<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Interviews
Interview mit Gregor Schlierenzauer zum Saisonauftakt
Suchen Interviews Kategorie  Interviews
27.11.2009

Interview mit Gregor Schlierenzauer zum Saisonauftakt

Info: Weitere Sportlerinterviews und Terminplan
Autor: ZIENER
Bericht: Österreich siegt in einem spannenden Teamwettbewerb vor Deutschland


Gregor Schlierenzauer war DER Skisprung-Überflieger des letzten Winters. Mit einem Punkterekord von 2.083 aus 27 Springen sicherte sich der 19-jährige Tiroler den Gesamtweltcup und dominierte darüber hinaus auch beim Skiflugweltcup. Zwar verletzte sich Gregor unmittelbar nach der Saison bei einem Materialtest und zog sich einen Innenbandriss im rechten Knie zu. Jedoch zeigten seine Leistungen im Sommer, dass auch in diesem Olympiawinter mit ihm zu rechnen ist.

Herzlichen Glückwunsch zur Wahl als „Skikönig“ und zum Sieg beim Sommer Grand Prix in Klingenthal Anfang Oktober. Die Form stimmt also bereits?
Danke! Die Form stimmt und ich bin froh, dass ich mich darum in Ruhe auf den Winter konzentrieren kann. Ein paar Kleinigkeiten sind natürlich noch zu verbessern, im Großen und Ganzen bin ich aber bereits für den Winter gerüstet.

Ist die Knieverletzung aus dem Frühjahr wieder ganz verheilt oder hast Du noch Probleme?
Mit dem Knie habe ich gar kein Problem mehr. Alles ist perfekt verheilt, ich hatte eine perfekte medizinische Betreuung und trainiere wieder so wie ich es immer getan habe.

War es schwer, sich nach der erfolgreichen letzten Saison wieder auf das Training zu konzentrieren und zu motivieren?
Dadurch, dass ich mich zum Ende der Saison verletzt habe und dann auch noch der Schulabschluss zu bewältigen war hatte ich da eigentlich gar nicht groß Zeit nachzudenken. Ich bin jung und habe noch große Ziele, an der Motivation hapert es da sicher nicht.

Was war das eindrucksvollste Erlebnis des letzten Winters?
Da waren natürlich einige bewegende Moment. Am Eindrucksvollsten war aber sicher der Rekordsprung beim Skifliegen am Kulm, vor 40.000 Fans. Das war ein Feeling und eine Kulisse, die unbeschreiblich sind.

Wie lief die Vorbereitung? Wo lagen die Trainingsschwerpunkte?
Abgesehen von der Verletzung lief alles wie geplant. Ich habe durch die bedingte Pause noch ein paar Defizite im Kraftbereich, aber die werde ich bis zum Winter noch aufholen. Richtige Schwerpunkte haben wir nicht gesetzt. Dazu ist Skispringen zu komplex, du musst immer in allen Bereichen top sein und auf ein ausgewogenes Training achten.

Gab es Besonderheiten in der Vorbereitung im Hinblick auf die Olympischen Spiele?
Auch darauf werde ich mich nicht besonders vorbereiten. Sicher werden wir die Belastungen im Winter so steuern, dass wir zu Olympia voll fit sind. Die beste Vorbereitung ist aber noch immer eine erfolgreiche Saison bis zu den Spielen, denn Selbstvertrauen ist wohl die wichtigste Erfolgskomponente für ein gutes Abschneiden.

Welches ist das primäre Ziel für die kommende Saison und warum: Die Verteidigung des Gesamtweltcups, ein Sieg bei der 4-Schanzen-Tournee oder Olympisches Gold?
Ergebnismäßig setze ich mir keine Ziele für die bevorstehende Saison. Es gibt auch keine Hierarchie unter den Höhepunkten. Meine Zielsetzung ist es in den Wettkämpfen, also dann wenn es drauf ankommt, meine besten Sprünge zu zeigen. Alles Weitere ergibt sich dann von selbst.

Was ist Dein Rezept für die Konstanz und die damit verbundene stetige Verbesserung in den letzten Jahren?
Ich arbeite ständig daran mich zu verbessern. Es reicht nicht nur gut zu trainieren, du musst deinen Sport wirklich leben um erfolgreich zu sein. Dazu gehört auch zum richtigen Zeitpunkt Ruhe zu geben und zu regenerieren.

Wie wichtig ist das Material? Wenn man außer den Ski zum Beispiel die Handschuh nimmt: Was macht für Dich einen guten Handschuh aus?
Das Material ist sehr wichtig. Ein guter Handschuh passt sich in dein Gesamtsetup ein. Für einen Sprunghandschuh ist es wichtig, dass er dünn und trotzdem warm ist. Und Wohlfühlen musst du dich natürlich, auch wenn es mal -15°C hat.

Welche Bedeutung hat der Handschuh beim Skispringen?
Eine größere als viele meinen. Ich bin ein Springer der mit der Luft spielt und dazu braucht es natürlich das Fühlen.

Vielen Dank & viel Erfolg für die Saison!

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Das Foto zeigt v.l.:  Thomas Morgenstern, Gregor Schlierenzauer, Wolfgang Loitzl und Andreas Kofler
Das Foto zeigt v.l.: Thomas Morgenstern, Gregor Schlierenzauer, Wolfgang Loitzl und Andreas Kofler


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Interview mit Gregor Schlierenzauer zum Saisonauftakt
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Herren)
16.11.2019
Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Damen)
16.11.2019
Eisschnelllauf > Herren > Tomaszow Mazowieck (Weltcup) 5000 Meter
22.11.2019

FoRUM             50!

LiVE-CUP Woche 2 - 19.11.19 um 21:51 von LiVE-Cup Tippspiel
Namensänderungen - 17.11.19 um 22:42 von Happy
LiVE-CUP Woche 1 - 17.11.19 um 14:47 von LiVE-Cup Tippspiel
Wie komme ich zu den Forumthreads? - 17.11.19 um 12:54 von Happy
Tippspiel 2019/20 - 15.11.19 um 00:47 von Happy
NOT-LiVE-BOX - 27.10.19 um 09:22 von Pito
Karriereende 2019 - 25.10.19 um 22:05 von Happy
Markenkriege - 24.10.19 um 10:04 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26767834 Monat: 19718029 Heute: 19688332 Online: 20
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472