<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Eishockey
Spengler Cup: HC Davos gelingt im Auftaktspiel Überraschungssieg gegen Turnierfavorit Dinamo Minsk
Suchen Eishockey Kategorie  Eishockey
26.12.2009

Spengler Cup: HC Davos gelingt im Auftaktspiel Überraschungssieg gegen Turnierfavorit Dinamo Minsk

Info: Eishockey Spengler Cup Davos
Autor: Christoph Walter
Bericht: Vorschau auf den Spengler-Cup 2009: Das Ende einer historischen Ära?!


Davos, den 26.12.2009 – Am späten Nachmittag des zweiten Weihnachtsfeiertags fand bereits das Auftaktmatch des diesjährigen Spengler-Cups zwischen dem Gastgeber HC Davos und dem selbst ernannten Titelfavorit Dinamo Minsk statt. Bereits nach acht Sekunden Spielzeit konnten die Davoser Fans das erste Tor ihrer Mannschaft bejubeln, als Reto von Arx mit großer Mithilfe des Minsker Goalies Kowal vollstreckte. Danach fand das KHL-Team besser ins Spiel, zog aber dennoch am Ende durch einen Schlagschuss-Treffer des Davoser Gastspielers Naumenko in der 58.Minute den Kürzeren und verlor mit 2:3. Mit dem Überraschungssieg keimt nun beim HC Davos die Hoffnung, nach 2006 endlich mal wieder das Finale zu erreichen.

Minsk-Coach Andrievski schont seine Stars
Da HK Dinamo Minsk in der russischen Kontinental Hockey League (KHL) kurz vor Weihnachten eine Doppelrunde spielen musste, und auch beim Spengler-Cup in fünf Tagen pro Team je vier Vorrundenspiele anstehen, entschied sich Headcoach Aleksandr Andrievski seinen Starspielern zum Auftakt des traditionsreichen Club-Turniers eine schöpferische Pause zu gönnen. So kamen gegen den HC Davos der weißrussische Nationaltorwart Andrei Mezin, der bei der WM 2009 zum besten Torhüter gekürt wurde, Artem Ternavski, Vladimir Denisov, Hannes Hyvonen, Geoff Platt, Ville Peltonen, Dmitri Meleshko und Ossi Vaananen nicht zum Einsatz. Nach der unerwarteten 2:3 Niederlage gegen den aktuellen Schweizer Meister, ließ der Trainer verlauten, dass er mit fünf Spielen in sechs Tagen rechne und somit mit einem Finaleinzug, weswegen er im ersten Spiel seine Topspieler schonen wollte. Allerdings sollte sich Andrievski im Nachhinein fragen, ob er den HC Davos nicht unterschätzt hatte, und es vielleicht besser gewesen wäre im Spiel 2 gegen die zur Zeit in einer Krise befindlichen Adler Mannheim einige Spieler zu schonen, wenn er den Turniersieg als Ziel ausgibt.

Verzicht auf WM-Goalie Mezin macht sich gleich zu Beginn bemerkbar
Bereits nach acht Spielsekunden konnten die Gastgeber überraschend in Führung gehen, da Minsk-Torhüter Witali Kowal, der hinter Andrei Mezin sowohl bei Dinamo Minsk, als auch im weißrussischen Nationalteam die etatmäßige Nummer zwei ist, einen harmlosen Ablenker von Reto von Arx ins Tor passieren ließ. Doch dadurch ließ sich der KHL-Topclub nicht aus der Ruhe bringen und konnte sogar während eines Überzahlspiels der Bündner durch einen klasse vorgetragenen Konter den Ausgleich erzielen. In der 25.Minute kam es für den HC Davos noch härterer, denn der finnische Verteidiger Mikko Jokela ließ die Hintermannschaft der Schweizer desaströs aussehen, indem er mehrere Gegenspieler umkurvte und das Solo auch noch erfolgreich abschloss und Torhüter Genoni aus spitzem Winkel depürte.

