<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Ski Alpin Kitzbühel: Cuche in der Abfahrt in eigener Liga
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
22.01.2011

Ski Alpin Kitzbühel: Cuche in der Abfahrt in eigener Liga

Autor: Julia Heising
EVENT | Startliste | Ergebnis | Gesamt-WC | Disziplin-WC | Liveticker | LiVE-CUP

Kitzbühel, 22.01.2011 - Didier Cuche hat in überlegener Manier die Abfahrt in Kitzbühel gewonnen. Der Schweizer siegte klar vor Bode Miller und dem Franzosen Adrien Theaux, der Mario Scheiber damit noch knapp vom Podest verdrängte. Deutsche Fahrer kamen nicht in die Punkteränge.

Cuche überragend zum Sieg
Mit einer überragenden Fahrt hat Didier Cuche in Kitzbühel seinen ersten Saisonsieg errungen. Der Schweizer zeigte auf der Streif eine aggresive Fahrt und siegte in 1:57,72 Minuten damit. Bode Miller, der als Zweiter sein bestes Saisonergebnis erzielte, wies bereits einen Rückstand von 0,98 Sekunden auf den Sieger des Tages auf. Mario Scheiber hielt mit 1,36 Sekunden Rückstand lange den Podestplatz, ehe er von Adrien Theaux, der mit Startnummer 28 ins Rennen gegangen war, noch um 0,18 Sekunden von eben diesem verdrängt wurde. Cuche wiederholte mit dem Sieg seinen Vorjahreserfolg und ist gleichzeitig zum ältesten Sieger eines Weltcuprennens aufgestiegen. Zudem übernahm der Schweizer auch die Führung in der Abfahrtsweltcupwertung, wo er nun knapp vor Silvan Zurbriggen und Michael Walchhofer liegt.

Walchhofer scheidet aus
Walchhofer kam wie schon am Vortag beim Super G auch in der Abfahrt nicht ins Ziel und stürzte kurz vor der Seidlalm, blieb aber unverletzt. Zweitbester Österreicher hinter Scheiber war somit Klaus Kröll, der als Neunter ein ÖSV-Trio bestehend auch ihm, Romed Baumann und Georg Streitberger anführte. Außerdem punktete aus österreichischer Sicht noch Hannes Reichelt als 19. Zweitbester Schweizer war in Kitzbühel Ambrosi Hoffmann als Achter. Silvan Zurbriggen wurde 13., Beat Feuz, Carlo Janka und Patrick Küng punkteten auf den Rängen 18, 20 und 22 ebenfalls. Die beiden deutschen Starter landeten nicht unter den besten 30, Andreas Sander verpasste ähnlich wie am Vortag die Punkte als 35. allerdings nur relativ knapp. Morgen steht in Kitzbühel noch der Slalom auf dem Program, mit dem auch die klassische Kombination aus Abfahrt und Slalom entschieden wird.


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Ski Alpin Kitzbühel: Cuche in der Abfahrt in eigener Liga
Ski Alpin Kitzbühel: Cuche in der Abfahrt in eigener Liga


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Ski Alpin Kitzbühel: Cuche in der Abfahrt in eigener Liga
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Namensänderungen - 11.07.20 um 23:32 von Happy
R.I.P. - 11.07.20 um 23:30 von Happy
Karriereende 2019 - 25.06.20 um 15:47 von Pito
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito
Kreditkarte für online - 14.05.20 um 16:19 von Rennr
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 28985971 Monat: 21936166 Heute: 21906469 Online: 66
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472