<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Eishockey
Schweiz siegt, Mark Streit macht den Unterschied aus
Suchen Eishockey Kategorie  Eishockey
26.04.2009

Schweiz siegt, Mark Streit macht den Unterschied aus

Info: Eishockey A-Weltmeisterschaft Herren in Bern/Kloten
Autor: Christoph Walter
Bericht: WM:Russland eine Nummer zu groß für das DEB-Team


Bern - 26. April 2009 Als die Scheibe längst im Netz lag, drückte Martin Pluss sicherheitshalber noch einmal den deutschen Gegenspieler auf den Boden, damit dieser auch ja keine Bewegungsfreiheit mehr hatte. Dann war auch für ihn Feierabend. Der wackere Stürmer Pluss reckte den Handschuh in die Luft und richtete den Blick nach oben - dabei huschte unter seinem Helm ein breites Lächeln über sein Gesicht, denn der 3:2 Sieg nach Verlängerung gegen den Nachbarn war unter Dach und Fach.

Die Geste machte deutlich, dass das 3:2 (1:1, 1:1, 0:0, 1:0) gegen die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) kein ganz normaler Erfolg war, über das er sich sodann mit seinen Mannschaftskollegen ausgiebig freute. Sie zelebrierten den Sieg, den ihr Kapitän Mark Streit in der 62. Minute mit einem Schlagschuss sichergestellt hatte, während die Verlierer nach ihrem „Sudden Death“ kurz darauf bedröppelt von der Bildfläche verschwanden.

Ullmann bringt Deutschland in Führung

Die Deutschen, die den stürmischen Hausherren mit eine stabilen Abwehr entgegentraten, erzielten durch Christoph Ullmann in der 7. Minute in Überzahl das 1:0. Doch den Vorteil der schnellen Führung ließen sie sich rasch wieder nehmen: Roman Wick war keine 120 Sekunden später zur Stelle, als Dimitri Pätzold im Gewühl vor seinem Tor kurz den Überblick verloren hatte, und traf zum Ausgleich (9.). In der ausverkauften Berner Arena, mit ihren hochgezogenen Stehplatzrängen ohnehin eine der stimmungsvollsten Eishockey-Stadien der Welt, gab auf den Tribünen die deutsche Fan-Minderheit ihr Bestes, um ihre Mannschaft stimmgewaltig zu unterstützen. Aber gegen die lautstarke Mehrheit der rot-weiß gekleideten Anhänger waren sie chancenlos.

Deutschland war dem Sieg ganz nahe

Anders das Bild auf dem Eis. Die verbalen Scharmützel, mit denen hüben wie drüben vor Beginn des Derbys der Gegner ein wenig gepiesackt wurde, fanden anfangs keine handfeste Fortsetzung. Stattdessen beschränkte man sich sofort aufs Wesentliche. Und Krupps Aufgebot überzeugte durch seine Aufmerksamkeit in der Defensive, mit der es dem Sturm und Drang der Eidgenossen Einhalt gebot. Die Schiedsrichter hatten erst später, als jede Mannschaft mit körperlicher Härte den Widersacher entscheidend einzuschüchtern versuchte, alle Hände voll zu tun. „Es war heute ein Match mit vielen Emotionen“, sagte Krupp, „nicht die richtigen Laufwege oder Ähnliches waren entscheidend.“

Weil seine Leute auch nach dem 1:2 von Mathias Seger, das die gesteigerten Schweizer Bemühungen nach dem ersten Seitenwechsel belohnte (24.), nicht klein beigaben, wurde es eine intensive und unterhaltsame Partie, die Christoph Schubert mit dem 2:2 (34.) bis zum Ende wieder spannend machte. Dass gerade Triumphe gegen Deutschland für die Schweizer beinahe ein nationales Bedürfnis sind, bewies der Sonntag aufs Neue. Eishockey befindet sich in ihrem Land in der Popularitätsskala fast auf Augenhöhe mit dem hierzulande alles dominierenden Fußball.

