<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Bobsport
FIBT Ranking im Bobsport (II)
Suchen Bobsport Kategorie  Bobsport
22.12.2009

FIBT Ranking im Bobsport (II)

Autor: Martin Schwarz


Nach dem mit dem Weltcuprennen vergangenes Wochenende in Altenberg nun fünf von acht Wettbewerben in dieser Saison gefahren wurden, wollen wir euch ein Update zu den FIBT-Ranglisten, den Weltranglisten im Bobsport, geben.

-> Rangliste nach dem 3. Weltcup

FIBT Ranking Frauen Zweierbob
Rang Pilotin                      Nation Punkte  
1    KIRIASIS, Sandra             GER    1022    
2    HUMPHRIES, Kaillie (J)       CAN    961     
3    ROHBOCK, Shauna              USA    953     
4    UPPERTON, Helen              CAN    930     
5    PAC, Erin                    USA    928     
6    MARTINI, Cathleen            GER    885     
7    SCHRAMM, Claudia             GER    840     
8    SCHAAF, Bree                 USA    784     
9    HAFNER, Sabina (J)           SUI    768     
10   STEPENKO, Amanda             CAN    704     
11   BAMERT, Maya                 SUI    672     
12   KAMPHUIS, Esme               NED    616     
13   SCHNEIDERH. STOECKEL, Anja   GER    600     
14   WALKER, Paula (J)            GBR    552     
15   MEYER, Fabienne              SUI    548     
16   SKULKINA, Anastasia          RUS    528     
17   BAUMANN, Isabel              SUI    524     
18   SZCZUREK, Stefanie (J)       GER    510     
19   MINICHIELLO, Nicola          GBR    488     
20   FEDOROVA, Olga               RUS    456     
21   TOKOVAYA, Victoria           RUS    444     
22   GILLARDUZZI, Jessica         ITA    430     
23   WILLEMSEN, Elfje (J)         BEL    426     
24   IOSSI, Francesca             ITA    380     
25   RADENOVIC, Carmen            ROU    360     
26   HENGSTER, Christina (J)      AUT    334     
27   ALLEMANN, Tamaris (J)        SUI    326     
28   MELLANO, Carola (J)          ITA    312     
29   HOEY, Aoife                  IRL    302     
30   WILDGRUBER, Christiane       GER    260     
31   SZABON, Lisa                 CAN    240     
32   SANTOS, Fabiana (J)          BRA    224     
33   LOCH-WILKINSON, Astrid       AUS    222     
34   POPESCU, Andreea Olimpia (J) ROU    212     
35   HINO, Manami                 JPN    208     
36   ZENKER, Carolin (J)          GER    200     
37   KOSTROMINA, Ekaterina (J)    RUS    188     
38   THESE, Mellissa              CAN    180     
39   DIACONU, Eugenia Oana (J)    ROU    176     
40   VORLOVA, Lenka (J)           CZE    164     
41   WAGNER, Miriam (J)           GER    158     
42   BRATINA, Karolina (J)        SLO    133     
43   FILINA, Nadezda (J)          RUS    122     
44   MULDOON, Suzanne             CAN    104     
45   MAYES-STRINGER, Lesa         FRA    74      
46   NYKOLICHUK, Rosalyn (J)      CAN    62      
47   FENLATOR, Jazmine (J)        USA    54      
48   HOMMA, Minami (J)            JPN    44

Durch den Verzicht auf die Wettbewerbe in Altenberg hat Cathleen Martini einige Plätze verloren. Die Führung übernimmt nun Sandra Kiriasis. Ihr auf der Fersen sind die vier Nordamerikanerinnen Kaillie Humphries, Shauna Rohbock, Helen Uperton und Erin Pac, bevor dann das Deutsche Duo Cathleen Martini und Claudia Schramm folgen. Die Schweizer Pilotinnen folgen auf den Rängen neun für Sabina Hafner, elf für Maya Bamert und 15 für Fabienne Meyer. Damit gehen 13 der ersten 15 Plätze an die vier „grossen“ Bob-Nationen Deutschland, Schweiz, Kanada und USA. Lediglich Esme Kamphuis (Niederlande) und Paula Walker (Grossbritannien) können als zwölfte und 14. einigermassen Anschluss halten. Da die zweite Britin Nicola Minichiello auch noch auf dem 19. Platz rangiert, liegt Grossbritiannien sogar noch vor Russland und Italien.

