<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Ski Alpin Bansko: Matt führt Österreichischer Doppelsieg an
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
28.02.2011

Ski Alpin Bansko: Matt führt Österreichischer Doppelsieg an

Autor: Julia Heising
EVENT | Startliste | Ergebnis | Gesamt-WC | Disziplin-WC | Liveticker

Bansko, 27.02.2011 - Mario Matt hat erstmals seit fast zwei Jahren wieder ein Weltcupslalom gewonnen. Im bulgarischen Bansko siegte der Österreicher vor seinem Teamkollegen Reinfried Herbst und dem französischen Weltmeister Jean-Baptiste Grange. Mit Rang vier erzielte Felix Neureuther sein bestes Slalomergebnis der Saison.

Matt nach zwei Jahren wieder ganz oben
Nach fast zwei Jahren Abstinenz auf dem Weltcuppodest, hat Mario Matt im Slalom von Bansko seinen insgesamt 13. Weltcuperfolg gefeier. Matt lag dabei bereits zur Halbzeit in Front und verteidigte seinen Vorsprung im zweiten Lauf erfolgreich, auch wenn im Ziel bei einer Siegerzeit von 1:50,35 Minuten nur mehr 0,04 Sekunden auf der Habensseite des Weltmeisters von 2001 und 2007 standen. Den zweiten Rang belegte Matts Teamkollege Reinfried Herbst, der ebenfalls seine Position aus dem ersten Lauf verteidigte und den österreichischen Doppelsieg perfekt machte. Den dritten Podiumsplatz belegte Jean-Baptiste Grange, der sich im Finale mit der zweitbesten Laufzeit vom siebten Rang nach vorne kämpfte. Grange rückte dadurch im Slalomweltcup um 36 Punkte an den Führenden Ivica Kostelic heran, der in Bansko im ersten Lauf einfädelte und ausschied.

Neureuther verpasst Podium knapp
Unmittelbar hinter Grange erzielte Felix Neureuther einen Tag nach seinem überraschenden zweiten Rang in der Super-Kombination auch im Slalom sein bestes Saisonergebnis und beendete das Rennen mit einem starken zweiten Lauf auf Position vier. Auch Fritz Dopfer wusste als 16. zu überzeugen. Neben dem Siegerduo konnten aus dem ÖSV-Team noch Manfred Prang auf Rang sieben sowie Marc Digruber als 23. erstmals im Slalom punkten. Bester Schweizer war in Abwesenheit von Silvan Zurbriggen Markus Vogel, der einen guten elften Rang belegte. Auch Marc Gini konnte als 14. durchaus zufrieden sein. Am kommenden Wochenende stehen die letzten Technikrennen vor dem Weltcupfinale in der Lenzerheide auf dem Rennprogramm: im slowenischen Kranjska Gora werden je ein Slalom und ein Riesenslalom gefahren.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Ski Alpin Bansko: Matt führt Österreichischer Doppelsieg an
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 25.06.20 um 15:47 von Pito
Namensänderungen - 22.06.20 um 13:47 von Happy
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito
R.I.P. - 18.05.20 um 12:31 von Pito
Kreditkarte für online - 14.05.20 um 16:19 von Rennr
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 28877312 Monat: 21827507 Heute: 21797810 Online: 38
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472