<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Biathlon
Peiffer holt beim Sprint erstes Gold für Deutschland
Suchen Biathlon Kategorie  Biathlon
05.03.2011

Peiffer holt beim Sprint erstes Gold für Deutschland

Autor: Maximilian Schröter
EVENT | Startliste | Ergebnis | Gesamt-WC | Disziplin-WC | Liveticker | LiVE-CUP

Khantiy-Mansiysk, 05.03.2011 – Arnd Peiffer ist der Biathlon-Weltmeister 2011 in der Disziplin Sprint. Über zehn Kilometer setzte sich der Deutsche gegen Martin Fourcade aus Frankreich und Tarjei Boe aus Norwegen durch. Damit ist er der erste Einzelweltmeister bei den diesjährigen Weltmeisterschaften im russischen Khantiy-Mansiysk. Da auch die drei anderen deutschen Skijäger unter den besten Zehn landeten, darf man von einem hervorragenden Ergebnis sprechen aus deutscher Sicht sprechen.

Peiffer mit überragender Leistung zu Gold
Der 23-jährige Niedersachse war mit der Startnummer 24 ins Rennen gegangen und sprintete gleich von Beginn an unter den besten Athleten. Nach fehlerfreiem Liegendschießen lag er auch in Führung und sicherte diese Führung obwohl er stehend einen Fehler schoss. Er holte das erste Sprint-Gold für Deutschland seit Frank Luck 1999 gewann. Martin Fourcade startete als letzter der Titelkandidaten und musste beim Liegendanschlag gleich zwei Strafrunden drehen. Durch eine fulminante zweite Runde mit anschließenden null Fehlern kam er aber wieder auf 25 Sekunden heran. Zwar konnte er in der Schlussrunde noch aufholen, muss aber beim morgigen Verfolgungswettkampf trotzdem dreizehn Sekunden hinter Peiffer starten. Auf den dritten Rang kam nach spannender Schlussrunde der Weltcupgesamtführende Tarjei Boe. Nachdem er liegend einmal 150 Meter extra laufen musste, landete er durch eine saubere Serie beim zweiten Schießen auf dem zwischenzeitlichen sechsten Platz. Vor ihm lagen zu diesem Zeitpunkt noch Andrei Makoveev, Andreas Birnbacher und Christoph Stephan, aber alle verloren auf den starken Norweger der die drittbeste Schlussrunde lief.

Birnbacher und Stephan nur knapp an Bronze vorbei
Makoveev konnte noch das Beste aus seiner Position machen und holte vor heimischem Publikum den undankbaren vierten Platz. Die beiden Deutschen mussten sich dagegen noch Emil Hegle Svendsen geschlagen geben, der mit der zweitbesten Laufleistung des Tages nach seinen zwei Schießfehlern noch auf den fünften Rang lief. Birnbacher erreichte mit Rang sieben den Platz direkt vor Stephan, obwohl der Bayer von der Laufzeit her langsamer war als Stephan und nur durch schnelleres Arbeiten am Schießstand Zeit gewinnen konnte. Michael Greis komplettierte das gute Mannschaftsergebnis für Deutschland mit seinem neunten Platz. Dass er heute nicht um die Medaillen laufen konnte lag daran, dass er jeweils eine Strafrunde schoss. Allerdings war seine Vorstellung besser als noch in der Mixed-Staffel die für ihn enttäuschend verlief, da er in Führung liegend auf Platz zwei gefallen war.

Keine Top-10-Platzierung für Österreich und Schweiz
Der beste Österreicher des Sprints wurde Simon Eder. Der Schnellschütze kam mit einer mäßigen Laufzeit und einer Strafrunde im Gepäck auf den 17.Rang. Nach dem ersten Schießen lag er noch auf Bronze-Kurs, er brach dann aber auf der Strecke ein und mit einer Strafrunde zusätzlich war für ihn nicht mehr drin. Christoph Sumann ging mit einer hohen Startnummer sehr schnell an und wurde dafür mit zwei Fehlern liegend bestraft. Da er aber stehend null Fehler schoss, erreichte er noch den 27.Platz. Die beiden anderen Starter aus der Alpenrepublik kamen mit Rang 38 für Daniel Mesotitsch und Rang 49 für Dominik Landertinger nicht auf zufriedenstellende Ergebnisse. Vor allem im Laufen waren sie nicht mit den Besten konkurrenzfähig. Simon Hallenbarther wurde mit einem soliden Rennen, das für ihn einen 24.Platz ergab bester Schweizer. Die anderen schweizerischen Skijäger landeten dagegen nur in der Mitte des 125 Starter umfassenden Feldes.


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Holte sich im Sprint die Goldmedaille: Der Deutsche Arnd Peiffer (© www.promoart.de)
Holte sich im Sprint die Goldmedaille: Der Deutsche Arnd Peiffer (© www.promoart.de)


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Peiffer holt beim Sprint erstes Gold für Deutschland
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Biete, Suche - 16.09.19 um 16:12 von Pito
Sauna Baumaterial - 12.09.19 um 19:22 von Rennr
Verletztenliste Saison 2019/20 - 08.09.19 um 10:00 von Pito
Karriereende 2019 - 04.09.19 um 23:21 von LaWeLa
Suche Slalom Ski - 13.08.19 um 11:54 von Amsler
Namensänderungen - 11.08.19 um 08:45 von Happy
Tippspiel bei Kicktipp - 10.08.19 um 23:55 von Happy
R.I.P. - 31.07.19 um 01:21 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26266828 Monat: 19217023 Heute: 19187326 Online: 30
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472