DEB-Team muss gegen Frankreich gewinnen

Das Team von Bundestrainer Uwe Krupp steht nun im letzten Vorrundenspiel der Eishockey-Weltmeisterschaft gegen Frankreich unter Druck, will es sich tatsächlich fürs Viertelfinale qualifizieren. Dass es ein Nachbarschafts-Duell in besonders leidenschaftlicher Atmosphäre werden würde, zeichnete sich früh ab. Beide Seiten gingen mit einer Einsatzbereitschaft zur Sache, mit der sie weder sich noch ihre Gegenüber an diesem frühen Abend schonten. Jede Mannschaft präsentierte sich wesentlich temperamentvoller als beim ersten Auftritt.

Die Schweizer peilen eine Medaille an

In der Hauptstadt genießt die schnellste Mannschaftssportart der Welt einen exzellenten Ruf: Über 16.000 Fans verfolgen regelmäßig die Auftritte des Schlittschuh-Clubs Bern. Einen solchen Zuspruch gibt es in ganz Europa nicht noch einmal. Auch sportlich präsentierte sich die Schweizer Liga zuletzt in Hochform: Der Zürcher SC gewann die Champions League - im Finale gegen den russischen Favoriten aus Magnitogorsk.

Von dieser Popularität profitiert auch das Nationalteam, das bei dieser WM erstmals eine Medaille anpeilt. Dem Wunschziel sind die Schweizer, die nun bereits fünf Punkte gesammelt haben, zum Ausklang des Wochenendes einen Schritt näher gekommen. Das DEB-Team dagegen steht weiter sieglos da. Nur mit einem Erfolg an diesem Dienstag gegen Abstiegskandidat Frankreich lässt sich ihre Hoffnung aufrechterhalten.


Spielstatistik:

Schweiz - Deutschland 3:2 n.V. (1:1, 1:1, 0:0, 1:0)

Schweiz:
Tor:
Gerber
Abwehr: Blindenbacher, Streit - Du Bois, Bezina - Seger, Josi - Furrer
Angriff: Paterlini, Ziegler, Sannitz - Plüss, Rüthemann, Gardner - Deruns, Jeannin, Lemm - Ambühl, Wick, Sprunger - Romy

Deutschland:
Tor:
Pätzold
Abwehr: Schmidt, Bakos - Butenschön, Schubert - Osterloh, Moritz Müller - Renz, Hördler
Angriff: Wolf, Hackert, Gogulla - Hecht, Yannic Seidenberg, Ullmann - Felski, Alexander Barta, Kreutzer - Travis Mulock, Hospelt, Hager

Schiedsrichter: Partanen/Rönn (Finnland)
Zuschauer: 11.423 (ausverkauft)
Tore: 0:1 Ullmann (06:26), 1:1 Wick (08:36), 2:1 Seger (23:25), 2:2 Schubert (33:02), 3:2 Streit (61:18)
Strafminuten: 14 / 12


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Schweiz siegt, Mark Streit macht den Unterschied aus



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Schweiz siegt, Mark Streit macht den Unterschied aus
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Biathlon > Damen > Hochfilzen (Weltcup) 10 km Verfolgung
15.12.2019
Ski Alpin > Slalom Damen > St. Moritz (Weltcup) Parallelslalom
15.12.2019
Skilanglauf > Distanz Herren > Davos (Weltcup) 15 km freier Stil
15.12.2019

FoRUM             50!

LiVE-CUP Woche 5 - 14.12.19 um 18:22 von LiVE-Cup Tippspiel
Tippspiel 2019/20 - 11.12.19 um 20:42 von Happy
Wie komme ich zu den Forumthreads? - 10.12.19 um 15:52 von Happy
LiVE-CUP Woche 4 - 08.12.19 um 20:19 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 3 - 05.12.19 um 20:59 von LiVE-Cup Tippspiel
Markenkriege - 27.11.19 um 17:56 von stone
NOT-LiVE-BOX - 25.11.19 um 16:55 von stone
LiVE-CUP Woche 2 - 24.11.19 um 17:13 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 27040753 Monat: 19990948 Heute: 19961251 Online: 32
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472