<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Eishockey
Vorschau: ÖEHV-Nachwuchs vor der WM in Bad Tölz
Suchen Eishockey Kategorie  Eishockey
05.12.2007

Vorschau: ÖEHV-Nachwuchs vor der WM in Bad Tölz

Autor: Marc Rohde


In Bad Tölz steigt die Vorfreude auf die Eishockey-WM der U20-Junioren (Division I) und auch bei Österreichs Nachwuchs ist die Spannung unerträglich. Am liebsten möchten die Jungs des ÖEHV gleich morgen auf´s Eis. Doch bis zum Sonntag müssen sie sich noch gedulden. Im letzten Jahr holten die Nachwuchscracks Silber. Im entscheidenden Spiel gab es eine 2:3-Niederlage gegen Kasachstan. „Auch diesmal ist eine Medaille unser Ziel“, erklärt U20-Referent Peter Schramm. „Im letzten Jahr hatten wir eine starke Mannschaft, heuer sind wir sicher nicht schwächer“, prophezeit der U20-Referent und Vizepräsident. Allerdings haben die Österreicher das gleiche Problem wie ihre deutschen Gastgeber: die meisten Spieler haben in ihren Clubs kaum Spielpraxis. „Ausgenommen jene von Villach und Salzburg. Deshalb könnten sie bei der WM Probleme mit dem Tempo und der Kondition bekommen“, befürchtet Schramm. Um sich den letzten Schliff zu holen werden sich die ÖEHV-Jungs in zwei Spielen mit dem EC Red Bull Salzburg messen. Auch ein Testmatch gegen die Tiroler Eliteliga-Auswahl steht noch auf dem Programm. Bei der WM trifft Österreich zum Auftakt auf Polen. Die weiteren Gegner sind Norwegen, die Ukraine, Litauen und Deutschland. Letztere wurden als Favorit genannt. „Es wird natürlich schwer, an Deutschland vorbeizukommen. Mit den anderen Teams liegen wir durchaus auf Augenhöhe und wollen so gut wie möglich mithalten“, so Trainer Dieter Werfring. Einige Leistungsträger wie Markus Schlacher und Raffael Rotter, die im letzten Jahr am Gewinn der Silbermedaille maßgeblich beteiligt waren, sind mittlerweile aus der U20 hinausgewachsen. Aber es stehen schon die nächsten Nachwuchshoffnungen bereit: Daniel Oberkofler vom EHC LIWEST Linz, Nico Toff (EC VSV) und Andreas Reisinger (EC Red Bull Salzburg) sollen es richten. „Wir haben die Abgänge durch gute, junge Spieler ersetzt“, so Trainer Werfring. „Natürlich haben ein Raffael Rotter und Markus Schlacher die Mannschaft geführt. Jetzt übernehmen andere Spieler das Ruder. Michael Raffl, René Swette, Mario Fischer – alle haben absolute Führungsqualitäten.“

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Vorschau: ÖEHV-Nachwuchs vor der WM in Bad Tölz



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Vorschau: ÖEHV-Nachwuchs vor der WM in Bad Tölz
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

"www." entfernen in der Adresse, dann klappts! - 23.11.20 um 20:40 von Happy
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 23.11.20 um 20:33 von Happy
Namensänderungen - 23.11.20 um 20:12 von Happy
R.I.P. - 18.10.20 um 10:42 von Pito
Karriereende 2019 - 14.10.20 um 09:14 von Happy
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito
Kreditkarte für online - 14.05.20 um 16:19 von Rennr
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 31110742 Monat: 24060937 Heute: 24031240 Online: 39
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472