<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Skeleton
Skeleton Weltcup am Königssee: Hollingsworth siegt im Damenrennen vor Szymkowiak - Vier Athletinnen unterbieten alten Bahnrekord
Suchen Skeleton Kategorie  Skeleton
08.01.2010

Skeleton Weltcup am Königssee: Hollingsworth siegt im Damenrennen vor Szymkowiak - Vier Athletinnen unterbieten alten Bahnrekord

Autor: Johann Reinhardt
EVENT | Ergebnis

Königssee, 08.01.2009 - Beim Skeletonweltcup der Damen auf der ältesten Kunsteisbahn der Welt gewann heute früh die Kanadierin Mellisa Hollingsworth. Nach Rang zwei im ersten Durchgang fuhr sie durch einen neuen Bahnrekord noch an die Spitze und ließ Kerstin Szymkowiak sowie Shelley Rudman hinter sich. Insgesamt wurde von vier Athletinnen der alte Bahnrekord von Anja Huber aus dem Jahr 2007 unterboten. Ein gutes deutsches Mannschaftsergebnis machten Marion Trott und Anja Huber auf den Plätzen vier und fünf perfekt.

Hollingsworth stellt Rekord für die Ewigkeit auf – Szymkowiak Zweite

Noch nach dem ersten Lauf sah es so aus, als ob Kerstin Szymwokiak bei ihrem Heimweltcup den dritten Weltcupsieg in Folge feiern könnte, doch Mellisa Hollingsworth machte ihr einen Strich durch die Rechnung. Durch einen starken zweiten Lauf, indem sie den alten Bahnrekord um 0,33 Sekunden unterbot, ließ sie die Deutsche hinter sich. Im ersten Durchgang besaß sie einen Abstand von 0,06 Sekunden zu Szymkowiak, in der Addition beider Läufe lag sie 0,24 Sekunden vor ihr durch den oben angesprochenen „Bahnrekord für die Ewigkeit“, da die Bahn nach dieser Saison umgebaut und saniert wird. Szymkowiak bedauerte nach dem Rennen besonders einen Fehler in der Echowand, der ihr etwas Zeit kostete. Shelley Rudman komplettierte als Dritte das Podest. Bereits nach ihrer ersten Fahrt hatte sie diese Position inne. Am Ende betrug ihr Abstand zur Siegerin allerdings schon knapp eine halbe Sekunde.

Trott und Huber vervollständigen starkes deutsches Mannschaftsergebnis

Die vierte Athletin, die neben Hollingsworth, Szymkowiak und Rudman den alten Bahnrekord unterbot, war Marion Trott. Durch die drittbeste Laufzeit schob sie sich noch von Platz acht auf vier nach vorne und verwies somit ihre Landsfrau Anja Huber auf den fünften Rang. Diese hatte besonders im zweiten Lauf noch einen großen Rückstand auf die Spitze und wird morgen nach Calgary (Kanada) zum Intercontinentalcup weiter reisen. Nach ihrer Bänderverletzung kämpft sie dort um wichtige Punkte für einen dritten Startplatz für die deutschen Damen bei den Olympischen Spielen. Die Schweizerin Maya Pedersen verpasste als Elfte den Sprung in die Top ten nach starken Trainingsleistungen um nur 0,04 Sekunden. Ihr Landsfrau Barbara Hosch kam erwartungsgemäß auf Platz 21 gar nicht erst in die Punkteränge.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Skeleton Weltcup am Königssee: Hollingsworth siegt im Damenrennen vor Szymkowiak - Vier Athletinnen unterbieten alten Bahnrekord
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Tippspiel - 18.10.19 um 17:17 von Yoko
Allerlei - 17.10.19 um 19:26 von Pito
geheimsache doping - esikalter betrug - 17.10.19 um 19:08 von stone
Tippspiel bei Kicktipp - 17.10.19 um 19:08 von stone
Markenkriege - 10.10.19 um 21:12 von Pito
R.I.P. - 06.10.19 um 23:34 von Pito
Karriereende 2019 - 30.09.19 um 00:03 von LaWeLa
Sauna Baumaterial - 12.09.19 um 19:22 von Rennr

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26475808 Monat: 19426003 Heute: 19396306 Online: 27
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472