<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Bobsport
Beat Hefti wird in Innsbruck Igls (AUT) Europameister im Zweierbob
Suchen Bobsport Kategorie  Bobsport
23.01.2010

Beat Hefti wird in Innsbruck Igls (AUT) Europameister im Zweierbob

Autor: Martin Schwarz
EVENT | Ergebnis | Disziplin-WC | Gesamt-WC | Liveticker

Igls, 23.01.2010 – Bei der in das Weltcupfinale integrierten Bobeuropameisterschaft fand der Scweizer Beat Hefti zurück in die Erfolgsspur und gewann sein sechstes Saisonrennen zusammen mit dem Europameistertitel. Der Deutsche Andre Lange konnte sich den zweiten Rang sichern, während Heftis Teamkollege Daniel Schmid Bronze gewann und damit bewies, dass sein gutes Abschneiden in St. Moritz noch zu toppen war.

Schon am Start bewies Hefti, dass sowohl er, als auch sein Anschieber Thomas Lamparter in absoluter Topform war. In nur 5.01 Sekunden absolvierten die beiden die ersten 50 Meter und waren dabei schon ganze zehn Hundertstel schneller als Andre Lange und Kevin Kuske, die die zweitschnellste Startzeit erzielten. Diesen Vorsprung nutzte Beat Hefti zur Laufbestzeit, auch wenn er bis ins Ziel noch eine Hundertstel auf Andre Lange verlor, der damit zweiter wurde. Den dritten Platz teilten sich nach dem ersten Durchgang die beiden weiteren Deutschen Thomas Florschütz und Karl Angerer. Der Schweizer Daniel Schmid war mit dem sechsten Rang erneut schneller als sein Teamkollege Ivo Rüegg, der achter wurde. Die beiden Österreicher Jürgen Loacker und Wolfgang Stampfer qualifizierten sich als 16. und 17. ebenfalls für den zweiten Durchlauf auf ihrer Heimbahn. Die Nordamerikaner konnten auch beim letzten Weltcupevent der Saison im Zweier nicht an die Leistungen der deutschsprachigen Piloten herankommen.

Im zweiten Durchgang waren die Österreicher wie so oft recht früh an der Reihe. Wolfgang Stampfer konnte seinen 17. Rang aus dem ersten Lauf nicht halten und viel auf 18 zurück. Besser machten es Jürgen Loacker und Leonhard Bergmüller, die mit der elften Laufzeit noch auf den 14. Rang nach vorne kamen. Für die Schweizer Ivo Rüegg und Cedric Grand ging es im zweiten Lauf auch nicht weiter nach vorne und es blieb ihnen nur der neunte Schlussrang. Ihre Teamkollegen Daniel Schmid und Jürg Egger machten ihre Sache aber besser und setzten sich erstmal mit einer sehr guten Zeit an die Spitze. Der US-Amerikaner Steven Holcomb konnte im Anschluss Schmid nicht gefährden und wurde zweiter.Auch die beiden Deutschen Karl Angerer und Thomas Florschütz kamen nicht mehr an die Zeit von Schmid heran und setzen sich zwischen Schmid und Holcomb auf die Positionen zwei und drei. Damit hatte Schmid schon die Bronzemedaille sicher, denn nur noch Andre Lange und Beat Hefti standen am Start. In 5.12 Sekunden gelang dem Gespann Andre Lange / Kevin Kuske erneut eine hervorragende Startzeit, doch diesen Vorteil konnten sie nicht wirklich nutzen und ihr Vorsprung auf Daniel Schmid wurde bis ins Ziel wieder etwas kleiner – dennoch reichte es um zwei Hundertstel Sekunden zur Laufbestzeit und der Führung. Den guten Start von Lange/Kuske liessen Beat Hefti und Thomas Lamparter aber dann gleich wieder langsam erscheinen, denn erneut schafften sie die ersten 50 Meter in nur 5.01 Sekunden und hatten damit schon 20 Hunderstel Vorsprung auf Lange. Bis ins Ziel schrumpfte dieser Vorsprung noch auf elf Hundertstel zusammen, doch feierten die Beiden Schweizer damit nicht nur ihren vierten Weltcuperfolg dieser Saison, sndern sicherten sich auch den Europameistertitel. Nach zuletzt durchwachsenen Resultateen zeigen Hefti /Lamparter damit aber, dass in Hinblick auf die olympischen Rennen in Vancouver im Februar bei ihnen „Alles in der Spur“ ist.

In der Weltcup-Disziplinenwertung gewinnt Ivo Rüegg (Schweiz) vor Thomas Florschütz und Karl Angerer, die erfolgreichsten Piloten der letzten Rennen, Beat Hefti und Andre Lange, rangieren auf den Plätzen vier und fünf.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Beat Hefti (Hans Studer Fotograf)
Beat Hefti (Hans Studer Fotograf)


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Beat Hefti wird in Innsbruck Igls (AUT) Europameister im Zweierbob
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 05.06.20 um 07:34 von Happy
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito
R.I.P. - 18.05.20 um 12:31 von Pito
Kreditkarte für online - 14.05.20 um 16:19 von Rennr
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 17 - 12.03.20 um 16:20 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 28645953 Monat: 21596148 Heute: 21566451 Online: 29
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472