Für die Weltcupquotenplätze ist unter den ersten sieben Nationen damit alles schon so gut wie sicher. Die vier „grossen“ behalten ihre drei Startrechte ungefährdet, während Grossbritannien, Russland und Italien ihre zwei Startplätze sicher verteidigen dürften. Neu im Club der „Zweier“ wird Rumänien sein, die den zweiten Startplatz von Belgien übernehmen könnten, da Belgien nur noch mit einem Team an internationalen Rennen teilnimmt. Sollte Leen Blondelle allerdings nächstes Jahr zurückkehren wollen, würde sie die Hälfte ihrer Punkte aus der vergangenen Saison angerechnet bekommen (also 187). Damit läge Sie aber jetzt schon nur auf Rang 38, was nicht für die Weltcupqualifikation ausreichen würde. Die einzige weitere Nation mit zwei Frauenbobs in der Wertung ist Japan, wobei die zweite Pilotin derzeit mit nur 44 Zählern letzte ist. Der zweite Startplatz für Rumänien ist also schon so gut wie sicher. Ungefährdet dürften auch die Startrechte für die Niederlande, Belgien und Österreich sein. Japan und Frankreich würden nach derzeitigem Stadn ihre Startplätze nicht verteidigen. Neu hinzukommen würden Irland, die ja jetzt schon in die aktuelle Saison nachgerückt sind, sowie Brasilien oder Australien, die momentan nur zwei Punkte auseinander um den letzten Quotenplatz kämpfen.

