<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Vonn schafft in Haus das Triple - Martina Schild auf Rang drei
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
10.01.2010

Vonn schafft in Haus das Triple - Martina Schild auf Rang drei

Autor: Julia Heising
EVENT | Startliste | Ergebnis | Gesamt-WC | Disziplin-WC | Liveticker | LiVE-CUP

Haus/Ennstal, 10.01.2010 - Lindsey Vonn scheint derzeit in den Speeddisziplinen unschlagbar. Sie gewann in Haus im Ennstal auch den Super G. Platz zwei ging an Anja Pärson, ex-aequo auf Rang drei landeten Nadia Fanchini und Martina Schild. Andrea Fischbacher wurde als beste Österreicherin Fünfte.

Vonn distanziert Konkurrenz klar
Drittes Rennen, dritter Sieg. Lindsey Vonn war im Ennstal nicht zu schlagen. Nach den beiden Abfahrten gewann die US-Amerikanerin in Haus am Sonntag auch den Super G. Auf der WM-Strecke von 2013 wies sie einmal mehr die gesamte Konkurrenz in die Schranken. In einer Endzeit von 1:26,69 Sekunden lag sie am Ende 0,53 Sekunden vor Anja Pärson, die zwei Tage nach Platz zwei in der ersten Abfahrt erneut auf das Podest fuhr. Den dritten Platz teilten sich die Italienerin Nadja Fanchini und Martina Schild aus der Schweiz, die bereits mit Startnummer zwei ins Rennen gegangen war und lange an der Spitze lag. Beide verloren auf Vonn 0,85 Sekunden. Andrea Fischbacher war als Fünfte beste Österreicherin, lag allerdings bereits 1,17 Sekunden hinter Vonn. Maria Riesch verspielte hingegen mit einem schweren Fahrfehler kurz vor dem Ziel eine mögliche Podestplatzierung und musste sich mit Platz 24 begnügen. Damit liegt Vonn im Gesamtweltcup nun mit 894 Punkten bereits 192 Punkte vor Riesch.

Vier Schweizerinnen unter den Top 10
Beste DSV-Läuferin war nach Rieschs Patzer Viktoria Rebensburg, die das Rennen als 16. mit 2,14 Sekunden Rückstand beendete. Kathrin Hölzl und Gina Stechert verpassten die Punkteränge. Die Schweizerin zeigten einmal mehr eine gute Mannscahftsleistung. Hinter Schild landeten auch Andrea Dettling (Sechste), Nadja Kamer (Siebte) und Nadia Styger (Neunte) unter den Top Ten. Fabienne Suter, Fränzi Aufdenblatten, Monika Dumermuth und Kathrin Fuhrer schieden hingegen aus. Die Österreicherinnen zeigten im Super G zumindest eine bessere Leistung als in den Abfahrten. Zweitbeste ÖSV-Athletin war Anna Fenninger auf Platz acht, Regina Mader belegte Platz 13. Auch Elisabeth Görgl (19.), Nicole Schmidhofer (22.), Stefanie Köhle (26.) und Margret Altacher (29.) konnten noch Weltcuppunkte sammeln, während Stefanie Moser und Karin Hackl die Top 30 verpassten und Christina Staudinger ausschied.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Vonn schafft in Haus das Triple - Martina Schild auf Rang drei
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Eisschnelllauf > Damen > Heerenveen Sprint-WM
23.02.2019
Eisschnelllauf > Herren > Heerenveen Sprint-WM
23.02.2019
Snowboard > Parallel Damen > Secret Garden Parallelslalom (Weltcup)
24.02.2019

FoRUM             50!

Cofitine verabschiedet sich - 23.02.19 um 17:12 von Cofitine
LiVE-CUP Woche 15 - 23.02.19 um 16:27 von LiVE-Cup Tippspiel
Tippspielkalender 2018/19 - 23.02.19 um 14:27 von Happy
Bonusfragenerklärungsthread - 22.02.19 um 00:31 von Happy
LiVE-CUP Woche 14 - 17.02.19 um 16:07 von LiVE-Cup Tippspiel
LIVE beim Wintersport - 13.02.19 um 20:22 von Ittersbach
Karriereende 2019 - 11.02.19 um 02:36 von LaWeLa
Karriereende 2018 - 11.02.19 um 02:33 von LaWeLa

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 24024453 Monat: 16974648 Heute: 16944951 Online: 56
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472