<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Cuche gewinnt Hahnenkammabfahrt in Kitzbühel
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
23.01.2010

Cuche gewinnt Hahnenkammabfahrt in Kitzbühel

Autor: Julia Heising
EVENT | Startliste | Ergebnis | Gesamt-WC | Disziplin-WC | Liveticker | LiVE-CUP

Kitzbühel, 23.01.2010 - Didier Cuche hat nach dem Super G auch die Abfahrt von Kitzbühel gewonnen. Der Schweizer verdrängte den lange in Führung liegenden Slowenen Andrej Sporn noch auf Rang zwei. Dritter wurde der Italiener Werner Heel. Mario Scheiber belegte als bester Österreicher Rang vier.

Cuche fängt Sporn noch ab
Lange Zeit hatte es auf der Streif nach einem Überraschungserfolg von Andrej Sporn ausgesehen. Der Slowene, mit Startnummer sieben ins Rennen gegangen, hatte in 1:54,02 Minuten eine Bestzeit gesetzt, an die zunächst keiner der folgenden Fahrer herankam - bis Didier Cuche ins Rennen ging. Der Schweizer lag bei jeder Zwischenzeit vor dem Slowenen und unterbot dessen Zeit im Ziel noch einmal um 0,28 Sekunden. Für Cuche war es der insgesamt vierte Weltcupsieg in Kitzbühel, das "Double" von Abfahrt und Super G hatte zuletzt Stephan Eberharter im Jahr 2002 geschafft. Sporn stand erstmals in seiner Karrierea auf einem Weltcuppodest. Tagesdritter wurde Werner Heel aus Italien. Er verlor 0,39 Sekunden auf Cuche.

Scheiber und Grugger beste Österreicher
Die österreichischen Athleten verpassten im Gegensatz zum Vortag heute die Podestränge. Mit Mario Scheiber auf Rang vier und Hannes Grugger auf Position sechs konnten sich immerhin zwei Athleten im Vorderfeld klassieren. Auch Romed Baumann konnte mit Platz zwölf zufrieden sein. Zweitbester Schweizer war Vorjahressieger Didier Defago als Achter, Carlo Janka kam auf Rang elf ins Ziel. Weiterhin holte Tobias Grünenfelder als 23. einige Weltcuppunkte, während Beat Feuz als 31. bei seiner Streifpremiere die Punkteränge knapp verpasste.

Walchhofer und Keppler überstehen Stürze unverletzt
Im Gegensatz zu den letzten beiden Jahren ging die Hahnenkammabfahrt ohne schwere Stürze über die Bühne. Der Österreicher Michael Walchhofer war einer der wenigen Fahrer, die das Ziel nicht sahen: er landete kurz vo dem Ziel in den Fangnetzen. Ähnlich erging es mit Stephan Keppler auch dem einzigen deutschen Starter. Beide blieben bei ihren Stürzen jedoch unverletzt.

Kostelic für Kombination Favoritenstellung
Für die traditionelle Kombination aus Abfahrt und dem morgen stattfindenden Slalom brachte sich Ivica Kostelic in die Favoritenstellung. Er belegte in der Abfahrt Rang sieben und fuhr damit einen klaren Vorsprung auf die übrigen Slalomspezialisten wie Ted Ligety, Benjamin Raich oder Julien Lizeroux heraus. Gut in der Abfahrt klassierten sich hinsichtlich der Kombination auch Bode Miller (9.) und Silvan Zurbriggen (17.) Auch Kostelics Teamkollege zeigte mit Platz zehn eine sehr starke Abfahrtsleistung.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Cuche gewinnt Hahnenkammabfahrt in Kitzbühel
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Ski Alpin > Riesenslalom Damen > Sölden (Weltcup)
26.10.2019

FoRUM             50!

LiVE-CUP Woche 2019/20 1 - 23.10.19 um 19:29 von Pito
Tippspiel bei Kicktipp - 23.10.19 um 12:21 von Ittersbach
Tippspiel - 23.10.19 um 11:08 von Pito
Allerlei - 17.10.19 um 19:26 von Pito
geheimsache doping - esikalter betrug - 17.10.19 um 19:08 von stone
Markenkriege - 10.10.19 um 21:12 von Pito
R.I.P. - 06.10.19 um 23:34 von Pito
Karriereende 2019 - 30.09.19 um 00:03 von LaWeLa

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26504648 Monat: 19454843 Heute: 19425146 Online: 36
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472