<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Eishockey
Washington Capitals gehen mit 1:0 in Führung
Suchen Eishockey Kategorie  Eishockey
03.05.2009

Washington Capitals gehen mit 1:0 in Führung

Info: Eishockey NHL National Hockey League (Stanley Cup Play-offs 2009)
Autor: Christoph Walter
Bericht: Vorschau auf die Eastern Conference Halbfinalbegegnungen


03.05.2009 - Die Washington Capitals sind mit einem knappen Heimsieg in die zweite Playoff Runde der NHL gestartet. Der Hauptstadt-Klub gewann mit 3:2 gegen Vorjahresfinalist Pittsburgh Penguins. Torjäger Ovetchkin erzielte das 2:1, herausragend aber war Torhüter Varlamow. Pittsburgh genügte ein Treffer des kanadischen Stars Crosby nicht zum Sieg. Im Westen glichen die Chicago Blackhawks mit einem 6:3-Auswärtserfolg die Serie gegen die Vancouver Canucks zum 1:1 aus. Meister Detroit Red Wings feierte zum Start in sein Conference- Halbfinale einen glücklichen 3:2-Heimerfolg über die Anaheim Ducks.

Penguins nutzen ihre Powerplays nicht

Mit den Washington Capitals und den Pittsburgh Penguins starteten die letzten Teams ins Conference Halbfinale. Dabei behielten die Hauptstädter im heimischen Verizon Center knapp mit 3-2 die Oberhand.
Die Gäste aus Pittsburgh begannen sehr gut und druckvoll, so dass die Führung durch Sidney Crosby nach knapp fünf Minuten nicht überraschend kam. Nach gut zehn Minuten Spielzeit hatten die Capitals erst einen Torschuss landen können. Mit zunehmender Spieldauer entfachten aber auch die Hausherren mehr Druck. Zwei schöne Spielzüge wurden über Steckel und Ovechkin mustergültig abgeschlossen und bescherten Washington eine Führung bis zum ersten Wechsel.

Das schnelle Spiel wog nun hin und her. Schließlich war es Pens Mark Eaton, der mit einem Schuss von der Blauen Linie Torhüter Sergei Varlamov schlecht aussehen ließ. Der russische Schlussmann rehabilitierte sich jedoch in der 39. Minute als er mit einem Klassereflex den Puck von der Linie kratzte und den Torjubel vom Schützen Crosby im Ansatz ersticken ließ.
Im Schlussabschnitt entschied ein früher Treffer der Capitals die Partie, vor allem weil die Penguins auch ihre Powerplays Vier und Fünf des Abends ungenutzt verstreichen ließen.

Chicago Blackhawks bescheren den Canucks die erste Niederlage der diesjährigen Playoffs

Je ein Doppelpack von David Bolland und Patrick Sharp sowie Treffer von Patrick Kane und Ben Eager bescherten den Chicago Blackhawks einen wichtigen 6:3-Sieg bei den Vancouver Canucks. Mit diesem Erfolg hat Chicago in der Serie zum 1:1 ausgleichen und den Canucks vorerst den Heimvorteil stehlen können. Sami Salo, Alexander Edler und Henrik Sedin (alle im Powerplay) waren für Vancouver erfolgreich.

Vancouver Canucks mit dem besseren Start

Die Canucks erwischten, wie in Spiel eins, den besseren Start und gingen durch Überzahltore von Salo und Edler mit 2:0 in Führung. Auch im Mittelabschnitt ließ Vancouver zunächst nichts anbrennen und schienen nach Roberto Luongos unglaublicher Parade gegen Ben Eager das Momentum endgültig auf seiner Seite zu haben. Doch nur wenige Augenblicke später brachte Patrick Sharp nach etwas mehr als zehn gespielten Minuten die Hawks mit seinem 1:2-Anschlusstreffer wieder ins Spiel. Keine drei Minuten danach war es wiederum Sharp, der in Überzahl für den Ausgleich sorgte. Als David Bolland erneut nur rund drei Zeigerumdrehungen später in Unterzahl gar das 3:2 für die Hawks erzielte, war die Partie endgültig gekippt. Patrick Kane und Ben Eager (nach feinem Zuspiel von Adam Burish) stellten in den ersten sechs Minuten des letzten Drittels mit ihren Treffern die Weichen ein für allemal auf Sieg. Henrik Sedins Powerplaytor war nur noch Ergebniskosmetik, David Bolland erhöhte mit seinem Schuss ins leere Tor sogar noch auf 6:3 aus Sicht der Hawks, bei denen Torhüter Nikolai Khabibulin seine schwarze Serie beenden und erstmals nach elf Jahren (damals noch im Trikot der Phoenix Coyotes) wieder gegen Vancouver gewinnen konnte. Die nächsten beiden Partien finden nun in Chicago statt. Im heimischen United Center sind die Blackhawks in den diesjährigen Playoffs bislang noch unbesiegt.


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Washington Capitals gehen mit 1:0 in Führung



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Washington Capitals gehen mit 1:0 in Führung
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Snowboard > Boardercross Damen > Montafon (Weltcup)
13.12.2019
Snowboard > Boardercross Herren > Montafon (Weltcup)
13.12.2019
Ski Freestyle > Skicross Damen > Montafon (Weltcup)
14.12.2019

FoRUM             50!

Tippspiel 2019/20 - 11.12.19 um 20:42 von Happy
LiVE-CUP Woche 5 - 10.12.19 um 15:56 von LiVE-Cup Tippspiel
Wie komme ich zu den Forumthreads? - 10.12.19 um 15:52 von Happy
LiVE-CUP Woche 4 - 08.12.19 um 20:19 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 3 - 05.12.19 um 20:59 von LiVE-Cup Tippspiel
Markenkriege - 27.11.19 um 17:56 von stone
NOT-LiVE-BOX - 25.11.19 um 16:55 von stone
LiVE-CUP Woche 2 - 24.11.19 um 17:13 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 27022186 Monat: 19972381 Heute: 19942684 Online: 23
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472