<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Palander in Alta Badia erneut nicht zu schlagen
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
16.12.2007

Palander in Alta Badia erneut nicht zu schlagen

Info: Ski alpin Weltcup Herren in Alta Badia
Autor: Julia Heising


Der Finne Kalle Palander hat den Riesenslalom von Alta Badia gewonnen und damit seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Er gewann vor dem Österreicher Benjamin Raich und dem Schweizer Marc Berthod, der sein bestes Weltcupergebnis dieser Saison erzielte. Deutsche Läufer konnten sich nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren.

Kalle Palander hat zum dritten Mal nach 2003 und 2006 den Riesenslalom in Alta Badia für sich entschieden. Der 30-jährige Finne fuhr bereits im ersten Durchgang die beste Zeit und brachte diese Führung mit einem soliden zweiten Lauf sicher ins Ziel. In einer Zeit von 2:30,92 Minuten lag er 0,42 Sekunden vor dem Benjamin Raich, der mit seinem dritten Podestplatz der Saison sich die Führung im Gesamtweltcup von Didier Cuche zurückeroberte und nun 68 Punkte vor dem Schweizer liegt. Cuche verpasste nach schwerem Fahrfehler im ersten Lauf heute den zweiten Durchgang.

Ein Schweizer konnte sich dennoch freuen. Marc Berhtod fuhr nach bisher verletzungsbedingten Problemen erstmals in dieser Saison auf den Podest. Nach fünftbester Zeit im ersten Lauf, konnte er sich mit der viertbesten Zeit im zweiten Lauf noch um zwei Plätze verbessern und wurde Dritter. Auf Rang 4 landete der Kanadier John Kucera, für den es das beste Riesenslalomweltcupergebnis seiner Karriere war. Pech hatte Ted Ligety: Weil er zu spät bei der Startnummernauslosung erschienen war, musste er im ersten Lauf mit Startnummer 46 antreten, fuhr aber dennoch auf den 10. Platz. Im zweiten Lauf fuhr er dann deutliche Laufbestzeit und konnte sich damit noch auf den 5. Platz verbessern.

Die Österreicher konnten sich heute mit Ausnahme von Raich nicht im Vorderfeld klassieren. Stephan Görgl wurde als zweitbester ÖSV-Läufer 15., Hannes Reichelt, Christoph Gruber, Hermann Maier und Mario Matt belegten die Ränge 18, 20, 21 und 25. Patrick Bechter schied im zweiten Lauf aus. Aus Schweizer Sicht konnten neben Berthod noch Daniel Albrecht (11.) und Sandro Viletta (23.) Weltcuppunkte sammeln. In der Riesenslalom-Disziplinweltcupwertung verteidigte der US-Amerikaner Ligety seine Führung vor Raich und Palander.

=> Komplettes Ergebnis

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Palander in Alta Badia erneut nicht zu schlagen



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Palander in Alta Badia erneut nicht zu schlagen
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 20.04.19 um 23:54 von Pito
Karriereende 2019 - 20.04.19 um 23:53 von Pito
Saisonwertungen Medaillenspiegel - 26.03.19 um 20:17 von STATISTIK
Personal bests im Skifliegen - 26.03.19 um 18:54 von Pito
Saisonwertungen (Übersicht) - 25.03.19 um 21:42 von STATISTIK
LiVE-CUP Woche 19 - 24.03.19 um 19:50 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 18 - 24.03.19 um 19:50 von LiVE-Cup Tippspiel
Tippspielkalender 2018/19 - 18.03.19 um 21:29 von Happy

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 24834172 Monat: 17784367 Heute: 17754670 Online: 22
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472