<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Eishockey
Schock für die Schweiz, Lettland entwickelt sich zum Favoritenschreck
Suchen Eishockey Kategorie  Eishockey
01.05.2009

Schock für die Schweiz, Lettland entwickelt sich zum Favoritenschreck

Info: Eishockey A-Weltmeisterschaft Herren in Bern/Kloten
Autor: Christoph Walter
Bericht: Russland schlägt die Tre Kronors in einem rasanten Spiel


Eishockey-WM, 30.04.2009 - Kanada und Lettland haben ihre Auftaktspiele der WM-Zwischenrunde gewonnen. Während der 5:1-Sieg von Vizeweltmeister Kanada gegen Tschechien nur in der Höhe eine Überraschung war, schockten die Letten mit ihrem 2:1-Erfolg nach Penalty-Schießen die Eidgenossen. Martins Cipulis gelang die Führung, die bis 91 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit anhielt. Dann traf Andres Ambühl ebenfalls per Power-Play-Tor. Überragender Akteur war Lettlands Torhüter Edgars Masalskis. Der Schlussmann des EV Duisburg vereitelte mit großartigen Reflexen 38 Schweizer Chancen.

Schweiz lässt sich von den Letten düpieren

Lettland schockierte die Schweiz mit beim 2:1-Erfolg (1:0, 0:0, 0:1) nach Penalty-Schießen. Martins Cipulis gelang für Lettland im ersten Drittel die Führung, die bis 91 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit anhielt. Dann traf Andres Ambühl ebenfalls per Power-Play-Tor zum viel umjubelten 1:1. Den Siegtreffer markierte Aleksandrs Nizivijs. Überragender Akteur war Lettlands Torhüter Edgars Masalskis. Der Schlussmann des EV Duisburg vereitelte mit großartigen Reflexen 38 Schweizer Chancen.

Weißrussland auf dem Weg zum Einzug ins Viertelfinale

Einen großen Schritt Richtung Viertelfinale machte auch Weißrussland. Der WM-Neunte von 2008 besiegte Norwegen 3:2 (0:1, 1:1, 1:0, 1:0) nach Verlängerung und hat nun gute Chancen, erstmals seit 2006 wieder die Runde der letzten Acht zu erreichen. In Zürich-Kloten war Norwegen drauf und dran, Kurs auf das Viertelfinale zu nehmen. Nach Treffern von Patrick Thoresen (7.) und des Kölners Mats Trygg (21.) lag der WM-Achte von 2008 schon 2:0 in Führung, doch Alexej Ugarow (23.) und Michail Grabowski (42.) sorgten für den Ausgleich. Ruslan Salei entschied nach 4:35 Minuten in der Verlängerung das Spiel.

Kanada untermauert Favoritenstellung

Die tschechische Eishockey-Nationalmannschaft ist mit einer Niederlage in die WM-Zwischenrunde gestartet. Gegen Kanada verlor das Team von Trainer Vladimír Růžička am Donnerstagabend im schweizerischen Kloten deutlich mit 1:5. Besonders im ersten Drittel offenbarte Tschechien große Mängel im Unterzahlspiel. Kanada profitierte von den Platzverweisen seines Gegners und erzielte die ersten drei Tore in Überzahl. Die Nordamerikaner bestimmten zu jeder Zeit das Spiel und bauten ihre Führung auf 5:0 aus. Den Ehrentreffer markierte NHL-Profi Aleš Hemský zwei Minuten vor Spielende. Während sich die Kanadier bereits für das Viertelfinale qualifiziert haben, muss Tschechien am Samstag gegen die Slowakei gewinnen, um die Runde der letzten Acht sicher zu erreichen.


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Schock für die Schweiz, Lettland entwickelt sich zum Favoritenschreck



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Schock für die Schweiz, Lettland entwickelt sich zum Favoritenschreck
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 21.08.19 um 08:12 von Happy
Suche Slalom Ski - 13.08.19 um 11:54 von Amsler
Namensänderungen - 11.08.19 um 08:45 von Happy
Tippspiel bei Kicktipp - 10.08.19 um 23:55 von Happy
R.I.P. - 31.07.19 um 01:21 von Pito
Eishockey Weltmeisterschaften Klassenübersicht - 28.05.19 um 18:14 von Pito
Aufschwung? - 28.05.19 um 10:17 von jimmyAnd
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 27.05.19 um 18:48 von Mighty

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 25986151 Monat: 18936346 Heute: 18906649 Online: 42
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472