<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Eisschnelllauf
Pechstein mit drei Podiumsplätzen beim Eisschnelllauf-Weltcup in Astana; Massenstart feiert Weltcup-Premiere
Suchen Eisschnelllauf Kategorie  Eisschnelllauf
28.11.2011

Pechstein mit drei Podiumsplätzen beim Eisschnelllauf-Weltcup in Astana; Massenstart feiert Weltcup-Premiere

Autor: Sebastian Würz
EVENT

Astana, 27.11.2011 - Claudia Pechstein sorgt in ihrer ersten kompletten Saison nach abgesessener Dopingsperre sportlich gesehen weiter für Furore. Beim Weltcup in Astana belegte sie dreimal den zweiten Platz. Jenny Wolf sorgte im zweiten 500m Rennen für den ersten deutschen Sieg der neuen Saison.

Massenstart feiert Weltcup-Premiere


In Astana fanden erstmals für die Eisschnellläufer innerhalb des Weltcups Massenstartwettbewerbe statt, die von 24 Damen und 15 Herren in Angriff genommen wurden. Ähnlich wie im Punktefahren der Bahnradsportler war es dabei wichtig, bei Zwischensprints unterwegs möglichst viele Punkte einzusammeln, die für das Endergebnis erstrangig waren. Die Zeit wurde erst bei Punktegleichheit zu Rate gezogen. Es siegten mit jeweils 25 Punkten der Südkoreaner Seung-Hoon Lee bei den Herren sowie Mariska Huisman aus den Niederlanden bei den Damen. Claudia Pechstein wurde punktgleich mit Huisman und der etwas schlechteren Endzeit zweite. Bei den Herren belegten Patrick Beckert und Alexej Baumgärtner als beste Deutsche die Positionen neun und zehn.

Drei Podestplätze für Pechstein, zwei für Wolf

Der zweite Rang für Pechstein im Massenstart war für die Erfurterin der Abschluss eines äußerst erfolgreichen Wochenendes. Zuvor hatte sie auch über die 3000m und etwas überraschend über die 1500m jeweils Position zwei belegt. Über die 3000m war sie in 4:03,59min dabei nur 31 Hundertstel langsamer als die überragende Athletin der letzten Jahre, die Tschechin Martina Sablikova. Die durch Rückenprobleme weiterhin gehandicapte Stephanie Beckert kann nicht über den elften Rang hinaus. Über die 1500m musste sich Pechstein nur Kanadas Topfläuferin Christine Nesbitt geschlagen geben. Dritte wurde Ireen Wüst aus den Niederlanden. In Abwesenheit der Chinesin Jing Yu, der herausragenden Athletin des Weltcups in Chelyabinsk über die 500m, feierte Jenny Wolf im zweiten 500m Rennen ihren ersten Saisonsieg. In einem Wimpernschlagfinale war die Berlinerin eine Tausendstel schneller als Olympiasiegerin Sang-Hwa Lee aus Südkorea und eine Hundertstel als die Japanerin Nao Kodaira. Einen Tag zuvor hatte sich Wolf im ersten Rennen noch Lee geschlagen geben müssen. Thijsje Oenema aus den Niederlanden wurden dritte. Judith Hesse wusste mit Rängen acht und sechs zu überzeugen. Auch über die für sie ungeliebten 1000m lief es für Hesse mit einem achten Platz gut. Nesbitt feierte hier nach den 1500m ihren zweiten Sieg des Wochenendes. Sie verwies Oenema und deren Teamkollegin Margot Boer auf die Ränge zwei und drei.

Geisreiter und Schwarz bestätigen gute Form

Erneut gut lief es nach ihren starken Auftritten in Chelyabinsk für Samuel Schwarz über die 1000m und Moritz Geisreiter über die 5000m. Geisreiter belegte erneut Position sechs. Zwischenzeitlich lag er sogar auf Podestkurs, musste seinem Anfangstempo aber in den Schlussrunden etwas Tribut zollen. In seiner Comebacksaison nach einem Jahr Pause setzte Sven Kramer aus den Niederlanden ein erstes Ausrufezeichen und siegte vor seinem Teamkollegen Jorrit Bergsma. Patrick Beckert, Alexej Baumgärtner und Marco Weber belegten die Plätze 12, 14 und 15. Schwarz wurde über die 1000m ebenfalls sechster und verpasste das Podium nur um 15 Hundertstel. Stefan Groothuis und Kjeld Nuis sorgten für einen niederländischen Doppelsieg. Die beiden 500m Rennen entschieden der Südkoreaner Tae-Bum Mo sowie Jan Smeekens aus den Niederlanden für sich. Über 1500m war mit Woter Olde Heuvel ein weiterer Niederländer nicht zu schlagen.

-> Zu den Resultaten

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Pechstein mit drei Podiumsplätzen beim Eisschnelllauf-Weltcup in Astana; Massenstart feiert Weltcup-Premiere
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Skispringen > Gesamtweltcup Herren
25.11.2016
Curling > Beijing (WM)
18.03.2017
Skispringen > Skifliegen Herren > Planica Flugschanze HS225 (Weltcup)
24.03.2017

FoRUM             50!

LiVE-CUP Woche 19 - 23.03.17 um 15:51 von Happy
New spot - 21.03.17 um 14:01 von graciecm11
Mature galleries - 21.03.17 um 04:36 von gildahe4
Callow Job - 20.03.17 um 18:27 von essiern4
How When everyone pleases ObamaCare Affect Me? - 20.03.17 um 01:59 von ventolin
Kicktipp ohne Trolls - 19.03.17 um 21:05 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 19.03.17 um 12:07 von LiVE-Cup Tippspiel
My brand-new website - 19.03.17 um 08:56 von clarenceho16

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 15900184 Monat: 8850379 Heute: 8820682 Online: 34
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472