HC Davos mit dem längeren Atem zum Überraschungssieg
Nach dem 2:1 Führungstreffer war der HK Dinamo Minsk die tonangebende Mannschaft und man erwartete, dass der nächste Treffer der Weißrussen nur eine Frage der Zeit war, doch im Abschluss gingen sie zu leichtfertig mit ihren Chancen um, und als die Davoser in der 37.Minute einen Pass der Minsker abfingen, brachte ein Konter mit drei Mann die Chance zum Ausgleich. Reto von Arx wollte von außen quer vor das Tor passen, doch da stand Verteidiger Antonov, der den Puck im Slot gekonnt ins Tor eigene Tor schoss, womit der Treffer von Arx gutgeschrieben wurde und er somit zum doppelten Torschützen avancierte, wenn auch zweimal mit großer Mithilfe des Gegners. In den Schlussminuten gab es dann ein aufregendes Hin und Her mit vielen Offensivaktionen auf beiden Seiten. Ein Torefolg gelang nicht mehr, sodass es mit 2:2 ins Schlussdrittel ging. Dort hat der erst 21-jährige Andrei Stas zwei 100-prozentige Chancen, doch beide Male vergibt er kläglich, sodass der eigentlich schon geschlagene Davoser Goalie Genoni jeweils in letzter Not klären konnte. Als dann in der 56.Minute Demkov wegen Beinstellens für Minsk vom Eis musste, konnten die Bündner die nummerische Überzahl zum 3:2 Siegtreffer nutzen. Der für den Spengler-Cup von den SCL Tigers ausgeliehene Verteidiger Nick Naumenko zog von der blauen Linie ab und traf platziert ins Lattenkreuz. Da Paulo Duca vor dem Kasten der Weißrussen deren Torhüter Kowal die Sicht nahm, schlug der Puck im Netz ein. Auch die Schlussoffensive des Turnierfavoriten aus der weißrussischen Hauptstadt bringt keinen weiteren Torerfolg, da die Stürmer immer wieder am nahezu überragend haltenden Leonardo Genoni scheitern. Mit seinen spektakulären Paraden brachte er die Minsker schier zur Verzweiflung.

Radsport-Zeitfahr-Weltmeister Fabian Cancellara ehrt die Spieler des Spiels
Zum besten Spieler wurde auf Seiten des Sieger-Teams der eigentlich bei den SCL Tigers unter Vertrag stehende Nick Naumenko gewählt, da er den entscheidenden Treffer mustergültig erzielte. Beim Verlierer bestach vor allem Sergei Varlamov, der zwischenzeitlich das 1:1 erzielte und damit Minsk wieder ins Spiel brachte. Die Ehrung wurde vom Schweizer Radsport-Star Fabian Cancellara zusammen mit Bundesrat Hans-Rudolf Merz durchgeführt.

Im Abendspiel des ersten Spieltags stehen sich das Team Canada sowie der tschechische Vertreter HC Energy Karlovy Vary (Karlsbad) gegenüber. Wohingegen die heute spielfreien Adler Mannheim erst morgen ins Turnier einsteigen und dort auf Dinamo Minsk treffen, dass sich dann aber mit einem anderen Gesicht zeigen wird, da deren Coach Andrievski dann wieder auf seine Stars um Mezin, Meleshko, Peltonen, etc. zurückgreifen wird.


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Spengler Cup: HC Davos gelingt im Auftaktspiel Überraschungssieg gegen Turnierfavorit Dinamo Minsk



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Spengler Cup: HC Davos gelingt im Auftaktspiel Überraschungssieg gegen Turnierfavorit Dinamo Minsk
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

LiVE-CUP Woche 4 - 08.12.19 um 20:19 von LiVE-Cup Tippspiel
Wie komme ich zu den Forumthreads? - 06.12.19 um 15:56 von Pito
LiVE-CUP Woche 3 - 05.12.19 um 20:59 von LiVE-Cup Tippspiel
Markenkriege - 27.11.19 um 17:56 von stone
NOT-LiVE-BOX - 25.11.19 um 16:55 von stone
LiVE-CUP Woche 2 - 24.11.19 um 17:13 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 1 - 23.11.19 um 18:06 von LiVE-Cup Tippspiel
Namensänderungen - 17.11.19 um 22:42 von Happy

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26991808 Monat: 19942003 Heute: 19912306 Online: 34
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472