FIBT combined Ranking Männer
Rang Pilot                        Nation 2er  (Rang) 4er  (Rang) Gesamtpunkte
1    HOLCOMB, Steven              USA    844  (6)    1053 (1)    1897          
2    RUEEGG, Ivo                  SUI    1010 (1)    778  (6)    1788          
3    FLORSCHUETZ, Thomas          GER    890  (4)    864  (4)    1754          
4    RUSH, Lyndon                 CAN    776  (8)    913  (3)    1689          
5    NAPIER, John (J)             USA    825  (7)    850  (5)    1675          
6    ANGERER, Karl                GER    914  (3)    693  (8)    1607          
7    MININS, Janis                LAT    656  (12)   938  (2)    1594          
8    HEFTI, Beat                  SUI    971  (2)    568  (16)   1539          
9    ZUBKOV, Alexsandr            RUS    872  (5)    592  (13)   1464          
10   ABRAMOVITCH, Dmitry          RUS    632  (13)   762  (7)    1394          
11   LANGE, Andre                 GER    689  (10)   659  (9)    1348          
12   LUEDERS, Pierre              CAN    698  (9)    560  (17)   1258          
13   POPOV, Evgeny                RUS    565  (18)   614  (11)   1179          
14   MACHATA, Manuel (J)          GER    560  (20)   590  (14)   1150          
15   KOHN, Mike                   USA    602  (14)   514  (20)   1116          
16   BERTAZZO, Simone             ITA    672  (11)   428  (26)   1100          
17   DESPRES, Serge               CAN    580  (15)   508  (21)   1088          
18   ISTRATE, Nicolae             ROU    510  (21)   550  (18)   1060          
19   SCHMID, Benjamin (J)         GER    570  (17)   480  (23)   1050          
20   van CALKER, Edwin            NED    406  (30)   592  (12)   998           
21   ARNDT, Maximilian (J)        GER    456  (24)   534  (19)   990           
22   DANILEVIC, Ivo               CZE    412  (29)   576  (15)   988           
23   HAYS, Todd                   USA    560  (19)   416  (28)   976           
24   LOACKER, Juergen             AUT    504  (22)   452  (25)   956           
25   KASJANOV, Alexander          RUS    436  (25)   492  (22)   928           
26   MASKALANS, Edgars            LAT    236  (48)   648  (10)   884           
27   JOHNSTON, Lee                GBR    428  (26)   404  (29)   832           
28   GORLACHEV, Alexey            RUS    428  (27)   400  (30)   828           
29   JAGNESAK, Milan              SVK    344  (36)   478  (24)   822           
30   ANDERSON, Adam (J)           CAN    348  (35)   420  (27)   768           
31   KUPCZYK, Dawid               POL    312  (37)   400  (31)   712           
32   BAUMANN, Gregor              SUI    350  (34)   342  (34)   692           
33   SCHMID, Daniel               SUI    574  (16)   112  (61)   686           
34   JACKSON, John James          GBR    286  (42)   370  (33)   656           
35   KLINGLER, Michael            LIE    354  (33)   300  (37)   654           
36   SERVELLE, Patrice            MON    378  (32)   224  (45)   602           
37   ZARHAROV, Nikita (J)         RUS    428  (28)   140  (57)   568           
38   MEYERHANS, Pius              BEL    300  (39)   262  (41)   562           
39   KANG, Kwang-Bae              KOR    254  (46)   304  (36)   558           
40   ROLLESTON, Jeremy            AUS    290  (41)   266  (40)   556           
41   SUZUKI, Hiroshi              JPN    291  (40)   262  (42)   553           
42   TORBERT, Alex                CAN    254  (45)   282  (38)   536           
43   RADJENOVIC, Vuk              SRB    244  (47)   279  (39)   523           
44   STAMPFER, Wolfgang           AUT    104  (64)   392  (32)   496           
45   PETER, Rico                  SUI    266  (44)   210  (47)   476           
46   SPRING, Christopher (J)      AUS    468  (23)               468           
47   SOLA, Ivan                   CRO    91   (68)   320  (35)   411           
48   FRIEDRICH, Francesco (J)     GER    215  (51)   182  (50)   397           
49   STULNEV, Alexey (J)          RUS    227  (50)   164  (52)   391           
50   ARANDA, Carlos               MEX    234  (49)   156  (56)   390           
51   BRADLEY, Michael Bradley (J) USA    270  (43)   118  (60)   388           
52   GUDZOWSKY, Chris (J)         CAN    144  (56)   240  (43)   384           
53   TOSINI, Fabrizio             ITA    382  (31)               382           
54   VRBA, Jan                    CZE    190  (52)   157  (54)   347           
55   SCHIESS, Fabio (J)           SUI    125  (59)   218  (46)   343           
56   GOETHNER, Robert (J)         GER    102  (65)   234  (44)   336           
57   BINDILATTI, Edson Luques     BRA    168  (53)   157  (55)   325           
58   SCHOENPFLUG, Markus          AUT    306  (38)               306           
59   GRIGORE, Dorin-Alexandru (J) ROU    108  (63)   185  (49)   293           
60   SHEEHY, Travis               AUS    147  (55)   138  (58)   285           
61   WALLACE, Hannukkah (J)       JAM    118  (60)   160  (53)   278           
62   HLADIK, Vladimir             CZE    95   (66)   167  (51)   262           
63   LUTY, Mateusz (J)            POL    37   (80)   209  (48)   246           
64   KORTBEEK, Vincent            NED    163  (54)   80   (62)   243           
65   GODEFROY, ThibaultAlexis (J) FRA    94   (67)   130  (59)   224           
66   NOLLER, Jay                  USA    135  (57)               135           
67   BURGSTALLER, Sandro (J)      AUT    127  (58)               127           
68   DEGONDA, Pascal (J)          SUI    52   (75)   63   (63)   115           
69   HILLMAN, John                GBR    63   (73)   51   (64)   114           
70   MENARDI, Michele             ITA    113  (61)               113           
71   LEE, Jinhee (J)              KOR    110  (62)               110           
72   MAYRL, Andreas               ITA    81   (70)   24   (65)   105           
73   HENDERSON, Alan              NZL    85   (69)               85            
74   MOMIYAMA, Hayato (J)         JPN    67   (71)               67            
75   SUMIZAWA, Yuki               JPN    65   (72)               65            
76   GOLDER, Will (J)             GBR    58   (74)               58            
77   FERRARIS, Charles            FRA    29   (82)   18   (66)   47            
77   MATYUSHKO, Andrey (J)        RUS    47   (76)               47            
79   BAREL, Fabien                MON    46   (78)               46            
79   HORN, Petr (J)               CZE    46   (77)               46            
81   ROHR, Juerg                  SUI    40   (79)               40            
82   TRZEBANIAK, Wojtek (J)       POL    36   (81)               36            
83   PILCHER, Harry               GBR    28   (83)               28            
84   DEHAN, Chase                 USA    17   (84)               17            
85   SPENCE, Heath                AUS    15   (85)               15            
86   PEPTEA, Emilian (J)          ROU    0    (86)               0        

