<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Biathlon
Fourcade gewinnt Weltcup-Massenstart von Antholz
Suchen Biathlon Kategorie  Biathlon
22.01.2011

Fourcade gewinnt Weltcup-Massenstart von Antholz

Autor: Maximilian Schröter
EVENT | Startliste | Ergebnis | Gesamt-WC | Disziplin-WC | Liveticker

Antholz, 22.01.2011 – Der Franzose Martin Fourcade gewinnt den Massenstart-Weltcup von Antholz. Nach 15 Kilometern setzte er sich deutlich vor dem Schweden Björn Ferry und dem Sprintsieger Anton Shipulin durch. Bei strahlendem Sonnenschein wehte auch heute wieder ein nicht zu unterschätzender Wind, der vielen Athleten ein besseres Abschneiden verdarb. Als bester Österreicher kam Daniel Mesotitsch mit Platz vier knapp vor dem besten Deutschen Arnd Peiffer ins Ziel.

Überlegener Fourcade, dahinter Sprint um Platz zwei
Der laufstarke Franzose Martin Fourcade war von Anfang an unter den Führenden und sortierte sich auch nach zwei fehlerfreien Liegendanschlägen vorne ein. Durch seinen einzigen Fehler den er beim ersten Stehendschießen schoss fiel er nur kurzzeitig zurück, konnte dies aber beim letzten Schießen mehr als wettmachen. So durfte er sich auf der finalen Runde ausruhen und überquerte in einer Zeit von 35:33.4 Minuten die Ziellinie. Die anderen beiden Podiumsplatzierungen wurden durch einen spannenden Zielsprint entschieden: Björn Ferry sicherte sich mit weniger als einer halben Sekunde Vorsprung Platz zwei vor Anton Shipulin, der erst zum zweiten Mal in seiner Karriere auf das Podium kam. Während Ferry erst nach dem dritten Schießen endgültig von Fourcade abgehängt wurde, musste sich Shipulin nach jeweils einem Fehler in beiden Liegendanschlägen zurückkämpfen.

Drittes Schießen verhindert deutsche Podestplatzierung
Daniel Mesotitsch kam heute an den vier Anschlägen zum selben Ergebnis wie schon Fourcade, konnte aber in der letzten Runde nicht mehr mit Ferry und Shipulin mithalten. Er gab kurz vor Rennende auf und gab sich mit dem undankbaren vierten Rang zufrieden. Mit 38.7 Sekunden Rückstand auf Platz eins erreichte danach Arnd Peiffer als bester Deutscher das Ziel. Wie viele Läufer ließ auch er alle zehn Scheiben liegend umklappen. Doch nach seinem ersten Fehler beim dritten Schießen musste er abreißen lassen und auch die Strafrunde beim letzten Schießen tat ihr übriges, so dass es für ihn heute nicht auf das Podest gereicht hat. Auch der momentan bestplatzierte Deutsche im Gesamtweltcup Michael Greis (dort Rang drei) verbaute sich einen möglichen Sieg durch drei Strafrunden in den Stehendanschlägen und landete hinter Peiffer auf Platz sechs. Doch dass er ein gutes Rennen bestritten hat sieht man auch daran, dass er zum Beispiel die großen Norweger Ole Einar Björndalen und Emil Hegle Svendsen hinter sich ließ. Björndalen kehrte nach ausgelassenem Sprint wieder in den Weltcup zurück, hat aber immer noch nicht seine Form vom Beginn der Saison wieder. Er erreichte trotzdem mit Rang sieben eine Top10-Platzierung und war damit am Ende zwei Positionen vor seinem Landsmann Svendsen, der mit fünf Fehlern 1:20.1 Minuten Rückstand hatte. Auch der Weltcup-Gesamtführende Tarjei Boe zeigte wie schon im Sprint eine schlechtere Leistung und konnte weder am Schießstand noch in der Loipe mithalten. Er verteidigte dennoch knapp sein Gelbes Trikot vor Svendsen.

Sumann und Stephan mit zu vielen Schießfehlern
Neben Mesotitsch hatten es auch Simon Eder und Christoph Sumann in das Feld der momentan besten 30 Ski-Jäger geschafft. Eder wurde mit 300 Metern extra durch zwei Strafrunden Achter. Er bestätigte damit seine gute Form und sorgte erneut für eine Platzierung unter den besten zehn. Sumann dagegen arbeitete mangelhaft am Schießstand und überquerte die Ziellinie mit 1:30.4 Minuten Rückstand auf Fourcade auf Platz 16. Der dritte Deutsche im Feld, Christoph Stephan, wurde 27. und konnte deshalb nur drei Athleten hinter sich lassen. Dieses für ihn enttäuschende Ergebnis resultierte aus seinen sechs Schießfehlern und seiner wieder mal mittelmäßigen Laufleistung. Das einzige, was ihn positiv stimmen dürfte, ist, dass es sogar dafür Weltcup-Punkte gibt. Schweizer waren heute nicht am Start.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Nach einer starken Leistung im Laufen und Schießen zum Sieg: Martin Fourcade (© www.biathlon-antholz.it)
Nach einer starken Leistung im Laufen und Schießen zum Sieg: Martin Fourcade (© www.biathlon-antholz.it)


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Fourcade gewinnt Weltcup-Massenstart von Antholz
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2017 - 21.06.18 um 20:11 von LaWeLa
ÖSV Team - 17.06.18 um 21:03 von Pito
Wintersportfotos von Cofitine - 04.06.18 um 23:17 von Pito
Eishockey WM Tippspiel 2018 - 22.05.18 um 09:46 von stone
Kicktipp ohne Trolls - 03.05.18 um 11:25 von stone
John - 12.04.18 um 09:16 von Smithb274
Personal bests im Skifliegen - 31.03.18 um 09:55 von morioka93
Traditioneller Medaillenspiegel - 27.03.18 um 20:20 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 21154857 Monat: 14105052 Heute: 14075355 Online: 39
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472