<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Nordische Kombination
Dramatisches Finale beim zweiten Wettkampf in Chaux Neuve
Suchen Nordische Kombination Kategorie  Nordische Kombination
14.01.2012

Dramatisches Finale beim zweiten Wettkampf in Chaux Neuve

Autor: Christine Kroth (Cofitine)
EVENT | Ergebnis | Gesamt-WC | Liveticker | LiVE-CUP

Chaux Neuve - 14.01.12 - Duplizität der Ereignisse. Zwei Tage, zwei Wettbewerbe, ein Podium. Auch beim zweiten Wettbewerb der nordischen Kombination im französischen Chaux Neuve ging der Sieg an Alessandro Pittin. In einem spannenden Finale siegte der Italiener vor dem Lokalmatadoren Jason Lamy-Chappuis und dem jungen Deutschen Fabian Riessle. Um den Sieger aber zu ermitteln musste das Zielfoto zu Rate gezogen werden.

Klemetsen entscheidet Springen für sich
Das französische Jura präsentierte sich bei strahlendem Sonnenschein von seiner schönsten Seite. Auch gab es keine störenden Winde, was einen reibungslosen Wettkampf versprach.
Der Beste auf der Schanze war der Norweger Haavard Klemetsen, der mit 111,5 Meter klar die Bestweite zeigte und das Springen mit 122,1 Punkten vor Tino Edelmann (107 Meter, 116,5 Punkte) gewann. Dritter wurde der Finne Janne Ryynaenen, vierter der Norweger Gudmund Storlien.
Der Weltcupführende Jason Lamy-Chappuis landete vor heimischem Publikum beim Springen auf dem fünften Platz, dicht gefolgt vom zweiten der Weltcupwertung, dem Japaner Akito Watabe und einem weiteren Franzosen, Maxime Laheurte.
Die auf der Schanze bislang erfolgsverwöhnten Österreicher konnten an diesem Wochenende bislang noch nicht glänzen. Christoph Bieler war auf Platz 10 ihr bester Athlet und ging mit 1,16 Minuten Rückstand auf Klemetsen in auf die Langlaufstrecke.

Dramatik pur auf der Zielgeraden - Pittin siegt im Fotofinish vor Lamy-Chappuis
Im heutigen Wettbewerb waren die Abstände zwischen den Startern im Langlauf deutlich größer als am Vortag, wo von Beginn an alle dicht beisammen lagen.
Der Norweger Haavard Klemetsen ging mit 22 Sekunden vor Edelmann und mit 30 Sekunden vor Ryynaenen auf die Strecke. Jason Lamy-Chappuis startete mit einem Rückstand von 40 Sekunden auf Klemetsen.
Die Ausgangslage für Fabian Riessle (1:14) und Alessandro Pittin (1:24) war zunächst nicht sehr vielversprechend.
Auf der 2,5 km langen, schwierigen Strecke mit mehreren Anstiegen, die viermal zu bewältigen war, konnte sich Klemetsen zunächst vorne halten. Tino Edelmann ging nicht volles Tempo und reihte sich zu Beginn der zweiten Runde in die nachfolgende Gruppe um Lamy-Chappuis und dem Japaner Watabe ein. Die Gruppe machte schnell Boden auf Klemetsen gut und holte ihn am schweren ersten Anstieg auf der dritten Runde schließlich ein.
Dahinter hatte sich eine weitere starke Gruppe um Riessle und Pittin gebildet, die von Björn Kircheisen angeführt wurde. Auch diese Gruppe machte nun immer mehr Boden gut und konnte schließlich zur Führungsgruppe aufschließen.
Auf der letzten Runde versuchten es zunächst die Norweger mit einem Angriff. Jan Schmid zog am Anstieg das Tempo deutlich an, gefolgt von seinem Teamkollegen Mikko Kokslien, doch beide konnten sich nicht absetzen. Am nächsten Anstieg griff Alessandro Pittin an, doch auch sein Angriff war nicht von Erfolg gekrönt.
Bei extrem hohen Tempo zerfiel die Gruppe nun aber immer mehr. Die Spitze des Rennens blieb dabei hart umkämpft. Kurz vor der letzten kleinen Abfahrt ins Skistadion versuchte es Fabian Riessle mit einem Angriff, doch auch er konnte sich nicht absetzen.
Zu dritt ging es nun auf die breite Zielgeraden. Pittin, Lamy-Chappuis und Riessle, die Verfolger dicht dahinter. Für das Auge ohne erkennbaren Unterschied passierten alle drei gleichzeitig den Zielstrich, so dass das Zielfoto zu Rate gezogen werden musste.
Schließlich siegte Alessandro Pittin vor Jason Lamy-Chappuis und Fabian Riessle. Somit ergab sich die gleiche Reihenfolge auf dem Podium wie am gestrigen Tag.
Platz vier und fünf belegten die Norweger Mikko Kokslien und Magnus Moan mit den vergleichsweise “großen” Abständen von 0,9 bzw. 1,4 Sekunden. Björn Kircheisen wurde sechster, Akito Watabe belegte Rand sieben und fiel im Gesamtweltcup auf Platz drei, hinter Lamy-Chappuis und Pittin, zurück.
Alessandro Pittin konnte sein Glück kaum fassen über seinen zweiten Sieg in Folge. Und der knapp geschlagene Franzose Jason Lamy-Chappuis wird beim morgigen Abschlusswettkampf in Chaux Neuve sicher nichts unversucht lassen, doch noch einen Sieg vor heimischen Publikum zu erringen.


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Dramatisches Finale beim zweiten Wettkampf in Chaux Neuve
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Ski Alpin > Gesamtweltcup Damen
28.10.2017
Ski Alpin > Gesamtweltcup Herren
29.10.2017
Skispringen > Gesamtweltcup Herren
19.11.2017

FoRUM             50!

Verletzte Wintersportler AKTUELL - 12.12.17 um 18:20 von morioka93
LiVE-CUP Woche 6 - 12.12.17 um 17:52 von Happy
LiVE-CUP Woche 5 - 11.12.17 um 00:00 von LiVE-Cup Tippspiel
Wintersportfotos von Cofitine - 10.12.17 um 16:24 von Pito
Zitate grosser Wintersport-Philosophen - 10.12.17 um 12:04 von Pito
Kicktipp ohne Trolls - 09.12.17 um 20:43 von Beethoven
Fehlende Athelten Tippspielliste - 08.12.17 um 12:34 von Gringofcb
Olympia 2018 - 05.12.17 um 22:36 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 18946179 Monat: 11896374 Heute: 11866677 Online: 49
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472