Durch seinen deutlichen Vorsprung in der 4er-Wertung führt Steve Holcomb (USA) auch die Kombinationswertung an. Der bislang beste Zweierpilot Ivo Rüegg (Schweiz) folgt knapp dahinter auf dem zweiten Rang. Mit zwei vierten Plätzen in den Disziplinenwertungen ist Thomas Florschütz (Deutschland) der ausgeglichenste Fahrer an der Spitze und belegt den dritten Rang. An der Spitze der Rangliste sind im Wesentlichen fünf Nationen vertreten: Deutschland, Russland, USA, Kanada und die Schweiz. Unter den ersten 15 Piloten ist lediglich der Lette Janis Minins noch vertreten.

Für die Weltcupquotenplätze konkurrieren also fünf Nationen um die ersten vier Positionen die mit je drei Startplätzen ausgestattet werden. Entscheidend dabei ist einzig die Platzierung der drittbesten Fahrer der Nationen, so dass die Schweiz mit dem 32. Rang von Gregor Baumann deutlich hinter den anderen vieren zurück liegt, obwohl Beat Hefti und Ivo Rüegg weit vorne zu finden sind. Die Kanadier profitieren dabei vor allem vom guten Abschneiden ihres Serge Despres im America’s Cup, der derzeit auf Rang 17 zu finden ist und ihnen damit den dritten Startplatz im Weltcup sichern könnte, wenn er vor dem dritten Schweizer bleibt. Für Lettland und Grossbritannien ist die Verteidigung ihrer zwei Startplätze fast schon sicher, und auch für Österreich sieht es in der Hinsicht gut aus. Für die Australier sieht es wie schon vor zwei Wochen gut aus, dass sie als Neuling gleich zwei Startrechte erhalten könnten – und das obwohl ihr bester 2er Pilot bislang nicht ein einziges Rennen im grossen Schlitten bestritten hat. Nach dem derzeitigen Stand wäre Italien die sechste Nation, die mit noch zwei Startplätzen rechnen dürfte, wobei Tschechien und Rumänien nicht allzu weit dahinter liegen. Einen Startplatz hätten Rumänien, Niederlande, Tschechien und die Slowakei sicher, Polen liegt im Moment auf Rang 31 und wäre genauso dabei wie der Liechtensteiner Michael Klingler als 35, der aber nur knapp vor Patrice Servelle aus Monaco (36.) liegt, der ja noch im Weltcup starten kann und damit grössere Chancen auf gute Punktgewinne hat. Auch die Belgier, Koreaner und Japaner sind noch nicht abgeschlagen. Interessant bleibt weiterhin zu erwähnen, dass Australien beide Startplätze verlieren würde, sollte Christopher Spring hinter die zweitbesten Rumänen oder Niederländer zurückfallen. Da im America’s Cup aber bereits sieben Rennen ausgetragen wurden und nur fünf bisher in die Wertung eingingen, bekommt Chritopher Spring nach den nächsten beiden Weltcups noch weitere Punkte hinzu, da er in diesen Rennen ebenfalls gute Platzierungen erreichte.

Die nächste Analyse werden wir euch vor den olympischen Wettbewerben in Vancouver geben.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für FIBT Ranking im Bobsport (II)
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 03.04.20 um 20:58 von Happy
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 17 - 12.03.20 um 16:20 von LiVE-Cup Tippspiel
Konto mit Kreditkarte - 06.03.20 um 12:51 von Amsler
LiVE-CUP Woche 16 - 01.03.20 um 16:39 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 15 - 23.02.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 27913301 Monat: 20863496 Heute: 20833799 Online: 52
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472