumthreads? - 17.11.19 um 12:54 von Happy
Tippspiel 2019/20 - 15.11.19 um 00:47 von Happy
NOT-LiVE-BOX - 27.10.19 um 09:22 von Pito
Karriereende 2019 - 25.10.19 um 22:05 von Happy
Markenkriege - 24.10.19 um 10:04 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26762807 Monat: 19713002 Heute: 19683305 Online: 57
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472