<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Feierabend holt erstes Gold bei Junioren-WM in Garmisch
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
01.03.2009

Feierabend holt erstes Gold bei Junioren-WM in Garmisch

Autor: Julia Heising
EVENT | Ergebnis | Liveticker

Garmisch-Partenkirchen, 01.03.2009 - Denise Feierabend ist Junioren-Weltmeisterin im Slalom. Die 19-jährige Schweizerin lag nach zwei Läufen 0,76 Sekunden vor der Österreicherin Bernadette Schild. Bronze ging an Nina Löseth aus Norwegen, die sich mit Laufbestzeit im zweiten Lauf noch von Platz 8 auf das Podest schob. Marianne Mair belegte als beste Deutsche Rang 5.

Feierabend souverän zu Gold
Bereits zur Halbzeit hatte Feierabend, die vor zwei Wochen bei der WM in Val d'Isere Sechste geworden war, deutlich vor der Konkurrenz gelegen. 0,53 Sekunden war sie im ersten Lauf schneller als die ebenfalls weltcuperprobte Finnin Sanni Leinonen. Drittschnellste war die Österreicherin Bernadette Schild, die 0,61 Sekunden auf Feierabend verlor. Im zweiten Lauf ließ die Schweizerin dann nichts mehr anbrennen, baute mit der zweitbesten Laufzeit ihren Vorsprung sogar noch aus und konnte im Ziel über ihren ersten Junioren-WM-Titel jubeln. Titelverteidigerin Schild sicherte sich mit der fünftbesten Laufzeit und 0,76 Sekunden Rückstand die Silbermedaille, während Sanni Leinonen im zweiten Durchgang auf den 6. Rang zurückfiel. Um die Bronzemedaille gab es ein internes Schwestern-Duell zwischen den Norwegerinnen Nina und Mona Löseth, die nach dem ersten Durchgang auf den Rängen fünf und acht gelegen hatten. Am Ende war Nina, die im Finale Laufbestzeit erzielte, 0,02 Sekunden vor der um zwei Jahre jüngeren Mona und sicherte sich ihre zweite Junioren-WM-Bronzemedaille nach 2006.

Deutsche Juniorinnen gehen leer aus
Die deutschen Juniorinnen, die im Vorfeld durchaus zu den Favoritinnen zu zählen waren, gingen hingegen leer aus. Marianne Mair landete als beste auf dem fünften Rang. Auf den Bronzerang fehlten ihr jedoch lediglich 0,08 Sekunden. Katharina Dürr belegte Platz sieben, Monika Hübner und Barbara Würt kamen auf die Plätz neun und 14. Christina Geiger und Lena Dürr hatten nach Ausfällen bereits im ersten Lauf die Segel streichen müssen. Aus Schweizer Sicht kamen neben der Weltmeisterin noch Fabienne Janka und Jasmin Rothmund in die Wertung, die übrigen drei Starterinnen schieden aus. Zweitbeste Österreicherin war Karin Hackl auf Position zwölf. Carmen Thalmann, Anna Fenninger und Ramona Siebenhofer belegten die Ränge 15, 17 und 18. Cornelia Tiefenbacher war im ersten Lauf ausgeschieden.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Feierabend holt erstes Gold bei Junioren-WM in Garmisch
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 11.07.19 um 12:20 von LaWeLa
Eishockey Weltmeisterschaften Klassenübersicht - 28.05.19 um 18:14 von Pito
Aufschwung? - 28.05.19 um 10:17 von jimmyAnd
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 27.05.19 um 18:48 von Mighty
Tippspiel zur Eishockey-Weltmeisterschaft 2019 - 27.05.19 um 13:09 von Mighty
Zitate grosser Wintersport-Philosophen - 21.05.19 um 16:10 von Mighty
Tippspiel Formel 1 - 2016 - 21.05.19 um 07:52 von Karl
Formel1-Managerspiel für die wintersportlose Zeit - 28.04.19 um 04:46 von Mighty

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 25701685 Monat: 18651880 Heute: 18622183 Online: 27
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472